4-Personen-Zelt – für kleine Reisegruppen und Familien

Aktualisiert am: 31.08.2021

4-Personen-Zelte sind vor allem beim Familien mit einem oder zwei Kindern sehr beliebt. Sie sind vom Raumangebot für vier erwachsene Personen ausgelegt, sodass gerade Familien in diesen Modellen ausreichend Platz zum Schlafen und für Gepäck und Spielzeug haben. Nicht umsonst werden Zelte für 4 Personen von vielen Herstellern auch als Familienzelt bezeichnet.

4-Personen Zelt Testsieger 2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kuppelzelt für 4 Personen, aus Polyester, Gestänge aus Fiberglas, mit Ventilationssystem und Moskitoschutz, Wetterschutzeingang, doppelwandig, wasserdicht bis 2.000 mm Wassersäule, Abmessungen: 240 x 285 x 130 cm, Gewicht: 4,2 kg

Leicht und kompakt: Das High Peak Kuppelzelt Nevada 4

verfügt über eine einzelne Schlafkabine und ist mit einem regengeschützten Wetterschutzeingang ausgestattet. Mit einem Gewicht von gut 4 kg ist es besonders leicht zu transportieren und belastet das Camping-Gepäck so nicht übermäßig.
Laut der Rezensionen ist dieses Kuppelzelt für 2-4 Personen ausreichend dimensioniert und bietet dank der Innentaschen an den Seitenwänden Stauraum für Gegenstände, die jederzeit griffbereit sein sollen.
Mit 4 Erwachsenen wird es einigen Rezensionen zufolge jedoch recht eng im Zelt. Bei einer Gesamtbreite von 240 cm bleiben so jeder Person nur ca. 60 cm zum Schlafen. Wer sich das Zelt mit Kindern teilt, sollte mit dem Platzangebot jedoch locker auskommen, wie viele Camper berichten.
Wer nur zu zweit reist, hat im High Peak Kuppelzelt Nevada 4 ausreichend Platz für ein Full Size Luftbett und das Reisegepäck. Das Gestänge aus leichtem Fiberglas lässt sich dank der Markierungen sehr einfach montieren und bietet den Käufern zufolge auch bei Wind eine hohe Stabilität.
Auch mit der Wasserdichtigkeit sind die meisten Käufer zufrieden. Mit 2.000 mm Wassersäule ist das High Peak Kuppelzelt Nevada 4 leichtere Regenfälle ausreichend ausgestattet und bietet dank der verschweißten Nähte einen guten Schutz gegen eindringende Feuchtigkeit.
In einigen Fällen bemängeln die Nutzer jedoch, dass die Nähte unsauber verarbeitet waren und es an den fehlerhaften Stellen zum Eindringen von Regenwasser kam.
Durchweg gut bewerten die Käufer die Windbeständigkeit dieses 4-Personen-Zeltes. Bei korrekter Befestigung steht es sicher und stabil, ohne dass die Zeltbahn oder die Zeltstangen Schaden nehmen.

Vorteile:
  • geringes Gewicht (4,2 kg)
  • kompaktes Packmaß
  • Innentaschen mit Stauraum
  • hohe Windbeständigkeit
  • einfacher und schneller Aufbau
Nachteile:
  • selten unsaubere Verarbeitung der Nähte

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Tunnelzelt für 4 Personen, aus 190T-Polyester, Gestänge aus Fiberglas und Metall, mit Moskitoschutz, großer Vorraum mit Überdachung, wasserdicht bis 3.000 mm Wassersäule, Abmessungen: 410 x 260 x 150 cm, Gewicht: 7,9 kg

