Gaskartusche – sorgt für warme Mahlzeiten beim Zelten

Aktualisiert am: 31.10.2020

Sowohl Wohnmobil- als auch Zelt-Fans möchten während Ihres Urlaubs eine wohlschmeckende Mahlzeit genießen. Zudem wird ein warmer Kaffee oder ein heißer Tee nicht nur als Luxus, sondern als lieb gewonnene Notwendigkeit angesehen.

All dies wird entweder durch einen Gasofen oder durch einen mobilen Campingkocher garantiert. Allerdings benötigt man für beide Varianten Gas.

Während beim Wohnmobil häufig eine Gasflasche zum Einsatz kommt, werden mobile Gaskocher häufig mit einer Gaskartusche betrieben. Allerdings gibt es zahlreiche Varianten, die exakt zum vorhandenen Kocher passen müssen. Nur dann werden Unfälle verhindert.

Gaskartuschen Testsieger 2020:

Campingaz Ventil-Gaskartusche CV470 Plus 450g - Butan/Propan Gas (3er Pack)

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Inhalt: 450 Gramm, Gas: 80 Prozent Butan/20 Prozent Propan, Abmessungen: Höhe 14 Zentimeter, Durchmesser 11 Zentimeter

Sichere Gaskartusche für vielfältigen Einsatz: Laut Bewertung vieler Käufer der Campingaz Ventil-Gaskartusche CV470

eignet sie sich tatsächlich nur für Kocher aus dem Hause Campingaz. Einige Nutzer schafften es nicht, diese Kartusche anstelle einer Schraubkartusche zu verwenden. Bei anderen war dies jedoch kein Problem.
Generell sind die Camper von der einfachen Bedienung überzeugt. Das liegt jedoch auch an den Kochern, die mit der Easy Clic Funktion ausgestattet wurden.
In diesem Zusammenhang freuen sich alle Käufer über die hohe Sicherheit, die von der Ventilkartusche ausgeht. Diese lässt sich jederzeit vom Kocher entfernen, und zwar auch im befüllten Zustand. Das Ventil verhindert das Austreten von Gas.
Einige Nutzer der Campingaz Ventil-Gaskartusche CV470 sind von der langen Brenndauer begeistert. Ein Käufer ist davon enttäuscht, dass es keinen Adapter gibt, um diese Kartusche mit einer Gasflasche zu vereinen. In solch einem Fall würde sich die Brenndauer verlängern.
Bei einem Verbraucher waren die Kartuschen am Boden bereits angerostet. Bei allen anderen kam das nicht vor. Für welchen Temperaturbereich das Gas geeignet ist, wurde von den bisherigen Käufern nicht bewertet.
Positiv ist, dass es sich um ein Pack mit drei Kartuschen handelt. Somit liegt immer eine Ersatzkartusche vor.

Vorteile:
  • für Kocher mit Easy Clic Verschluss
  • Ersatz für Schraubkartuschen
  • Gas für Temperaturen im Plusbereich
  • können im befüllten Zustand vom Kocher entfernt werden

Nachteile:
  • nur für Campingaz Kocher
  • nicht bei extremer Kälte verwendbar
Preis bei Amazon prüfen!

Gaskartusche kaufen – welche Kriterien und Eigenschaften müssen beachtet werden? 

Im Handel findet man unterschiedliche Varianten einer Gaskartusche. Teilweise kann für einen Campingkocher nur eine bestimmte Kartusche verwendet werden. Sollte dem nicht so sein, müssen die nachfolgenden Eigenschaften und Funktionen einer Kartusche beachtet werden. Aufgrund dieser Fakten findet jeder die Gaskartusche, die er benötigt.

