Spirituskocher – Frisch kochen, egal wo

Aktualisiert am: 03.09.2021

Mit einem Spirituskocher im Gepäck muss die Küche nicht kalt bleiben. Ein Spirituskocher kommt schnell auf Temperatur und kann im Winter zusätzlich als Heizquelle dienen. Warme Mahlzeiten lassen sich einfach und unkompliziert zubereiten.

Steht bei längeren Wanderungen oder Touren mit dem Wohnmobil keine Kochgelegenheit zur Verfügung, sollte ein Spirituskocher nicht fehlen. Vor dem Kauf sollte einiges in Sachen Funktionalität und Sicherheit beachtet werden.

Spirituskocher Testsieger 2021

Esbit Spirituskochset, Töpfe aus Edelstahl

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Spirituskocher Set mit zwei Töpfen, Packmaß 14,7 x 12,8 Gramm

Spirituskocher für Camping, Wandern und Outdoor: Das Esbit Spiritus-Kochset

schätzen die Kunden nicht zuletzt aufgrund seiner vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten. Es kann mit Spiritus oder wahlweise auch mit Trockenbrennstoffen betrieben werden. Das notwendige Gestell ist im Lieferumfang enthalten.
Die Kunden finden es sehr vorteilhaft, dass mit dem Esbit Spiritus-Kochset auch umfangreichere Mahlzeiten zubereitet werden können. Bei auffallend geringem Packmaß ist es für die Käufer kein Problem, die beiden Töpfe und den Brenner platzsparend zu verstauen und zu transportieren.
Die Töpfe besten zwar aus Aluminium, werden von den Kunden aber als stabil beschrieben. Beide Töpfe sind beschichtet. Als praktisch und vorteilhaft wird die Volumenanzeige am größeren Topf von den Kunden erwähnt.
Das Esbit Spiritus-Kochset wird als praktisch wie funktional beschrieben. Vorteilhaft finden Kunden Details wie den kleinen Ausgießer am Topf. Die Griffe werden beim Betrieb des Kochers nicht heiß und erhöhen, laut Kundenmeinung den Bedienkomfort.
Für das Erwärmen von Getränken oder Dosensuppen ist das Esbit Spiritus-Kochset laut Kundenaussagen vollkommen ausreichend, wer umfangreichere Mahlzeiten zubereiten möchte, wird von der Brennleistung vermutlich weniger überzeugt sein.

Vorteile:
  • praktisches und platzsparendes Set
  • beschichtetes Aluminium
  • praktische Details am Kochgeschirr
  • für Spiritus und Festbrennstoff geeignet
Nachteile:
  • geringe Brennleistung
Lixada Camping Alkohol Herd Edelstahl Falten Mini Spirituskocher Picknick BBQ Cookout Herd

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Mini Kocher, Edelstahl, BBQ

Spirituskocher, leicht zu reinigen mit 190 Milliliter Alkoholbecher: Der Lixada Camping Alkohol Herd

ist laut Kundenmeinung hochwertig verarbeitet. Auch bei häufigem Gebrauch zeigt der Lixada Camping Alkohol Herd keine Verschleißerscheinungen.
Die Bedienung wird als einfach beschrieben und durch den 190 Milliliter Alkoholbecher kommt der Kocher schnell auf Temperatur. Auf längeren Touren zu Fuß oder mit dem Rad loben die Kunden das geringe Gewicht.
Der Lixada Camping Alkohol Herd wiegt weniger als 200 Gramm und ist daher für viele Wanderer und Radler, denen es auf besonders leichte Gepäckstücke ankommt eine gute Wahl. Durch die inkludierten Stützrahmen wird nach Aussage der Kunden mehr Stabilität erreicht.
Eine Kundin berichtet, für die Zubereitung eines kompletten Essens nur einmal Spiritus nachgefüllt zu haben. Da der Lixada Camping Alkohol Herd recht große Flammen erzeugt, ist er für kleinere Töpfe nach Kundenmeinung weniger geeignet. Damit die Flammen nicht seitlich nach oben schlagen, raten die Käufer zu Töpfen mit einem Mindestdurchmesser von 17 Zentimetern.

Vorteile:
  • hochwertiges Material
  • stabile Ausführung
  • es kann eine große Menge Spiritus eingefüllt werden
  • geringes Gewicht
Nachteile:
  • sehr hohe Flammen

Spirituskocher kaufen – unterwegs nicht auf eine warme Mahlzeit verzichten

Bei längeren Outdoor-Aufenthalten sind geregelte Mahlzeiten nur schwer zu garantieren und zu organisieren. Mit einem Spirituskocher im Wohnmobil oder einem Sturmkocher beim Campen lassen sich schnell und unkompliziert warme Mahlzeiten zubereiten und Getränke erhitzen. Dies ist besonders im Winter und auf mehrtägigen Wanderungen von Vorteil.

