Thermobecher – für heiße und kalte Erfrischungen unterwegs

Aktualisiert am: 11.05.2021

Beim Camping weckt eine Erfrischung oder ein Heißgetränk im Thermobecher die Lebensgeister. Bei einem Thermobecher handelt es sich um ein Gefäß mit Innen- und Außenhülle sowie einem luftdichten Verschluss. Das innere Isoliergefäß verringert die Temperaturweiterleitung.

Eine Reflexionsschicht verhindert, dass Wärmestrahlung nach außen dringt. Das Getränk bleibt länger heiß oder kalt. Neben einer zuverlässigen Funktionsweise zählt der Trinkkomfort zu den Auswahlkriterien bei den Thermobechern.

Thermobecher Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Isolierbecher, auslaufsicher, 500 Milliliter, mit 360-Grad-Trinköffnung, Warmhaltung bis sechs Stunden, Kalthaltung bis zwölf Stunden

Handlicher Isolierbecher: Um beim Wandern oder Campingausflug heiße oder kalte Getränke zu genießen, bietet sich laut Kundenmeinungen der Emsa N2012000 Travel Mug Wave-Design

an. Der Thermobecher trumpft mit einem handlichen Design und einer guten Verarbeitung auf.
Er besteht aus einer Isolierschicht aus Edelstahl und einer Außenschicht aus Kunststoff und Silikon. Diese zeichnet sich durch eine griffige Struktur aus. Sie erleichtert es, den Becher in der Hand zu halten.
Der luftdichte Verschluss besitzt eine Gummischicht, die für den Auslaufschutz sorgt. Die Mehrzahl der Nutzer lobt den Becher für seine Dichtigkeit. Das Modell glänzt mit einem leicht zu bedienenden Verschluss.
Um diesen zu öffnen oder zu schließen, reicht ein leichter Druck auf einen Knopf im Deckel. Das funktioniert problemlos mit einer Hand. Der Druckmechanismus löst sich laut Erfahrungen der Nutzer nicht versehentlich aus. Das verhindert das Auslaufen im Wandergepäck.
Nach der Öffnung profitieren die Anwender von einer 360-Grad-Trinköffnung. Aufgrund ihrer Größe ermöglicht sie einen hohen Trinkkomfort.
Für einen stabilen Stand besitzt der Emsa N2012000 Travel Mug Wave-Design einen rutschfesten Boden. Das ermöglicht es laut Käufermeinungen, ihn auch auf unebenen Untergründen sicher zu platzieren.
Des Weiteren gefällt ihnen die zuverlässige Temperaturhaltefunktion des Isolierbechers. Flüssigkeiten bleiben bis zu sechs Stunden heiß. Das Kühlhalten von Erfrischungen gelingt bis zu zwölf Stunden.
Mit seinem geringen Gewicht belastet der Isolierbecher den Wanderrucksack nicht. Es wirkt sich positiv auf seine gute Handhabung aus.
Das Gefäß ist spülmaschinenfest. Zu dem Zweck zerlegen deren Nutzer den Deckel mit wenigen Handgriffen in zwei Teile.
In den Bewertungen zu dem Emsa N2012000 Travel Mug Wave-Design findet sich ein einziger Nachteil. Dieser betrifft den Verschluss des Isolierbechers. Zwei Kunden beklagen, dass dessen Gummidichtung nach mehreren Wochen Gebrauch Schäden aufweist.
In der Folge leidet die Dichtigkeit des Bechers. Gerät er in Schräglage, läuft die Flüssigkeit aus. Für die Betroffenen stellt das eine Komfort- und Funktionsbeeinträchtigung dar.