Mit großem Vorraum: Das CampFeuer Tunnelzelt für 4 Personen Super+

ist mit einem großen Vorraum ausgestattet, der durch einen Moskitoschutz von der Schlafkabine getrennt ist. Der Lieferumfang enthält einen Bodenplane, die bei Bedarf im Vorraum ausgelegt werden kann. Weiterhin verfügt das 4-Personen-Zelt über zwei Eingänge, was vor allem für Familien mit Kindern sehr praktisch ist.
Die Stehhöhe im Zelt beträgt ca. 150 cm, sodass Erwachsene sich nicht ganz aufgerichtet darin bewegen können. In die Schlafkabine passen laut der Rezensionen zwei Luftmatratzen mit 100 cm Breite, sodass das CampFeuer Tunnelzelt für 4 Personen Super+ für zwei Camper ein fast schon luxuriöses Raumangebot bietet.
Als besonders praktisch empfinden die Nutzer die eingenähten Innentaschen im hinteren Bereich des Zeltes und das kompakte Packmaß. Mit 7,9 kg ist es für ein Tunnelzelt durchschnittlich schwer. Dass sich das Zelt gut lüften lässt, sorgt für ein angenehmes Raumklima und wird von den Käufern ebenfalls positiv bewertet.
Der Aufbau des CampFeuer Tunnelzelt für 4 Personen Super+ ist den Bewertungen zufolge einfach und kann mit etwas Übung auch von einer Einzelperson bewältigt werden. Dabei fiel einigen Käufern die hohe Spannung am Innenzelt auf, die eine hohe Belastung für die Nähte darstellt.
Mit 3.000 mm Wassersäule ist das CampFeuer Tunnelzelt für 4 Personen Super+ für die meisten Camper ausreichend wasserdicht. Trotzdem drang in einigen Fällen Regenwasser in das Zelt ein. Gegen Wind ist dieses 4-Personen-Zelt vergleichsweise empfindlich, was jedoch allgemein eine Schwäche von Tunnelzelten ist.

Vorteile:
  • geräumiger Vorraum mit Überdachung
  • 2 Eingänge
  • Moskitoschutz zwischen Vorraum und Schlafkabine
  • einfacher Auf- und Abbau
  • Innentaschen im Zelt
Nachteile:
  • nicht immer vollständig wasserdicht
  • vergleichsweise anfällig für Wind

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Igluzelt für 4 Personen, aus 190T-Polyester, Gestänge aus Fiberglas, Fenster mit Vorhängen, mit Moskitoschutz, doppelwandig, mit abgedecktem Kabeldurchlass, großer Vorraum mit Überdachung, wasserdicht bis 3.000 mm Wassersäule, Abmessungen: 345 x 245 x 135 cm, Gewicht: 4,76 kg

Gutes Schlafklima: Das JUSTCAMP Scott 4 Campingzelt

verfügt über eine doppelwandige Verarbeitung, bei der die Schlafkabine in das Außenzelt eingehängt wird. Laut Hersteller erhöht die Konstruktion die Atmungsaktivität im Zelt und sorgt gleichzeitig für eine gute Luftzirkulation.
Mit vielen funktionalen Details kann das JUSTCAMP Scott 4 Campingzelt die Nutzer auch tagsüber überzeugen. Die glasklaren Fenster ermöglichen einen Blick nach draußen, können bei Bedarf aber auch mit einem Vorhang verschlossen werden.
An der Innenseite des Daches ist außerdem eine Befestigungsmöglichkeit für eine Campinglaterne vorgesehen. Weil der Vorraum mit einem Moskitoschutz von der Schlafkabine getrennt ist, werden ungebetene Besucher zuverlässig aus dem Innenraum des Zeltes ferngehalten.
Das JUSTCAMP Scott 4 Campingzelt ist in zwei unterschiedlichen Varianten erhältlich. Die Ausführung „Dark“ verfügt über einen stark abgedunkelten Innenraum, der Langschläfer vor hellem Tageslicht und starker Sonneneinstrahlung schützt.
Die Wassersäule ist mit 3.000 mm durchschnittlich, den Käufern zufolge in den meisten Situationen aber ausreichend. Auch bei mehreren Tagen Dauerregen hat das 4-Personen-Zelt den Käufern zufolge dichtgehalten und die Campingausrüstung trocken gehalten.
Das Fiberglasgestänge ist den Nutzern zufolge elastisch und sehr bruchfest. Es übersteht sowohl stärkere Windgeschwindigkeiten als auch weitere Belastungen, wie beispielsweise einen Sturz darauf, wie die Nutzer berichten.
Mit einer Gesamtbreite von 2,5 m ist dieses Igluzelt für 4 Personen knapp bemessen. Einige Käufer bemängeln, dass das Innenmaß nur etwas über 2 m beträgt und vier Erwachsene es beim Schlafen deswegen sehr kuschelig haben.
Für Familien mit Kindern ist es aber gut geeignet, wie einige Nutzer befinden. Insbesondere aufgrund seiner hohen Wetterbeständigkeit zeigt es eine hohe Zuverlässigkeit, die Eltern beim Camping ein gutes Gefühl geben.