Ein einflammiger Spirituskocher passt in jeden Rucksack und bringt wenig Gewicht mit. Ist der Spirituskocher 2 flammig, lassen sich damit bereits recht umfangreiche Gerichte zaubern. Diese Kochgelegenheiten sind für Touren mit dem Wohnmobil oder Hausboot ideal. Worauf kommt es nun an, wenn nach dem passenden Spirituskocher gesucht wird?

Was ist ein Spirituskocher?

Spirituskocher sind kleine, handliche Camping-Kocher. Zum Kochen wird Spiritus verwendet. Die Spirituskocher Funktionsweise ist äußerst simpel, daher sind die Kocher bei Wanderern und Campern sehr beliebt.

Einen voll funktionstüchtigen Küchenherd kann der Isopropanol Spirituskocher allerdings nicht ersetzen. Der Heizwert ist niedriger als bei vergleichbaren Camping-Kochern.

Wer sich schnell eine kleine Mahlzeit unterwegs zubereiten will, ist mit einem Campingkocher mit Spiritus gut beraten. Auch zum Aufwärmen von Getränken in der kalten Jahreszeit eignen sich die Mini Kocher uneingeschränkt.

Aus welchem Material bestehen Spirituskocher?

Die meisten Spirituskocher bestehen aus Aluminium. Das Leichtmetall besitzt eine silbrig-weiße Färbung. Camper profitieren nicht nur vom geringen Gewicht des Materials, sondern auch von dessen Leitfähigkeit. Damit erwärmt sich der Inhalt im Camping-Kochtopf schneller und die Mahlzeit wird zeitnah fertig.

Verschiedene Modelle bestehen auch aus Titan. Das Metall bringt zwar mehr Gewicht mit als Aluminium, ist aber gleichzeitig sehr stabil und kann dadurch besonders fein verarbeitet werden. So ist es möglich, besonders leichte Geräte herzustellen, die mit dem Spirituskocher aus Alu durchaus kongruieren können.

Kommt es weniger auf das möglichst geringe Gewicht an, sind die stabilen Spirituskocher aus Edelstahl eine gute Wahl. Wem es gerade auf die Leichtigkeit ankommt, der findet mit „Ultralight Aluminium“ ein Material, welches bis zu ein Viertel weniger an Gewicht mitbringt als der herkömmliche Spirituskocher aus Aluminium.

Welche Arten von Spirituskochern gibt es?

Vor dem Kauf eins Campingkochers mit Spiritus sollte feststehen, welche Art man favorisiert. Grob lassen sich zwei Typen von Spirituskochern unterscheiden:

  • Sinflammiger Spirituskocher: Einflammige Spirituskocher sind beliebte Einsteigermodelle. Wer zu Fuß unterwegs ist, wird die leichten und handlichen Geräte bevorzugen. Die kleinen Kocher nehmen nur wenig Platz im Gepäck ein und lassen sich überraschend flexibel einsetzen. Ist der Spirituskocher mini, ist er günstig in der Anschaffung. Es lässt sich jedoch immer nur ein Topf erwärmen. Sollen mehrere Personen bekocht werden, ist die einflammige Variante eher ungeeignet.
  • Zweiflammiger Spirituskocher: Wer sich etwas mehr Komfort beim Kochen wünscht und mit Auto oder Wohnmobil unterwegs ist, wird sich bevorzugt für die zweiflammige Variante entscheiden. Das Zubereiten der Speisen ist ebenso einfach und unkompliziert, wie beim einflammigen Gerät beschrieben. Es können mehrere Personen bekocht werden. Nachteilig auf den mobilen Einsatz können sich Größe und Gewicht der Spirituskocher auswirken.

Gas- oder Spirituskocher?

Der Gaskocher ist als Alternative für den Spirituskocher im Gespräch. Ein Vorteil ist, dass sich die Flamme gut regulieren lässt und damit eine punktegenaue Zubereitung der Speisen möglich macht.

Gaskocher sind robust und wartungsarm. Allerdings bringen sie mehr an Gewicht mit, was es beim mobilen Einsatz zu bedenken gilt.

Die Gaskartuschen sind nicht überall verfügbar. Dadurch kann es bei längeren Outdoor-Aufenthalten schnell zu Engpässen kommen. Zu bedenken gilt es auch, dass bei der Benutzung eines Gaskochers viel Abfall anfällt.