Diverse Varianten einer Gaskartusche für unterschiedliche Kocher

  • Gaskartusche für einen Campingkocher: Leider verwenden viele Hersteller den gleichen Begriff für unterschiedliche Produkte. Bei einem Campingkocher handelt es sich regulär um einen größeren Kocher, der einer einzelnen Kochplatte ähnelt. Diese Kocher stehen sicher auf jedem Untergrund und eignen sich auch für größere Töpfe oder Pfannen. Bei diesen Tisch-Campingkochern wird eine größere Gaskartusche verwendet, die schlanker als die kleinen Kartuschen ausfällt. Das Volumen der Kartusche beträgt oft 220 Gramm. Die zugehörigen Campingkocher verbinden sich mit diesen Kartuschen, wenn der Sicherheitshebel aktiviert wird. Somit muss der Nutzer weder schrauben noch stechen. Häufig werden diese Kartuschen mit den Zusätzen Easy Klick, Gas-Lock-System oder Bajonett-Verschluss bezeichnet.
  • Stechkartusche: Als Stechkartusche werden diejenigen bezeichnet, auf die ein kleiner Kocher aufgesteckt wird. Diese kleinen Kocher werden ebenfalls oft als Campingkocher bezeichnet, stehen jedoch wackeliger auf dem Boden. Generell handelt es sich um genormte Kartuschen, sodass sich viele Modelle mit den handelsüblichen Kochern verwenden lassen. Der Inhalt liegt zwischen 190 und 450 Gramm. Der Nachteil besteht im fehlenden Ventil, weshalb diese Kartusche erst im leeren Zustand vom Kocher entfernt werden darf.
  • Schraubkartusche: Diese Gaskartuschen sehen den Stechkartuschen täuschend ähnlich. Der Unterschied besteht darin, dass sie nicht gesteckt, sondern geschraubt werden. Somit handelt es sich um eine Gaskartusche mit Gewinde, das zum vorhandenen Kocher passen muss. Zum Großteil wird ein 7/16“x28 UNEF-Gewinde eingesetzt. Bei diesen Kartuschen wird ein selbstschließendes Ventil installiert, sodass sich die Kartusche im vollen Zustand vom Kocher entfernen lässt.
  • Ventilkartuschen: Die Bezeichnung Ventilkartusche wird verwendet, wenn die Gaskartusche zusätzlich ein Sicherheitsventil besitzt. Dank diesem kann die Kartusche auch im gefüllten Zustand vom Kocher getrennt werden. Des Öfteren gibt es diese Kartuschen-Variante mit einem höheren Volumen von 500 Gramm. Als Ventilkartusche werden sowohl die länglicheren Gaskartuschen als auch die kleinen Schraubkartuschen bezeichnet.
  • Gaskartusche mit MSF-1a Anschluss: Dieser Anschluss gelangt bei den großen Tisch-Campingkochern zum Einsatz. Um diese Kartuschen bei den kleinen Gaskochern verwenden zu können, wird ein spezieller MSF1a-Adapter nötig. Allerdings gibt es nur noch wenige Hersteller, die diese Variante in Deutschland anbieten.

Alle Kartuschen werden nach EN 417 produziert. Eine Gaskartusche, die nicht nach dieser Norm gefertigt wurde, sollte aus Sicherheitsgründen nicht verwendet werden.

Grundsätzlich lassen sich alle Gaskartuschen in zwei Haupt-Formen einteilen: Längliche Gaskartuschen und kleinere Kartuschen, die einen größeren Durchmesser haben. Die kleinen, rundlicheren Gaskartuschen fassen zwischen 100 und 500 Gramm. Die länglichen Gaskartuschen werden bis 250 Gramm befüllt.

Gaskartusche: Dieses Zubehör steht zur Verfügung

Wer aus Versehen die falsche Gaskartusche erworben hat, kann zu folgendem Zubehör greifen. Dank diesem kann die Kartusche trotzdem verwendet werden:

  • Adapter für eine Ventilkartusche: Ein Adapter ermöglicht es, eine längliche Ventilkartusche zu einer Schraubkartusche umzufunktionieren.
  • Adapter für den Campingkocher: Hierbei handelt es sich ebenfalls um einen Adapter, mit dem eine längliche Ventilkartusche mit einem kleinen Gaskocher verbunden wird. Der Unterschied zum oben erwähnten Adapter besteht im Folgenden: Die Gaskartusche muss nicht aufrecht gestellt werden – sie kann gelegt werden: Hierzu ist ein langer Schlauch notwendig, der die Kartusche mit dem Kocher verbindet.
  • Verbindungsstück für mehrere Kartuschen: Dieses Zubehör verbindet zwei oder drei Kartuschen miteinander. Ein gemeinsamer Schlauch führt das Gas zum Kocher. Der Vorteil besteht in einer längeren und unterbrechungsfreien Kochzeit.
  • Adapter für Gasflaschen und Schraubkartuschen: Mit solch einem Adapter lässt sich eine Gasflasche mit einer Kartusche verbinden. Der Vorteil liegt in der längeren Brenndauer.

Gaskartusche: Das Gas entscheidet über die Verwendung

Gaskartuschen werden entweder nur mit einem Gas oder mit einem Gemisch befüllt:

  • Butan: Dieses Gas wandelt seine flüssige Form bereits bei -0,5 Grad Celsius nicht mehr in einen gasförmigen Zustand um. Daher eignet sich dieses Gas nicht für den Winter.
  • Propan: Ist auch im Winter zu verwenden, da es sich erst bei einer Temperatur von -42 Grad Celsius nicht mehr zu Gas verwandelt.
  • Propan/Gas Gemisch: Die meisten Hersteller befüllen ihre Kartuschen mit einem Gemisch aus beiden Gasen. Das Verhältnis beträgt entweder 70/30 oder 80/20, wobei der höhere Anteil aus Butan besteht.
  • Wintergas: Inzwischen gibt es Hersteller, die reines Wintergas anbieten. Dank einer besonderen Technik lässt sich das Wintergas bis zu einer Temperatur von -22 Grad einsetzen.
  • Sommergas: Das Gegenstück zum Wintergas stellt das Sommergas dar. Hier liegt ein Mischungsverhältnis von 80 Prozent Butan und 20 Propan vor.

Wie lange eine Kartusche reicht, hängt von vielen Faktoren ab. Eine Kartusche mit 220 Gramm Inhalt brennt ungefähr 70 Minuten lang. Wer eine längere Brenndauer bevorzugt, kann sich für eine Gasflasche entscheiden. Allerdings muss diese bei kleinen Kochern mit einem Adapter verwendet werden. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Gasflaschen wieder befüllt werden können.