Vorteile:
  • funktionale Details (Kabeldurchführung, Aufhängung für Campinglaterne, etc.)
  • Dark-Variante mit stark abgedunkelter Schlafkabine
  • windbeständig
  • zuverlässig wasserdicht
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • Innenmaß für 4 Personen recht knapp
  • gelegentlich unsauber verarbeitete Nähte

4-Personen-Zelt kaufen – Zelturlaub mit der ganzen Familie

Zelturlaub ist für viele Familien mit Kindern eine gute Gelegenheit, die Nähe zur Natur zu erleben und gleichzeitig flexibel auf die individuellen Wünsche der Familienmitglieder eingehen zu können. Wer sich dabei ein Familienzelt entscheidet, macht vor allem den Kleinsten eine Freude: Kinder finden das Zelten auf dem Campingplatz weitaus spannender als eine Übernachtung im Wohnmobil oder im Wohnwagen.

Auf Komfort muss man dabei keineswegs verzichten. Viele Hersteller von Familien- und 4-Personen-Zelten statten die Modelle mit zahlreichen Extras und Ausstattungsvarianten aus, die das Campen im 4-Personen-Zelt zu einem ganz besonderen Erlebnis machen. Mit einigen Tricks und dem passenden Zubehör kann der Campingurlaub im Familienzelt zu einem kleinen Luxus-Campingurlaub werden.

So viel Platz ist in einem Zelt für 4 Personen

Wie eingangs erwähnt sind 4-Mann-Zelte für vier Erwachsene konzipiert. Auch die kleineren Varianten bieten dabei ausreichend Platz zum Schlafen und Leben auf engerem Raum.

Familien mit Kindern sollten sich – wenn möglich – nicht für die kleinste Variante entscheiden. Auch wenn Klein- und Schulkinder aufgrund ihrer geringeren Körpergröße vergleichsweise wenig Platz zum Schlafen benötigen, reisen sie häufig mit aufwendigerem Gepäck.

Neben dem Strandspielzeug muss auch das liebste Kuscheltier einen Platz im Zelt finden, damit die Nächte im 4-Personen-Zelt nicht zur Tortur für die Eltern wird. Kinder benötigen außerdem mehr Wechselkleidung als Erwachsene, sodass ein Familienzelt mit möglichst großem Vorraum gewählt werden sollte.

Der Schlafbereich von 4-Mann-Zelten kann je nach Modell stark variieren. Einige Modelle lassen sich in zwei Schlafkammern unterteilen, was vor allem sinnvoll für kleine Reisegruppen ist. Im Familienzelt ein „Kinderzimmer“ abteilen zu können, empfinden einige Camper jedoch ebenfalls als praktisch.

Damit Eltern und Kinder bequem im Zelt liegen und bei Bedarf auch eine Isomatte oder eine Luftmatratze als Schlafunterlage verwenden zu können, sollte jedem Familienmitglied mindestens eine Breite von 60 cm zur Verfügung stehen. Sollen im 4-Personen-Zelt Feldbetten oder Campingbetten aufgestellt werden, erhöht sich der Platzbedarf weiterhin.

Bedacht werden sollte auch, dass bei einem längeren Campingurlaub gegebenenfalls einige Regentage überbrückt werden müssen. In einem zu engen Familienzelt kann das für Kinder und Eltern schnell zu einer Gedulds- und Nervenprobe werden. Ist im Zelt genügend Platz zum Spielen und Entspannen, überstehen Familien auch eine Schlechtwetterphase ohne große Probleme.

Welche Zeltvarianten sind für 4 Personen erhältlich?

4-Mann-Zelte haben auf dem Markt einen großen Anteil am gesamten Angebot, sodass sich zahlreiche Zeltvarianten für 4 Personen finden lassen. Die Hersteller werden dabei den teils sehr unterschiedlichen Anforderungen der Camper gerecht.

Für welche Zeltvariante sich Reisegruppen mit 3-4 Personen entscheiden sollten, hängt vom Urlaubsort, den persönlichen Vorlieben und den örtlichen Gegebenheiten ab.