Lassen sich Spirituskocher im Innenraum verwenden?

Alle Kocher benötigen Sauerstoff, ausgenommen elektrische Geräte. Spirituskocher lassen sich auch in Innenräumen nutzen. Dies wäre beispielsweise eine Option, wenn der Herd ausfällt und nach einer Übergangslösung gesucht werden muss.

Auch eine Heizgelegenheit für den Notfall ist gefunden. Allerdings eignen sich Spirituskocher weniger zum Heizen. Gas ist hierbei die bessere Lösung, da es am saubersten verbrennt.

Sind Spirituskocher gefährlich?

Die einfache Bedienung und der flexible Einsatz des Spirituskochers sollten nicht davon ablenken, dass dessen Gebrauch nicht ganz ungefährlich ist. Spiritus ist eine brennbare Flüssigkeit.

Wird Ethanol beim Einfüllen in den Campingkocher verschüttet, entsteht eine Gefahrenquelle. Ist der Kocher noch auf Temperatur und es wird Spiritus nachgefüllt, kann sich eine Stichflamme entwickeln.

Besonders bei einflammigen Windschutz Spirituskochern lässt die Standfestigkeit zu wünschen übrig. Kippen die Kocher um, tritt der brennende Spiritus aus.

Die Flamme des Spirituskochers ist kaum sichtbar und kann damit schnell aus den Augen verloren werden. Beim Spirituskocher anzünden ist zu berücksichtigen, dass sich bis zum Aufwärmen des Kochers eine sehr hohe Flamme entwickelt.

Folgende Regeln sollten beim Umgang mit dem Spirituskocher beachtet werden:

  • Flamme immer im Auge behalten
  • Sicherheitsabstand einhalten
  • auf sicheren Stand des Campingkochers achten
  • Spirituskocher regelmäßig auf Schäden überprüfen
  • beim Kochen im Zelt Fluchtweg offenlassen
  • Löschdecken mitführen
  • Feuerbestimmungen vor Ort beachten

Worauf sollte beim Kauf von Spirituskochern noch geachtet werden?

Der Spirituskocher ist ein praktisches Kochgerät für Camping und Freizeit. Dennoch besitzen die Geräte ihre Vor- und Nachteile. Damit sich der Spirituskocher sicher verwenden lässt und den persönlichen Vorstellungen entsprechen kann, ist auf einige wichtige Faktoren zu achten:

  • Größe: Allgemein handelt es sich um kompakte Geräte mit geringen Abmessungen. Doch bei der Zusammenstellung des Gepäcks für längere Touren zu Fuß kommt es auf jeden Zentimeter und jedes Gramm an. Die Größe des Spirituskochers ist nicht zuletzt abhängig von den Abmessungen des verwendeten Kochgeschirrs. Sollen mehrere Personen bekocht werden, ist ein einflammiger Spirituskocher vermutlich nicht ausreichend und es muss damit mehr Platz im Rucksack einkalkuliert werden.
  • Brenndauer: Die Brenndauer kann variieren und hängt mit dem gewählten Modell und den vorherrschenden Umgebungsbedingungen ab. Mit 20 Litern Spiritus ist in der Regel eine Kochzeit von etwa zehn Minuten gewährleistet. Eine niedrige Brenndauer ist ausreichend, wenn lediglich Getränke oder Suppen erhitzt werden sollen. Aufwendigere Gerichte wie Linsen oder Risotto haben eine weit längere Brenndauer als Dosensuppen oder Pasta.
  • Bedienung: Die Bedienung ist generell einfach, variiert aber dennoch zwischen den einzelnen Modellen. So sollte der Spirituskocher keinen Ruß enthalten. Sind die Geräte rußfrei, lässt sich dadurch einiges an Pflegeaufwand einsparen. Die Kocher sollten sich einfach verstauen und leicht reinigen lassen.
  • Verarbeitung: Um die Sicherheit der Geräte zu gewährleisten, ist eine hochwertige Verarbeitung ein wichtiges Kriterium. Nur ein robustes Material kann der häufigen Benutzung standhalten und Schäden verhindern. Schäden am Gerät bedeuten letztlich ein Risiko für die Sicherheit. Nicht nur die Stabilität des Gerätes selbst, sondern auch dessen Standfestigkeit ist entscheidend.

