Piezozünder – damit der Funke überspringt

Aktualisiert am: 11.06.2021

Den Piezozünder benötigen Camper, um bei Gasgeräten wie Heizpilzen oder einem Gasfeuerzeug eine Flamme zu entfachen. Das Entflammen gelingt mit dem piezoelektrischen Effekt.

Die entstehende Spannung ermöglicht ein Überspringen des Funkens. Die Gasanzünder gehen mit mehreren Vorteilen, beispielsweise der einfachen Bedienung, einher.

Piezozünder Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Piezo Zünder, aus Edelstahl, 45 Gramm

Piezo Feuerzeug aus Edelstahl: In den Bewertungen loben zahlreiche Käufer den Gasanzünder Piezo Blitzy

für seine gute Verarbeitung. Das handliche Gerät besteht aus rostfreiem Edelstahl. Das Material punktet mit seiner Langlebigkeit und einem geringen Gewicht.
Der Piezo Zünder bringt 45 Gramm auf die Waage. Mehrere Nutzer loben, dass er angenehm in der Hand liegt.
Aufgrund seiner Maße erweist er sich als platzsparend verstaubar. Das erhöht laut Kundenmeinungen die Flexibilität des Hilfsmittels.
Ein Käufer freut sich über die Eignung des Anzünders für eine Magnethalterung. Die Eigenschaft ermöglicht ein ordentliches Aufbewahren.
Mehrfach kritisieren die Nutzer am Gasanzünder Piezo Blitzy eine unzuverlässige Funktionsweise. Sie schreiben, dass es mehrere Versuche braucht, bis sich ein Funke entzündet.
Ein Käufer empfindet den Gebrauch des Anzünders umständlich. Als unbequem bezeichnet er das Drücken des Auslöseknopfs.
Zu den genannten Nachteilen zählt der schnelle Verschleiß des Modells. Mehrere Anwender beklagen sich, dass dieses nach wenigen Wochen nicht mehr funktioniert.

Vorteile:
  • saubere Verarbeitung
  • robustes Material
  • geringes Gewicht
  • flexibel einsetzbar
  • für Magnethalterung geeignet
Nachteile:
  • Entzünden braucht manchmal mehrere Versuche
  • teilweise frühzeitiger Verschleiß
  • Handhabung teilweise umständlich

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Piezo Feuerzeug, 7 x 2,5 Zentimeter, 14 Gramm, mit Halteschlaufe

Gasanzünder mit Halteschlaufe: Hinter dem Optimus Sparky Gasanzünder

verbirgt sich ein kleines und leichtes Gerät. Für seine Handlichkeit loben es die Käufer. Ihnen gefällt die saubere Verarbeitung.
Vorrangig der ergonomische Griff liegt gut in der Hand. Aufgrund der geringen Maße eignet sich das Modell für den platzsparenden Transport beim Zelten.
Eine Halterung aus strapazierfähigem Kunststoffgewebe stellt sicher, dass es unterwegs nicht verloren geht. Sie besitzt einen Klickverschluss, um den Gasanzünder bei Bedarf schnell abzunehmen und wieder zu befestigen.
Ein zeitnaher Verschleiß gehört zu den mehrmals genannten Kritikpunkten am Optimus Sparky Gasanzünder. Einige Käufer beschweren sich, dass das Modell nach wenigen Monaten seine Funktionalität einbüßt.
Vorrangig bei niedrigen Temperaturen zeige sich das Gerät unbrauchbar, schreibt ein Kunde. Ein weiterer Anwender bezeichnet die Funktionsweise als unzuverlässig. Oft brauche es mehrere Versuche, bis der Gasanzünder seine Aufgabe verrichtet.

Vorteile:
  • gute Verarbeitung
  • geringes Gewicht
  • einfache Handhabung
  • mit Halteschlaufe zum ordentlichen Aufhängen
  • mit ergonomischem Griff
Nachteile:
  • Entzünden braucht manchmal mehrere Versuche
  • Funktionsbeeinträchtigung bei niedrigen Temperaturen
  • gelegentlich zeitnaher Verschleiß

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Piezo Feuerzeug, aus Stahl, 22 Zentimeter, 100 Gramm, mit Wandhalterung