  • Kuppelzelt/ Igluzelt für 4 Personen: Kuppelzelte für 4 Personen gelten als besonders praktisch, weil sie relativ stabil und einfach aufzubauen sind. Vor allem letzteres ist für Familien mit kleinen Kindern ein wichtiges Kaufkriterium. Dazu sind Kuppelzelte weit verbreitet und im Vergleich zu den aufwendigen Zelten relativ günstig.
    Zu beachten ist aber, dass man in Kuppelzelten normalerweise nicht aufrecht stehen kann und das Raumangebot hinter dem von Tunnelzelten in den meisten Fällen zurückbleibt. Für kurze Campingabenteuer ist ein Kuppelzelt für Familien gut geeignet; großen Komfort darf man sich von dieser Variante aber nicht erhoffen.
  • Tunnelzelt für 4 Personen: Das Raumangebot von Tunnelzelten ist besonders hoch und steht gleichzeitig in einem sehr guten Verhältnis zum Packmaß und zum Gewicht. Sowohl für Familien mit Kindern als auch für Reisegruppen mit 4 Personen sind Tunnelzelte deswegen sehr gut geeignet. Viele Modelle verfügen über zahlreiche praktische Ausstattungselemente wie beispielsweise mehrere Eingänge, Moskitoschutz, Sonnendach und Vorraum. Der größte Nachteil: Tunnelzelte verfügen nicht über eine selbsttragende Konstruktion und müssen für ausreichende Stabilität mit Heringen und Leinen abgespannt werden.
  • Geodät-Zelt für 4 Personen: Besonders stabil und standfest sind Geodät-Zelte für 4 Personen. Durch die sich mehrfach kreuzenden Zeltstangen sind sie besonders gut gegen Wind geschützt und für Campingreisen in anspruchsvolleren Gebieten geeignet. Auch unter Schneelast brechen Geodät-Zelte für 4 Personen nicht so schnell ein, sodass sie zum Wintercamping sehr gut geeignet sind.
  • Firstzelt für 4 Personen: Firstzelte erinnern optisch an ein Haus und werden deswegen von vielen Campern als sehr gemütlich empfunden. An der höchsten Stelle erreichen sie häufig Stehhöhe, sodass man sich zumindest in der Mitte aufrecht darin bewegen kann. Die Raumausnutzung ist durch das steil zum Boden abfallende Dach jedoch vergleichsweise schlecht. Gleichzeitig sind Firstzelte durch die großen, geraden Flächen der Außenhaut relativ anfällig für Wind.
  • Rundzelt/ Tipi-Zelt für 4 Personen: Rundzelte sind in sehr vielen Größen erhältlich und damit natürlich auch in einer Variante für 4 Personen. Sie kommen mit einer vergleichsweise geringen Anzahl an Zeltstangen aus und sind damit schnell und einfach aufzubauen. Durch die runde Form nehmen sie einen relativ großen Raum ein, was vor allem beim Zelten auf dem Campingplatz beachtet werden sollte.
  • Wurfzelt/ Pop-Up-Zelt für 4 Personen: Wer sich mit dem Aufbau des Zeltes gar nicht belasten möchte, kann auch zum Wurzelt bzw. Pop-Up-Zelt greifen. Diese Modelle stehen innerhalb von wenigen Sekunden, weil sie sich nach dem Entnehmen aus der Tasche selbst entfalten. Der Abbau erfordert etwas Übung, ist nach einigen Versuchen dann aber auch von Ungeübten schnell erledigt.
    Zu beachten ist hier, dass das verpackte Pop-Up-Zelt zwar sehr flach, aber dennoch nicht sehr kompakt ist. Der große Durchmesser der zusammengelegten Zeltstangen kann je nach Modell beträchtlich sein.

Eines der wichtigsten Wohlfühlkriterien für Campingurlauber und Familien ist die Stehhöhe im Zelt. Gerade bei längeren Ausflügen kann es recht anstrengend werden, wenn Erwachsene sich nur gebückt durchs Zelt bewegen können. Wer dabei noch kleinere Kinder versorgen muss, sieht sich nach einigen Tagen einer echten körperlichen Herausforderung entgegengestellt.

Es mag naheliegen, dass dieses Kriterium von vielen 4-Mann-Zelten erfüllt wird. Aus Erfahrungsberichten und einschlägigen Tests ist jedoch ersichtlich, dass es zahlreiche Modelle gibt, deren Höhe nicht mal für Personen mit geringer Körpergröße ausreichend ist.

Gerade in den Zelten vom Discounter oder aus dem Baumarkt kann man sich häufig nicht aufrecht bewegen. Die meisten 4-Personen-Zelte haben eine Höhe von ca. 1,50 m, sodass durchschnittlich große Erwachsene in der Regel gebückt gehen müssen.