Alternativprodukte

Neben dem vorgestellten Spirituskocher gibt es weitere flexible Kochgelegenheiten für Camping und Freizeit:

  • Gaskocher: Der Gaskocher wurde bereits erwähnt. Diese Geräte sind preisgünstig und wartungsarm. Der Kocher ist schnell betriebsbereit und es entwickelt sich kein Ruß.
  • Elektrokocher: Elektrokocher arbeiten ohne nennenswerte Betriebsgeräusche. Der Betrieb ist bei Wind und Wetter möglich, eine Stromquelle vorausgesetzt. Die Kocher lassen sich leicht reinigen und sind kaum störanfällig.
  • Campingkocher mit Holz/Feststoffkocher: Diese Kochgelegenheiten bringen wenig Gewicht mit und sind häufig sogar faltbar. Brennmaterial steht in der Natur zur Verfügung und muss nicht mitgeführt werden. Ist kein Brennmaterial vorhanden, lässt sich ein Spiritusbrenner in den Holzkocher stellen.
  • Campingkocher mit Brennpaste: Die kleinen und handlichen Kocher lassen sich gut im Rucksack verstauen. Feststoffkocher sind preiswert und pflegeleicht. Brennpaste ist auch im Ausland in der Regel gut verfügbar.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 03.09.2021

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Spirituskocher Set mit zwei Töpfen, einer Bratpfanne, einem Wasserkessel, 1.025 Gramm

Spirituskocher aus Aluminium mit umfangreichem Zubehör: Der Trangia Spirituskocher Sturmkocher 25-2 Ultralight Alu

gilt als eine Art Standardausrüstung für das Kochen unter freiem Himmel. Die Kunden sind sich darüber einig, dass sie besser nichts dem Zufall überlassen und auf Funktionalität und Qualität des Trangia Spirituskocher Sturmkocher 25-2 Ultralight Alu vertrauen.
Viele Kunden sind erst durch dieses Gerät wirklich zufrieden und von den Vorteilen der Spirituskocher überzeugt. Der Trangia Spirituskocher Sturmkocher 25-2 Ultralight Alu ist ein verlässliches Kochgerät. Kunden, die häufig auf Wanderungen gehen, bestätigen, dass sich das Spirituskocher-Set platzsparend im Rucksack unterbringen und gut zusammenpacken lässt. Das geringe Gewicht ist auf längeren Touren von Vorteil.
Der Trangia Spirituskocher wird von den Kunden ausnahmslos gelobt. Die Käufer bestätigen, dass die Kocher besonders robust sind, in allen Situationen einwandfrei funktionieren und viele Jahre halten.
Normale Verschleißerscheinungen müssen natürlich hingenommen werden, dies ist aber beim Outdoor Kochen nicht wirklich relevant, wie die Kunden einräumen. Sollte der Spirituskoffer wider Erwarten defekt sein, weisen die Käufer darauf hin, dass sich Einzelteile problemlos beim Hersteller nachkaufen lassen.
Ein Kunde bestätigt, dass der Trangia Spirituskocher Sturmkocher 25-2 Ultralight Alu auch bei regelmäßigem Einsatz zuverlässig funktioniert. Er nutzt den Kocher beinahe jedes Wochenende und bekocht damit drei Personen.
Die Kunden weisen darauf hin, dass es sich um einen Spirituskocher aus Aluminium handelt. Die Vor- und Nachteile des Materials sollten beim Kauf bekannt sein, so dass dies nicht als Kritikpunkt zu werten ist.
Einige Kunden haben bei häufigem Gebrauch Verformungen am Kochgeschirr festgestellt. Dies ist vorrangig ein optisches Problem, aber dahingehend bedenklich, dass sich bei größeren Verformungen die einzelnen Bestandteile des Sets nicht mehr wie gewohnt zusammenstecken und platzsparend verstauen lassen.
Einige Käufer empfehlen, den Kocher nicht zum Braten zu nutzen. Es besteht die Gefahr des Anbrennens. Für eine höhere Belastbarkeit haben sich einige Kunden zusätzlich das beschichtete Topfset zugelegt.
Von Vorteil auf längeren Touren ist in jedem Fall das geringe Gewicht. Viele Kunden nutzen diesen Kocher für Radreisen, Wanderungen, Trekking-Touren oder Zeltausflüge.

Vorteile:
  • Lieferung im praktischen Set
  • geringes Gewicht
  • platzsparend zu verstauen, da zusammensteckbar
  • zuverlässig in der Funktion
Nachteile:
  • weniger gut zum Braten geeignet
  • Kochgeschirr neigt zur Verformung

Bildquelle Header: Hiking woodstove and kettle, lake on the background © Depositphotos.com/Abdulaxxx
Letzte Aktualisierung am 16.09.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API