Kabeltrommel – flexible Stromversorgung beim Camping

Aktualisiert am: 18.03.2022

Eine Camping-Kabeltrommel sichert die Stromversorgung überall dort, wo der Stromanschluss nicht in direkter Nähe zu finden ist. Mit mehreren Steckplätzen und in verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich, ist sie ein wertvoller Helfer beim Camping und rund um Haus und Garten.

Update vom 27.10.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Kabeltrommeln Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: CEE-Camping-Kabeltrommel aus bruchfestem Kunststoff, oranges Kabel aus Polyurethan, Kabellänge: 25 Meter, mit Anschlusskabel 1,5 Meter, Durchschnitt: 2,5mm², Schutzart: IP44, Temperaturbereich: -25 bis +55 °C

Erfüllt alle Vorschriften und flexibel einsetzbar: Die Kalle das Kabel CEE-Campingkabeltrommel EXTREME SIGNAL

eignet sich für Zeltfans und Besitzer eines Wohnmobils. Um den Einsatz auf dem Campingplatz zu gewährleisten, wird der Kabeltrommel das notwendige CEE-Anschlusskabel mitgeliefert.
Eine Eigenschaft kam bei allen Käufern besonders positiv an: Die Farbe des Kabels ist orange. Diese Warnfarbe wird bereits in einigen Ländern auf dem Campingplatz vorgeschrieben. Somit hatten die Käufer kein Problem, diese Kabeltrommel verwenden zu dürfen.
Ebenfalls wurde die Länge der Kalle Kalle das Kabel CEE-Campingkabeltrommel EXTREME SIGNAL gelobt: 25 Meter reichen für jeden Campingplatz aus, um den nächsten Stromanschluss zu erreichen. Trotzdem ist die Camping-Kabeltrommel noch klein genug, um sie zum Beispiel unter dem Fahrzeug zu deponieren. Der verzinkte Stahlfuß sorgt zudem für einen sehr sicheren Stand.
Allerdings lässt sich die Kalle das Kabel CEE-Campingkabeltrommel EXTREME SIGNAL nicht immer auf einfache Weise wieder einrollen. Dies liegt einigen Bewertungen zufolge an dem relativ steifen Kabel und dem Durchschnitt. Wird das Kabel lediglich lose aufgerollt, so rollt es sich teilweise selbstständig wieder ab.
Das Anschlusskabel für das Wohnmobil wurde gleichermaßen gelobt. Hier entschied sich der Hersteller für einen geraden Anschluss. Einige Käufer kämen mit einem abgewinkelten Stecker besser zurecht.
Bezüglich des Gewichts sind sich die Käufer der Kalle das Kabel CEE-Campingkabeltrommel EXTREME SIGNAL nicht einig. Während einige das relativ hohe Gewicht von über fünf Kilogramm kritisieren, wird das Gewicht für andere als einfach zu handhaben empfunden. Andere Camping-Kabeltrommeln weisen bei gleicher Kabellänge häufig ein noch höheres Gewicht auf.
Generell sind alle Nutzer mit dem Kauf zufrieden und schreiben dieser Camping-Kabeltrommel eine sehr hohe Qualität zu. Als perfekt werden die unterschiedlichen Steckplätze angesehen: CEE und Schuko.

Vorteile:
  • mit CEE-Anschlusskabel
  • mit Tragetasche
  • drei Steckplätze (CEE und Schuko)
  • orange Signalfarbe
  • mit verzinktem Stahlfuß
  • mit Thermoschutzschalter
Nachteile:
  • teilweise schwer aufzurollen

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: CEE-Camping-Kabeltrommel aus Kunststoff, oranges Kabel aus Gummischlauch, Kabellänge: 25 Meter, Schutzart: IP44, Gewicht: 6,5 Kilogramm

Langes Kabel mit sensibler Sicherung: Alles in allem waren die Käufer der as -Schwabe CEE-Camping-Kabeltrommel

zufrieden. Die Länge des Kabels bietet auf jedem Campingplatz gute Dienste und der Schukosteckplatz lässt auch das Laden des Handys zu. Lediglich die Größe und die Schwere der Kabeltrommel wurden teilweise bemängelt.
Mit einem Problem kämpfen viele Käufer der as – Schwabe CEE Caravan Kabeltrommel: Die Thermosicherung löst gelegentlich aus, wenn sich die Trommel in der Sonne befindet. Bei einem Käufer funktionierte die Kabeltrommel nicht mehr, nachdem die Sicherung auslöste.
Bezüglich der Verarbeitung und Qualität sind sich die Nutzer nicht einig. Einige haben diese Kabeltrommel seit mehreren Jahren im Einsatz und nach wie vor keine Schwierigkeiten. Bei einem Käufer war die Trommel bereits nach einem Einsatz defekt.
Die as -Schwabe CEE-Camping-Kabeltrommel ist wahlweise mit schwarzem oder orangenem Kabel erhältlich und kann bei der Wahl der richtigen Kabelfarbe auf fast allen Campingplätzen weltweit verwendet werden.