Zubehör und Ausstattungsvarianten des 4-Personen-Zeltes

Weil 4-Personen-Zelte in zahlreichen Varianten erhältlich sind, eignen sie sich für fast jedes Wetter und jeden Aufstellungsort. Je nach Zusammensetzung der Reisegruppe kann jedoch ein individueller Bedarf entstehen: Familien mit Kindern stellen ganz andere Ansprüche an ein 4-Personen-Zelt als erwachsene Reisegruppen.

Schlafkabinen

Familien mit Kindern benötigen in der Regel keine separaten Schlafkabinen, sodass sie aus dem großen Sortiment aus 4-Personen-Zelten frei wählen können. Viele handelsübliche Modelle sind mit lediglich einer Schlafkabine ausgestattet, in der alle Familienmitglieder bequem schlafen können. Die räumliche Nähe ist vor allem für Camping-Anfänger sehr angenehm und vermittelt Kindern ein sicheres Gefühl beim Camping-Abenteuer.

Gemischte Reisegruppen mit Erwachsenen möchten womöglich in separaten Schlafkabinen übernachten. Das trifft besonders auf befreundete Pärchen zu, die gemeinsam reisen.

Die Camper sollten hier vor dem Kauf darauf achten, wie die Trennung der Schlafkabinen erfolgt und wie nah man sich trotz der Trennwand im Innenraum kommt. Zelten mit Privatsphäre ist durchaus möglich, wenn man ein entsprechend ausgestattetes 4-Personen-Zelt wählt.

Funktionale Details

Fast jedes 4-Personen-Zelt ist mit einigen funktionalen Details ausgestattet, die das Campen komfortabel machen. Dazu gehören beispielsweise ein

  • Moskitoschutz
  • Innentaschen im Zelt
  • Bodenplane für den Vorraum
  • (variable) Überdachung für den Vorraum
  • Kabeldurchführung
  • Befestigungsmöglichkeit für eine Campinglampe
  • abgedunkelte Schlafkabine
  • Fenster (mit Vorhängen)
  • mehrere Eingänge

Weil kaum ein 4-Personen-Zelt mit all diesen Eigenschaften zu finden ist, sollten Camper sich vor dem Kauf Gedanken machen, was sie davon wirklich brauchen und was zur Not auch verzichtbar ist.

Platzangebot

Bei den Herstellerangaben zur Zeltgröße und Personenzahl sind viele Hersteller tendenziell zu optimistisch. Ein Blick in die Bewertungen kann aber schnell Aufschluss darüber geben, wie bequem und komfortabel das Platzangebot im 4-Personen-Zelt wirklich ist.

Wie weiter oben bereits erwähnt, empfinden die meisten Personen eine Mindestbreite von 60 cm pro Person als erforderlich für einen erholsamen Schlaf. Hier muss aber den persönlichen Vorlieben und weiteren Faktoren Rechnung getragen werden.

Ein großes 4-Personen-Zelt ist zwar bequem zum Schlafen und bietet viel Platz für Ausrüstung, geht aber auch mit einer entsprechenden Größe und einem höheren Gewicht einher. Camper müssen hier gut abwägen, ob ihnen kompakte Packmaße und ein geringes Gewicht wichtiger sind als viel Platz zum Schlafen.

Vorraum

Einen Vorraum empfinden viele Camper als sehr nützlich und in vielen Fällen auch als nötig. Wer mit Kindern reist, wird den zusätzlichen Platz besonders zu schätzen wissen. Der Vorraum ist oftmals mit einem Moskitoschutz von der Schlafkabine getrennt.

Oftmals liegt dem Lieferumfang eine Bodenplane bei, die man im Vorraum auslegen kann. Bei einigen 4-Personen-Zelten kann der Vorraum zusätzlich überdacht werden; hierfür liegen zusätzliche Zeltstangen bei, die manchmal auch variabel aufgestellt werden können.

Wetterbeständigkeit

Wie windbeständig das 4-Personen-Zelt ist, hängt stark davon ab, für welche Zeltvariante man sich entscheidet. Tunnelzelte bieten ein großes Raumangebot, sind aber empfindlich gegen Wind. Deutlich stabiler sind Igluzelte, in denen man aber in der Regel nicht stehen kann.

Auch hier müssen Camper wieder Prioritäten setzen und sich für eine Variante entscheiden, die ihren Bedürfnissen am ehesten entspricht. Wer mit Kindern reist, ist auf eine gewisse Zuverlässigkeit in Bezug auf die Stabilität angewiesen und sollte sich entsprechend für eine windbeständige und stabile Variante des 4-Personen-Zeltes entscheiden.