Bei den Camping Gaskartuschen handelt es sich um Einwegbehälter. Sie können nicht wieder befüllt werden und müssen nach Vorschrift entsorgt werden. Hierzu muss die Kartusche vollkommen leer sein.

Enthält die Kartusche das entsprechende Zeichen, so kann sie über den Wertstoffhof beziehungsweise den gelben Sack entsorgt werden. Andere Kartuschen müssen über den Problemmüll beseitigt werden. Letztere Aussage trifft ebenfalls zu, falls die Kartusche nicht leer ist.

Eine Gaskartusche kann bedenkenlos transportiert werden. Sie sollte jedoch nicht über 50 Grad Celsius erhitzt werden. In diesem Fall könnte sie sich aufblähen und Gas weicht aus. Zum Explodieren kommt es meist nicht. Dies passiert nur, wenn die Kartusche mit Feuer in Kontakt gerät.

Gaskartuschen Platz 2-3

Primus Winter Gas 450 g Gaskartusche mit Sicherheitsventil

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Füllvolumen: 450 Gramm, Abmessungen: Höhe 15 Zentimeter, Durchmesser 11 Zentimeter, Gas: 20 Prozent Propan und 80 Prozent Isobutan, Temperaturbereich: bis -22 Grad Celsius

Hohes Volumen für das ganze Jahr: Laut Hersteller soll das Primus Winter Gas

für Temperaturen von bis -22 Grad Celsius verwendet werden können. Einer Bewertung zufolge lässt sich das Gas problemlos bei Temperaturen von bis zu -10 Grad Celsius nutzen. Sollte es kälter werden, muss die Kartusche angewärmt werden. Ansonsten bestehen Leistungseinbußen.
Bezüglich der Brenndauer bei niedrigen Temperaturen liegen noch nicht allzu viele Erfahrungen vor. In der Regel wird bei einer extremen Kälte nicht gecampt. Aus diesem Grund hat kaum jemand die Kartusche bei der angegebenen Temperatur verwendet.
Lediglich eine Erfahrung liegt vor: In diesem Fall konnte die Primus Winter Gas Kartusche ebenso lange verwendet werden wie eine andere Kartusche der gleichen Größe.
Grundsätzlich ist jeder mit dem Kauf zufrieden. Ferner lässt sich diese Kartusche problemlos bei jedem Kocher mit Schraubverschluss verwenden

Vorteile:
  • ganzjährig zu verwenden
  • bis -10 Grad Celsius keine Leistungseinbußen
  • für jeden Kocher mit Schraubverschluss

Nachteile:
  • Leistungseinbußen bei unter -10 Grad Celsius
Preis bei Amazon prüfen!
12x Gaskartuschen 227g. MSF1a Kochmann

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Füllmenge: 227 Gramm, Verpackungseinheit: 12 Kartuschen

Hochwertige Kartuschen mit langer Brenndauer: In einem Punkt stimmen alle Käufer der 12x Gaskartuschen 227g. MSF1a Kochmann

überein: Eine Kartusche reicht über mehrere Tage, wenn sie zum Kochen von Wasser und zum Zubereiten von Speisen verwendet wird. Dank dieser Tatsache muss auch bei einem längeren Urlaub kein allzu großer Vorrat mitgenommen werden.
Ein Camper hat festgestellt, dass die Leistung bei 10 Grad Celsius abnimmt. Nachdem die Kartusche angewärmt wurde, hat sie wieder einwandfrei funktioniert.
Allerdings waren viele von einer Tatsache negativ überrascht: Es wurde des Öfteren eine andere Kartusche als abgebildet geliefert. Zudem waren einige Kartuschen nicht mit dem TÜV-Siegel versehen. Trotzdem waren auch diese Käufer von den 12x Gaskartuschen 227g. MSF1a Kochmann positiv überzeugt.
Einem Nutzer gefiel der Sicherheitsdeckel, der sich auf jeder Kartusche befindet.

Vorteile:
  • lange Brenndauer
  • kompatibel mit vielen Marken
  • große Verpackungseinheit
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile:
  • MSF1a Verschluss eignet sich nicht für jeden Kocher
  • fehlende Angabe über das Gasgemisch
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

In bestimmten Situationen kann ein Alternativprodukt verwendet werden, das die laufenden Kosten verringern könnte:

  • Gasflasche: Wer mit einem Wohnmobil unterwegs ist und einen Gasherd nutzt, der wird höchstwahrscheinlich eine Gasflasche verwenden. Diese begeistert mit einer längeren Brenndauer. Zudem kann sie für eine Heizung genutzt werden. Für kleine Campingkocher eignet sich die Gasflasche nicht uneingeschränkt. Je nach Gaskartusche könnte diese per Adapter mit der Gasflasche verbunden werden.

Gasflaschen lassen sich wieder befüllen, wodurch sich die laufenden Kosten verringern. Zudem muss die Flasche nicht gekauft werden, sie kann auch gemietet werden.

Bildquelle Header:

The process of using a gas tourist cylinder for cooking © Freepik/viktoriia1996


Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API