Leichter Piezo Zünder: Der C.K C6000A Gas - Anzünder Piezo

eignet sich laut Kundenmeinungen, um gasbetriebene Geräte schnell zu entzünden. Er generiert auf Knopfdruck einen Funken. Mit seiner Hilfe entzünden die Anwender die Flamme auf Gasherden oder an Gasgrills.
Der Anzünder brilliert durch seine hohe Funktionalität. Den Nutzern gefällt, dass sie zum Entzünden kein Feuerzeug benötigen. Um mit dem Piezo Zünder einen Funken zu erzeugen, betätigen sie einen Druckknopf.
Dieser befindet sich gut erreichbar am Anzünder. Er liegt angenehm in der Hand. Der Funke entsteht am vorderen Bereich des Geräts. Mit einer Länge von 22 Zentimetern bietet es einen guten Sicherheitsabstand zwischen Haltefläche und Zündöffnung.
Gleichzeitig ermöglicht die sich verjüngende Vorderseite die einfache Handhabung. Die Nutzer halten den Gasanzünder an Gasgrill oder Gasherd. Das Modell trumpft mit einem geringen Gewicht auf.
Dadurch profitieren die Käufer von einem leichten Transport und einer flexiblen Nutzung. Des Weiteren gefällt ihnen die Verarbeitung des C.K C6000A Gas – Anzünder Piezo. Es trumpft mit seiner Stabilität auf.
Vorrangig besteht es aus einem rostfreien Stahl. Hierbei handelt es sich um ein langlebiges Material. Aufgrund seiner Robustheit zeigt es sich für den Outdoor-Einsatz prädestiniert.
Zu den Vorzügen des C.K C6000A Gas – Anzünders Piezo gehört laut Kundenmeinungen die Wandhalterung. Sie ermöglicht es, das Gerät platzsparend und griffbereit zu verstauen. Auf der Rückseite weist sie einen Klebestreifen auf.
Neben der Vielzahl an positiven Bewertungen finden sich zwei Kritikpunkte zu dem Modell. Mehrere Kunden beklagen, dass die Funkenerzeugung unzuverlässig funktioniere. Es brauche manchmal mehrere Versuche sowie viel Druck, um eine Flamme mit dem Piezo Zünder zu entfachen.
Des Weiteren beschwert sich ein Nutzer über einen zeitnahen Verschleiß des Anzünders. Dieser verliert laut Aussage des Betroffenen nach wenigen Wochen seine Funktionalität. Das führt zu weiteren Kosten, um einen Ersatz anzuschaffen.

Vorteile:
  • aus langlebigem, rostfreiem Material
  • geringes Gewicht
  • unkomplizierte Handhabung
  • gute Verarbeitung
  • mit platzsparender Wandhalterung
Nachteile:
  • selten schneller Verschleiß
  • Entzündung teilweise erst nach mehreren Versuchen

Piezozünder kaufen – wichtiges Accessoire, um outdoor eine Flamme zu entzünden

Bei einem Abenteuer im Freien brauchen Camper einen zuverlässigen Anzünder für Gasgeräte. Mit dessen Hilfe entzünden sie beispielsweise ihren Campinggrill. Neben einer unkomplizierten Bedienung überzeugt ein Piezozünder aufgrund seiner langen Lebensdauer und einem geringen Verbrauch an Gas.

Was ist ein Piezozünder?

Hinter einem Gasanzünder verbirgt sich ein vorwiegend in Gasheizgeräten vorkommender Zündmechanismus. Mit seiner Hilfe gelingt es, mit wenig Aufwand eine Flamme zu entfachen. Das funktioniert schnell und unkompliziert, sodass ein Piezo Feuerzeug bei Outdoor-Fans auf Wohlwollen trifft.

Das Wort Piezo entstammt dem Griechischem. Es bedeutet „Druck“ und weist auf die Funktionsweise der Gasanzünder hin.

In Gasgeräten wie einem Gasgrill fungiert als Piezoelement ein Bauteil, das den gleichen Effekt wie der Piezozünder nutzt. Es führt mithilfe einer elektrischen Spannung eine mechanische Bewegung durch.

Diese nennt sich in der Fachsprache piezoelektrische Spannung. Um sie zu erzeugen, befinden sich Elektroden auf piezoelektrischen Materialien. Deren Oberfläche verformt sich durch die Spannungseinwirkung.

Bei der Verformung der Festkörper handelt es sich um eine elektrische Polarisation an den Metallen. Sie nennt sich Piezoeffekt oder Piezoelektrizität. Hierbei unterscheiden sich zwei Formen.

Entsteht der piezoelektrische Effekt durch die Einwirkung von Druck, tritt er direkt ein. Bei einer Umwandlung von elektrischer in mechanischer Spannung zeigt sich ein inverser Piezoeffekt.

Wie funktioniert ein Piezozünder?

Bei einem Gasanzünder profitieren die Anwender von einer unkomplizierten Funktionsweise. Die Feuerzeuge enthalten ein Piezo-Zündelement mit einer darin gespannten Feder. Drücken sie auf den Auslöser, entspannt diese sich in Sekundenschnelle.