Die Wasserdichtigkeit ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Die meisten 4-Personen-Zelte sind zumindest mit einer Wassersäule von 2.000 mm ausgestattet. Höhere Werte versprechen einen zuverlässigeren Schutz gegen Feuchtigkeit.

Auch hier gilt wieder: Der Campingurlaub kann sprichwörtlich in Wasser fallen, wenn große Teile der Campingausrüstung nass werden. Besonders hart trifft das Familien mit kleinen Kindern, die oftmals mit viel Wechselkleidung reisen und auf deren Unversehrtheit angewiesen sind.

Zubehör

Für das sichere und stabile Aufstellen des Zeltes sollte man auf das Abspannen mit stabilen Leinen und robusten Heringen nicht verzichten. Im Lieferumfang von 4-Personen-Zelten liegt häufig Abspannmaterial bei. Ein Blick in die Rezensionen zeigt jedoch oftmals, dass die Hersteller hier sparen.

Dazu kommt, dass das Befestigungsmaterial häufig nur eine Standard-Ausführung ist, die nicht ideal zu allen Gegebenheiten passt. Beim Kauf eines 4-Personen-Zeltes sollte man deswegen zusätzliches Befestigungsmaterial einkalkulieren, um in steinigen Böden keine bösen Überraschungen wie z. B. verbogene Heringe zu erleben.

Einige Zeltvarianten sind auf das Abspannen angewiesen, weil ihre Konstruktion sich nicht selbst trägt. Geben Heringe nach oder reißen die Abspannleinen, kann beispielsweise ein Tunnelzelt nicht wieder aufgestellt werden und das Zelt-Abenteuer ist vorzeitig beendet.

Für eine abendliche Gute-Nacht-Geschichte ist außerdem eine gute Campinglampe unabdingbar. In einigen 4-Personen-Zelten gibt es am Dachhimmel eine Befestigungsmöglichkeit zum Aufhängen.

Auf diese Weise kann die Campinglampe oben aufgehängt werden und so das gesamte Zelt ausleuchten. Soll diese Kindern in der Nacht Sicherheit geben, empfiehlt sich ein dimmbares Modell.

Das richtige Material für 4-Personen-Zelte

Fast alle handelsüblichen 4-Personen-Zelte sind mit einer Zeltbahn aus Polyester ausgestattet. Einige Hersteller geben dabei die Qualität des verwendeten Werkstoffs an und machen entsprechende Angaben dazu, wie dicht und reißfest das Zelt verarbeitet ist.

Durchgesetzt haben sich dabei zwei Angaben, die über die Qualität Aufschluss geben. Mit der Stärke des Garns steht und fällt die Reißfestigkeit und Strapazierfähigkeit des 4-Personen-Zeltes. Gleichzeitig steigern höhere Werte auch das Gewicht des Zeltstoffes.

Die Garnstärke wird in Denier (Gramm pro 9.000 m Garn) angegeben. Bei 90D-Polyester wird also ein Garn verwendet, das 90 Gramm pro 9.000 m Garn wiegt.

Die Dichtheit des Stoffes ergibt sich hingegen aus der Anzahl der Fäden auf einer bestimmten Fläche. Die Einheit T steht für Threads (englisch = Faden) pro Quadrat-Inch (2,54 x 2,54 cm). Je mehr Fäden auf einem Quadrat-Inch verarbeitet werden, desto dichter ist das Gewebe.

Bewährt haben sich Zeltstoffe mit etwa 190T und 70D. Diese bieten ein ausgewogenes Verhältnis von Dichtigkeit, Reißfestigkeit und Gewicht.

Für das Gestänge kommen in der Regel Zeltstangen aus Fiberglas zum Einsatz. Das Material ist elastisch, biegsam, bruchfest und sehr leicht. Es erleichtert entsprechend den Transport, den Aufbau und trägt im Gepäck nicht zu sehr auf.

Für eine erhöhte Wasserdichtigkeit sind viele Polyester-Zeltstoffe zusätzlich PU-beschichtet. Versiegelte Nähte verhindern zusätzlich das Eindringen von Feuchtigkeit.

Zusätzliche Bodenplanen sind zumeist aus Polyethylen (PE) gefertigt. Das Material ist sehr wasserdicht und verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit von unten.

Bildquelle Header: Happy family in the park together © Depositphotos.com/Wavebreakmedia
Letzte Aktualisierung am 26.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API