Vorteile:
  • mit Thermoschutzschalter
  • langes Kabel (25 m)
  • Fußgestell mit Feststellbremse
  • oranges Kabel
  • Steckplätze: 2 x Schuko, 1 x CEE
  • einfaches Auf- und Abrollen
Nachteile:
  • Thermosicherung löst gelegentlich vorzeitig aus
  • hohes Gewicht (6,5 kg)

Camping-Kabeltrommel kaufen – für Wohnwagen und Campingplatz

Obwohl sich eine Outdoor-Kabeltrommel für einen Einsatz im Freien eignet, sollten beim Kauf einige Kriterien beachtet werden. Nur dann werden alle Sicherheitsfaktoren erfüllt und der Einsatz hält keine unangenehmen Überraschungen bereit.

CEE-Kabeltrommel: Wasserdicht und wetterfest

Eine wasserdichte Camping-Kabeltrommel wird nach der Schutzart IP44 gefertigt. Solche Modelle werden als sind gut gegen eindringende Fremdkörper und Spritzwasser geschützt, sodass sie sich sicher im Freien verwenden lassen – auch bei Regen.

Kabeltrommeln mit einer geringeren Schutzart können problemlos im Wohnwagen oder Wohnmobil verwendet werden. Für den Einsatz im Außenbereich können sie aber nicht empfohlen werden.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich für die Schutzart IP54 entscheiden. Hierbei handelt es sich um staub- und spritzwassergeschützte Produkte. Die Schutzklasse IP44 reicht jedoch in den meisten Fällen aus.

Um die Stromsäule des Campingplatzes nutzen zu können, sollte eine der nachfolgenden Varianten verwendet werden:

  • Camping-Kabeltrommel: Eine Camping-Kabeltrommel wurde bereits mit dem benötigten CEE-Stecker ausgestattet. Solch eine CEE-Kabeltrommel kann nur mit einem Adapter an das reguläre 230-V-Stromnetz angeschlossen werden. Allerdings statten viele Hersteller die Kabeltrommel mit Schuko-Steckplätzen aus. Hierdurch können viele haushaltsübliche Geräte angeschlossen werden. Ein CEE-Steckplatz ist bei vielen Camping-Kabeltrommeln ebenfalls vorhanden.
  • Reguläre Kabeltrommel und Adapter: Alternativ zur Camping-Kabeltrommel kann ein Adapter zwischen die Stromquelle und die Kabeltrommel gesteckt werden. Hier muss erneut darauf geachtet werden, dass die Kabeltrommel mindestens die Schutzart IP44 erfüllt.

Kabeltrommel-Set: für jede Gelegenheit

Es werden diverse Kabeltrommel-Sets produziert. In der Regel bestehen diese aus einer Kabeltrommel, einem Verlängerungskabel und teilweise separaten Anschlussdosen. Teilweise besteht ein Kabeltrommel-Set aus zwei Trommeln, ohne dass ein zusätzliches Verlängerungskabel beigelegt wird.

Ein Camping-Kabeltrommel-Set wird zusätzlich mit einer CEE-Adapterleitung ausgeliefert. Manchmal legt der Hersteller einen CEE-Adapter mit Schukostecker bei. Dank diesem kann die Camping-Kabeltrommel an das 230-Volt-Stromnetz angeschlossen werden.

Wichtige Eigenschaften von Outdoor-Kabeltrommeln

Grundsätzlich muss die Entscheidung getroffen werden, ob es sich um eine Camping-Kabeltrommel oder um eine reguläre Kabeltrommel handeln soll. Anschließend können nachfolgende Kriterien beachtet werden:

  • Anzahl der Steckplätze: Jede Kabeltrommel wird mit mindestens zwei Steckplätzen ausgestattet. Viele hochwertige Modelle verfügen über vier Steckplätze. Wichtig ist, dass immer die maximale Abnahmeleistung nicht überschritten wird. Wer dies beachtet, kann auch alle Steckplätze gleichzeitig nutzen. Die maximale Abnahmeleistung liegt zwischen 3000 und 11.000 Watt; je nach Modell.
  • Steckplätze: Trotz einer höchstmöglichen IP-Schutzklasse sollten die Steckplätze mit einem Deckel versehen worden sein. Dieser bietet einen zusätzlichen Schutz, wenn die Kabeltrommel nicht verwendet wird.
  • Länge des Kabels: Das Kabel wird in einer Länge zwischen 10 und 50 Meter produziert. Eine Länge von 10 Meter könnte bei einigen Campingplätzen nicht ausreichen. 25 Meter stellt eine gute Lösung dar, die für die meisten Anwendungszwecke ausreicht. Als Mini-Kabeltrommel werden diejenigen bezeichnet, die eine Kabellänge von bis zu 3,5 m besitzen.
  • Farbe des Kabels: In einigen Ländern wie z. B. in Italien ist für das Kabel der CEE-Kabeltrommel die Signalfarbe Orange vorgeschrieben. Abgesehen von der Vorschrift hat das noch einen weiteren Vorteil: Im Gras verlegt ist ein oranges Kabel sehr gut sichtbar (auch in der Dämmerung) und wir damit nicht so schnell zur Stolperfalle.
  • Material: Das Gehäuse der Kabeltrommel wird oft aus Kunststoff und Metall gefertigt. Für das Kabel verwenden viele Hersteller Gummi, während andere auf Polyurethan setzen. Über beide Materialien kann ohne Weiteres ein Auto fahren. Polyurethan ist etwas leichter, wodurch sich das Gesamtgewicht der Trommel verringert.
  • Sicherheitsfunktionen: Je höher die Anzahl der Sicherheitsfunktionen, umso geringer fällt die Gefahr eines Unfalls aus. Ein Thermoschalter verhindert eine Überhitzung, während eine Kindersicherung den Nachwuchs absichert.
  • Durchschnitt des Kabels: Ein Durchschnitt von 2,5mm² erhöht die Sicherheit und verhindert eine zu starke Wärmeentwicklung.

Wichtige Informationen zur Verwendung der Kabeltrommel

Kabeltrommeln machen auf den ersten Blick einen sehr schlichten Eindruck. Der übersichtliche Funktionsumfang suggeriert, dass man bei der Verwendung kaum etwas falsch machen kann.

Kabeltrommel ans Stromnetz anschließen, Stecker rein und los geht’s. Eigentlich ist es so einfach und doch passieren bei der Verwendung der Kabeltrommel immer wieder die gleichen Fehler, die nicht nur für eine Beschädigung der Trommel oder den angeschlossen Geräten führen können, sondern auch eine Verletzungsgefahr bergen.

Wie funktioniert eine Kabeltrommel?

Bei einer Kabeltrommel wird das Kabel auf eine leere Rolle gewickelt. Am Ende des Kabels befindet sich entweder ein regulärer Schukostecker oder bei Camping-Kabeltrommeln ein CEE-Stecker. Auf einer Seite befinden sich die Steckdosen, über die Geräte an die Kabeltrommel angeschlossen werden.

Wird die Trommel in einen Standfuß integriert, so erhöht sich die Standfestigkeit. Solch ein Gestell erleichtert zudem das Aufrollen des Kabels.

Warum muss eine Kabeltrommel abgerollt werden?

Sobald Strom durch die Kabeltrommel fließt, wird Wärme erzeugt. Diese Wärme kann nur abgebaut werden, wenn das Kabel komplett abgerollt wird. Ansonsten könnte es zur Überhitzung des Kabels kommen.

Zugleich entwickelt sich ein Magnetfeld, das einen Widerstand produziert. Dieser erhöht sich, wenn das Kabel nicht abgerollt wird. Das kann dazu führen, dass ein angeschlossenes Gerät entweder gar nicht funktioniert oder zu viel Strom zieht und im schlimmsten Falle durchbrennt.

Auch wenn es lästig ist und auch dann, wenn man nur wenige Meter Verlängerung benötigt, sollte die Kabeltrommel immer vollständig abgerollt werden. Viele Camper besitzen deswegen unterschiedliche CEE-Kabeltrommeln mit unterschiedlicher Reichweite.

Wie wird eine Kabeltrommel angeschlossen?

Das Anschließen einer Kabeltrommel funktioniert einfach: Lediglich das Ende der Anschlussleitung einstecken und an die Steckdosen der Trommel ein oder mehrere Geräte anstecken. Über die Kabeltrommel können mehrere Geräte gleichzeitig betrieben werden.