Vorteile:
  • sehr gute Verarbeitung
  • lange Temperaturhaltefunktion
  • zu 100 Prozent dicht
  • angenehm in der Handhabung
  • mit leicht bedienbarem Quick Easy-Press-Verschluss
Nachteile:
  • selten Verschleiß der Gummidichtung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Thermobecher aus Edelstahl, 470 Milliliter, BPA-frei, hält sieben Stunden heiß und 18 Stunden kalt, auslaufsicher

Isolierbecher aus Edelstahl: Hinter dem THERMOS 4002.205.047 Coffee-to-Go Thermobecher

verbirgt sich ein handlicher Isolierbecher mit einem Fassungsvermögen von 470 Millilitern. Bei ihm bestehen Innen- und Außenschicht aus Edelstahl ohne Zusatzbeschichtung.
Dadurch drohen beim Einfüllen von Flüssigkeiten keine Geschmacksbeeinträchtigungen. Die lange Thermofunktion trifft bei den Nutzern ebenso auf Wohlwollen wie die Verarbeitung des Modells.
Dieses funktioniert mit einem auslaufsicheren DrinkLock-System. Die einfache Handhabung geht mit einem hohen Trinkkomfort unterwegs einher. Ein weiterer Vorteil besteht in der bequemen Reinigung des Isolierbechers.
Dessen Material zeigt sich spülmaschinengeeignet. Den Deckel nehmen die Nutzer problemlos für die Reinigung auseinander.
Kritik erntet der THERMOS 4002.205.047 Coffee-to-Go Thermobecher für seinen Verschluss. Ein Käufer beklagt, dass dessen Silikonring bei der Reinigung Schaden nimmt. In der Folge verliert der Deckel seine Dichtigkeit.
Läuft Flüssigkeit aus und dringt Umgebungsluft ein, verliert der Isolierbecher seine Hauptfunktion. Ein weiterer Nutzer beschwert sich, der Deckel weise nach wenigen Monaten Verschleißerscheinungen auf. Die Einzelteile setzen sich nicht nahtlos zusammen.
Ein Käufer bemängelt die Temperaturhaltefähigkeit des Bechers. Heißgetränke bleiben nicht über längere Zeit warm. Das widerspricht nach Ansicht des Betroffenen dem Herstellerversprechen.

Vorteile:
  • gute Verarbeitung
  • robustes Material
  • komplett aus Edelstahl gefertigt ohne Innenbeschichtung
  • mit DrinkLock-Verschlusssystem
  • einfache Reinigung
Nachteile:
  • sehr selten undicht nach der Reinigung
  • selten Verschleiß des Deckels
  • im Einzelfall unzureichende Thermofunktion

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Thermobecher aus Edelstahl, auslaufsicher, 470 Milliliter, BPA-frei, Warmhaltefunktion bis fünf Stunden, Kalthaltefunktion bis zwölf Stunden

Thermobecher aus Edelstahl und Kunststoff: Mit dem Contigo Thermobecher West Loop Autoseal

entscheiden sich die Nutzer für einen auslaufsicheren Isolierbecher. Dieser besteht aus einer Isolierschicht und Außenhülle aus Edelstahl sowie einem schadstofffreien Kunststoffverschluss.
Der Deckel funktioniert mit der Autoseal-Technologie, die eine Trinköffnung per Knopfdruck freigibt. Nach jedem Schluck schließt sie automatisch. Dies verhindert ein Auslaufen der Flüssigkeit. Die Dichte des Verschlusses bestätigen die Bewertungen.
Die Käufer loben den Thermobecher aufgrund seiner robusten Materialien und der guten Verarbeitung. Seine Form liegt angenehm in der Hand. Sie erhöht den Komfort beim Trinken.
Des Weiteren erhält das Modell Lob für die einfache Reinigung. Diese gelingt in der Spülmaschine.
Die Thermofunktion des Contigo Thermobechers West Loop Autoseal stößt bei einem Käufer auf Missfallen. Dieser kritisiert, dass das Modell Heißgetränke nicht länger als zwei Stunden warmhält.
Ein weiterer Kritikpunkt betrifft den schnellen Verschleiß des Produkts. Mehrfach klagen Nutzer, dass dessen Lackierung nach der Reinigung abblättert.
Ein Betroffener vermutet, dass nicht alle Modelle der Serie spülmaschinengeeignet sind. Ein Käufer klagt über einen unangenehm chemischen Geruch, der dem Isolierbecher entströmt.