In der Folge schlägt ein Stößel mit großer Krafteinwirkung einen Piezokristall oder eine Keramik. Beispiele bestehen in Blei-Magnesium-Niobate und Blei-Zirkonat-Titanat.

Innerhalb der Materialien baut sich durch den Impuls eine hohe Spannung auf. Diese reicht bis zu 15 Kilovolt.

Mit dem Piezokristall verbinden sich zwei dicht aneinander liegende Kontakte aus Metall. Aufgrund deren geringen Abstands und der hohen Spannung bildet sich ein Funke, der blau leuchtet.

Dieser entzündet ein Gas, das dem Ventil im Zünder entspringt. Es öffnet sich automatisch durch das Drücken des Auslösers.

Die Funktionsweise erweist sich beim Gasanzünder zuverlässig und unabhängig von Witterungsbedingungen. Aus dem Grund kommt ein Piezo Feuerzeug als Anzündhilfe während eines Campingausflugs infrage.

Wo findet der Piezozünder Anwendung?

Einen klassischen Piezozünder finden die Nutzer in einer Vielzahl von Gasheizgeräten wie Durchlauferhitzern oder Boilern. Hier entzündet das Bauelement eine Flamme, um den Heizbrennstoff zu erhitzen.

Des Weiteren kommt ein Piezozünder beim Gasgrill, Heizpilz oder dem Gasfeuerzeug zum Einsatz.

Teilweise setzen moderne Gasgrills auf Piezo Zünder mit Batterie. Diese sorgt für das Überspringen des Zündfunkens zum Brenner. Als Kennzeichnung entsprechender Geräte dient ein roter Druckknopf.

Die Anwendung eines Piezo Feuerzeugs fällt nicht schwer. Ein Druck auf den Druckknopf auf der Oberseite des Modells genügt, um den Funken zu erzeugen.

Welche Vor- und Nachteile bringt das Piezo Feuerzeug mit sich?

Im Vergleich mit anderen Zündmechanismen geht ein Gasanzünder mit mehreren positiven Aspekten einher. Diese zeigen sich vor allem im Bereich der Sicherheit.

Mithilfe des piezoelektrischen Elements erzeugen sie die Flamme auf Knopfdruck. Des Weiteren punkten die Modelle mit einer langen Lebensdauer.

In der Folge sparen die Anwender Anschaffungskosten. Im Gegensatz zu anderen Anzündern wie Streichhölzern entsteht die Flamme beim Piezo Feuerzeug zuverlässig und unabhängig von Wettereinflüssen.

Die Käufer bedenken, dass sich Gasanzünder untereinander anhand der Piezomaterialien unterscheiden. Moderne Piezo Feuerzeuge enthalten keine Kristalle. Sie setzen auf Keramik. Im Vergleich zum Piezokristall arbeiten diese mit einer geringeren Nichtlinearität.

Was geschieht, wenn der Piezozünder defekt ist?

Drücken die Anwender auf den Auslöseknopf ihres Piezo Feuerzeugs und das Gas entzündet sich nicht, liegt der Verdacht eines defekten Zünders nahe. Häufig besteht keine Möglichkeit, diesen zu reparieren.

Vorwiegend bei der Verwendung im Freien besteht bei einem Piezozünder die Gefahr, dass sich Feuchtigkeit im Bereich der Zündkontakte ansammelt. Teilweise geschieht das auch bei Piezo Feuerzeugen. Um die Kontakte zu trocknen, lagern die Nutzer sie an einem sonnigen Ort.

Alternativprodukte

Nicht für alle Camper stellt das Piezo Feuerzeug den besten Zündmechanismus bei einem Outdoor-Abenteuer dar. Vorrangig bei kalten Temperaturen weisen Gasfeuerzeuge Nachteile auf, da sich ihre Funktionsweise bei Minusgraden aufgrund des abnehmenden Dampfdrucks verschlechtert. Für alle Fälle lohnt sich die Mitnahme einer der Alternativen:
  • Feuerzeug: Neben dem Piezo Zünder finden sich Gas- und Benzinfeuerzeuge mit einem Reibrad. Dreht sich dieses schnell, lösen sich kleine Bestandteile eines funkenliefernden Materials. Diese entzünden sich an der Luft, wodurch eine Flamme entsteht.
  • Streichhölzer: Die klassische Alternative zu einem Feuerzeug besteht aus Streichhölzern. Ein Nachteil besteht im Verbrauch der Streichhölzer. Teilweise entzündet sich ein Hölzchen nicht oder die Flamme geht in Sekundenschnelle aus. Bei Wind und Nässe erschwert sich das Entzünden. Kommen die Streichholzköpfe mit Feuchtigkeit in Kontakt, zeigen sich die Zündhölzer unbrauchbar.