Wichtig ist, dass die maximale Belastbarkeit der Kabeltrommel nicht überschritten werden darf. Wie hoch diese ist, hängt vom jeweiligen Gerät ab. Bei Überlastung kann die Kabeltrommel durch Überhitzung Schaden nehmen und im schlimmsten Fall in Flammen aufgehen.

Welche Kabeltrommel eignet sich für das Wohnmobil?

Die Außensteckdose eines Wohnmobils ist mit einem CEE-Anschluss ausgestattet. Um diese Stromversorgung an eine Camping-Kabeltrommel anzuschließen, wird ein Anschlusskabel mit einer CEE-Kupplung und einem CEE-Stecker benötigt. Wer das Wohnmobil mit einer regulären Kabeltrommel verbinden möchte, benötigt einen CEE-Adapter.

Wer für den Campingurlaub eine Kabeltrommel kaufen möchte, sollte sich direkt für eine CEE-Kabeltrommel entscheiden. Das Anschlusskabel passt perfekt zum Anschluss am Wohnmobil.

Eine Verwendung von herkömmlichen Outdoor-Kabeltrommeln ist jedoch mit dem passenden Adapter ebenfalls möglich. Allerdings sollte die Kabeltrommel für den Außeneinsatz geeignet und entsprechend mit einem Schutz gegen eindringende Fremdkörper und Spritzwasser ausgestattet sein.

Alternativprodukte

Um während des Campingurlaubs eine Stromquelle zu nutzen, muss nicht zwingend eine Kabeltrommel verwendet werden. Nachstehende Produkte erfüllen den gleichen Zweck:

  • Campingkabel: Ein Campingkabel erfüllt alle Vorschriften, die ein wasserdichtes und fremdkörpergeschütztes Kabel besitzen muss. Aus diesem Grund werden sie nach der Schutzklasse IP44 produziert. Meistens besitzen diese Kabel bereits einen Adapter für den CEE-Anschluss. Wahlweise gibt es Sets, die aus einem Adapterkabel und einem Verlängerungskabel bestehen. Das Verlängerungskabel wird häufig mit einer Länge von 25 Metern hergestellt.
  • Verlängerungskabel für den Außenbereich: Hierbei handelt es sich um ein reguläres Verlängerungskabel mit Schuko-Anschlüssen. Sie sind ebenfalls mindestens spritzwassergeschützt. Um diese beim Campingausflug verwenden zu können, muss zusätzlich ein CEE-Adapter genutzt werden.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 18.03.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: CEE-Kabeltrommel aus Kunststoff und verzinktem Stahl, 18 Meter, zusätzliches Anschlusskabel: 2 Meter, Durchschnitt: 2,5mm², Temperaturbereich: - 35 °C, Gewicht: 5,28 kg, Kabelfarbe: Orange, Schutzart: IP44

Gut sichtbares Kabel für alle Situationen: Grundsätzlich sind die Käufer von der Brennenstuhl Camping-Kabeltrommel

begeistert. Dieser Hersteller bietet eine gute Qualität und der Durchschnitt des Kabels ist perfekt. So sinkt die Spannung auch bei größerer Belastung nicht ab.
Trotzdem hatten einige Nutzer das Problem, dass das Kabel nicht bis zur nächsten Stromquelle reichte. Dieses Problem wurde von Brennenstuhl dahingehend geändert, dass es inzwischen auch eine Camping-Kabeltrommel mit 25 Metern gibt.
Ein weitaus größeres Problem bei der Verwendung der Brennenstuhl Camping-Kabeltrommel stellt das Aufrollen dar. Viele Käufer hatten hiermit ein Problem und anscheinend löst sich immer wieder der Stecker des zusätzlichen Anschlusskabels. Einige Nutzer hätten lieber einen geraden Stecker für den Anschluss an den Wohnwagen.
Insgesamt betrachtet sind die Käufer der Brennenstuhl Camping-Kabeltrommel jedoch zufrieden. Diese besitzt nicht nur den notwendigen CEE-Anschluss. Sie hat auch einen Schukosteckplatz und kann somit flexibel genutzt werden. Positiv ist zudem die Kabelfarbe Orange, die in einigen Ländern bereits Vorschrift ist.

Vorteile:
  • Kontrollleuchte bei Überhitzung und Überlastung
  • mit CEE-Anschlusskabel
  • mit Schuko-Steckplatz
  • oranges Kabel
  • mit Anschlusskabel für Wohnmobil
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • schwer aufzurollen