Vorteile:
  • robuste Materialien
  • einfache Reinigung in der Spülmaschine
  • gute Verarbeitung
  • handliche Form
  • hohe Dichtigkeit durch Autoseal-Technologie
Nachteile:
  • selten unzureichende Thermofunktion
  • Lackierung platzt gelegentlich beim Reinigen ab
  • selten unangenehmer Geruch im Becher

Thermobecher kaufen – wichtiges Accessoire, um Getränke lange Zeit zu kühlen oder warmzuhalten

Im Vergleich zu einem Einweg-Kaffeebecher stellt ein Thermobecher eine umweltschonende und langlebige Alternative dar. Er kommt unterwegs zum Einsatz, um Getränke warm- oder kühlzuhalten. Pendler profitieren von seiner isolierenden Eigenschaft ebenso wie Campingliebhaber.

Diese nehmen den Isolierbecher mit zum Zelten oder Wandern. Aufgrund der geringen Größe passt er bequem in den Rucksack. Die Becher beeindrucken durch ihre Handlichkeit. Sie bestehen aus stabilen und auslaufsicheren Materialien.

Wie funktioniert ein Thermobecher?

Einem Thermobecher gelingt es, den Temperaturausgleich mit der Umgebung zu verzögern. Die darin befindlichen Flüssigkeiten bleiben länger kalt oder heiß. Die Isolierbecher eignen sich aus dem Grund, um kühle Erfrischungen oder Heißgetränke mit auf den Weg zu nehmen.

Das gelingt aufgrund des Aufbaus der Becher. Diese bestehen aus einer äußeren Hülle, einem Gefäß im Inneren und einem Verschluss, der luftdicht schließt. Zwischen der Außen- und Innenhülle existiert eine zusätzliche Vakuumschicht.

Für die Isolierfähigkeit erhält die Außenschicht wenig Bedeutung. Sie schützt die Innenhülle und übernimmt einen dekorativen Zweck. Im Inneren existiert ein doppelwandiges Gefäß mit der Fähigkeit zu isolieren.

Zwischen der Innen- und Außenwand findet sich ein luftleerer Raum, der die Leitung der Kälte und Wärme stark verlangsamt oder unterbricht. Im Inneren des Thermobechers befindet sich eine Silberschicht, mit der Fähigkeit zu reflektieren. Diese verringert nach außen hin die Kälte oder Wärmestrahlung nach außen.

Ein weiterer wichtiger Faktor für die Isolierfähigkeit stellt der Verschluss dar. Die Mehrzahl der Isolierbecher verfügt über einen Schraubverschluss aus Kunststoff. Er erweist sich als luftdicht. Die Alternative besteht in einem Schiebeverschluss.

Um ein unerwünschtes Abkühlen oder Erwärmen der Flüssigkeiten zu verhindern, dringt keine Außenluft ins Innere des Isolierbechers. Um dessen Dichtigkeit zu überprüfen, empfiehlt sich ein Schütteltest.

Hierfür drehen die Nutzer den verschlossenen und gefüllten Becher auf den Kopf und schütteln ihn mehrmals. Bei hochwertigen Modellen spritzt der Inhalt nicht nach außen.

Ein Thermobecher zum Mitnehmen – welche Eigenschaften braucht er?

Damit die enthaltenen Flüssigkeiten nicht auslaufen, kommt ein Isolierbecher mit Deckel zum Einsatz. Aufgrund der einfachen Bedienung bevorzugen viele Nutzer den Schraubverschluss.

Bei einem Schiebeverschluss drücken sie den Deckel von der Öffnung des Bechers. Teilweise ist dieser mit dem Thermobecher verbunden, sodass keine Gefahr besteht, ihn zu verlieren.

Für den Komfort beim Trinken sorgt ein Isolierbecher mit Griff. Dieser besteht aus Edelstahl oder Kunststoff. Manche Hersteller verkaufen das Modell unter der Bezeichnung Thermotasse.

Bei hochwertigen Bechern verhindert die Isolierschicht, dass sich die Anwender beim Griff an die Außenhülle die Finger verbrennen. Dennoch geht der zusätzliche Haltegriff mit Vorzügen einher.

Er erleichtert Kindern und älteren Menschen das Trinken. Beim Wandern besteht die Möglichkeit, die Thermotasse mithilfe des Griffs am Rucksack zu befestigen.

Im November 2020 prüfte Stiftung Warentest 15 doppelwandige Thermobecher und bewertete die große Mehrheit mit dem Qualitätssiegel „Gut“. Neben der einfachen Handhabung überzeugten sie durch bruchsicheres Material und ein zuverlässiges Vermögen, die Getränke warmzuhalten.

Aus welchem Material besteht ein langlebiger Isolierbecher

Ein entscheidendes Kaufkriterium bei einem Thermobecher stellt sein Material dar. Damit das Modell lange Zeit seine Aufgabe erfüllt, empfehlen sich bruch- und schlagsichere Werkstoffe.

Vorrangig bestehen hochwertige Thermobecher aus Edelstahl. Das rostfreie Metall bietet sich für die Innen- und Außenhülle des Bechers an. Alternativ verwenden die Hersteller für außen Kunststoff. Bei dieser Variante achten die Käufer auf schadstofffreie Modelle.

Enthalten sie Weichmacher, stellen diese ein Gesundheitsrisiko dar. Die Innenhülle fertigen die meisten Hersteller aus Edelstahl. Glas wird nur selten verwendet, weil es nicht bruchfest ist.

Glas zeichnet sich durch seine gute Isolierfähigkeit aus. Obgleich diese höher als bei Edelstahl ausfällt, trifft dieses Material bei Outdoor-Fans auf Beliebtheit. Der Grund: Das Metall ist bruchsicher und belastbar.

Für die Pflege des Isolierbechers bieten sich spülmaschinenfeste Materialien an. Die Mehrzahl der Edelstahlbecher reinigen die Nutzer ohne Schwierigkeiten in der Spülmaschine.

Die richtige Größe für einen Thermobecher

Isolierbecher unterscheiden sich in ihrer Größe und dem Design. Auf den Komfort beim Trinken nehmen vorrangig die Maße der Öffnung Einfluss. Modelle mit einer großen Trinköffnung erlauben das leichte Befüllen.

Sie ermöglichen große Schlucke, erhöhen aber die Gefahr überlaufender Flüssigkeit. Für die Nutzung im Outdoor-Bereich kommen Becher mit kleiner Öffnung infrage. Sie bieten Auslaufsicherheit. Teilweise empfinden es Nutzer als nachteilig, dass sie nur kleine Schlucke nehmen können.

Ein weiteres Kaufkriterium stellt das Fassungsvermögen des Thermobechers dar. Es entscheidet, wie viel Flüssigkeit die Camper mit auf den Weg nehmen. In kleine Modelle passen bis zu 300 Milliliter.

Standard-Thermobecher fassen 500, die XL-Variante bis zu 750 Milliliter. Die Käufer beachten, dass sich das Fassungsvermögen auf das Gewicht des Isolierbechers auswirkt.

Alternativprodukte

Aufgrund des beschränkten Fassungsvermögens stellt der Thermobecher nicht für alle Wander- und Campingfreunde die beste Wahl dar. Suchen sie nach einem Gefäß, das größere Flüssigkeitsmengen lange Zeit warm oder kühl hält, bieten sich diese Alternativen an:
  • Thermoskanne: Ein XL-Thermobecher mit Griff gleicht mit einem Fassungsvermögen von 750 Millilitern einer kleinen Thermoskanne. Größere Modelle fassen zwischen einem und eineinhalb Litern. Die Materialien sowie der Bau sind mit dem Isolierbecher identisch. Vorrangig eignen sich Thermoskannen, um mehrere Personen mit Heiß- oder Kaltgetränken zu versorgen. Bei vielen Modellen fungiert ein zusätzlicher Deckel aus Kunststoff als Becher.
  • Thermosflasche: Eine Thermoskanne besitzt einen Griff, die Thermosflasche im Normalfall nicht. In ihrer Form ähnelt sie einer klassischen Flasche. Im Gegensatz zu dieser geht sie mit einem luftdichten Verschluss sowie einer inneren Isolierschicht einher. Die Flaschen mit Temperaturhaltefunktion eignen sich vorwiegend, um Erfrischungen bei warmer Außentemperatur zu kühlen. Beim Wandern und Camping bietet sie sich für die Mitnahme frischen Wassers oder Limonade an.