Stirnlampe - perfekte Sicht auch im Dunkeln

Aktualisiert am: 06.10.2021

Besonders beim Zelten oder Übernachtungen auf Berghütten ist eine Stirnlampe unabdingbar, wenn es heißt, im Dunkeln das Nachtlager zu verlassen. Aber auch wer nach Feierabend noch eine Runde nach dem Sonnenuntergang joggen will oder stille Nachtwanderungen liebt, kommt um ein gutes Nachtlicht nicht herum. Im folgenden Ratgeber werden Informationen und Tipps rund um das Thema Stirnlampe gegeben.

Stirnlampen Testsieger 2021

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Ergonomische LED-Kopflampe, integrierte Rückleuchte, aufladbar, 600 Lumen, Laufzeit bis zu 120 Stunden, Wasserfestigkeitsindex: IPX 4

Hochwertige LED-Stirnlampe mit angenehmem Tragekomfort: Laut Herstellerangaben wiegt die Ledlenser Stirnlampe H8R

inklusive Batterien 158 Gramm. Eine optimale Gewichtsverteilung soll für ein angenehmes Tragegefühl sorgen. Das Tragen der Stirnlampe empfinden auch die meisten Kunden als bequem. Auch bei längerem Nutzen mit oder ohne Mütze würde nichts reiben oder drücken.
Die Lampe zeichnet sich durch eine hohe Leuchtkraft aus. Mit 600 Lumen verspricht der Hersteller bis zu 150 Meter Leuchtweite. Außerdem soll die Lampe bis zu 120 Stunden am Stück leuchten.
Die integrierte Rückleuchte sorgt für ausreichend Schutz, vor allem in Städten. Diese Funktion kommt bei vielen Kunden gut an und wird positiv bewertet.
Die Kopflampe verfügt über drei Lichtfunktionen. Es kann zwischen „Power“, „Mid Power“ und „Low Power“ gewählt werden. Die Intensitäten reichen von hoher Lichtleistung über ein helles Energiesparlicht bis zu einem gedimmten energiesparenden Licht.
Je gedimmter das Licht, desto länger ist die Leuchtdauer der Lampe. Viele Kundenmeinungen bestätigen eine lange und kräftige Leuchtdauer auf mittlerer oder niedriger Lichtstufe. Allerdings finden sich häufig Beschwerden darüber, dass die Lampe auf der höchsten Lichtstufe eine zu kurze Leuchtzeit habe.
Die Kopflampe ist mit einem Advanced Focus System ausgestattet. Eine präzise Reflektorlinse soll es ermöglichen, den Lichtkegel optimal zu verändern. So ist ein rundes Nahlicht möglich als auch ein gebündeltes und scharfes Weitlicht. An sich empfinden die meisten Verbraucher diese Option als praktischen Zusatz. Allerdings wird vereinzelt ein schwergängiger Fokus genannt.
Im Lieferumfang sind die Ledlenser 500853 Stirnlampe H8R, ein Batteriesatz und ein USB-Kabel enthalten. Der Wasserdichtigkeitsgrad beträgt 4 IPX. Zudem verspricht der Händler 7 Jahre Garantie.

Vorteile:
  • bequemer Tragekomfort
  • 120 Stunden Lichtdauer auf niedrigster Lichtstufe
  • bis 150 Meter Lichtstrahl
  • mit Rückleuchte
  • Verengen und Vergrößern des Lichtkegels möglich
Nachteile:
  • auf höchster Lichtstufe nur kurze Lichtdauer
  • schwergängiger Fokus

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: maximale Leuchtkraft 450 Lumen, Unisex, 95 Gramm, Betrieb über Batterie und Akku möglich

Helle Stirnlampe für alle Eventualitäten: Die PETZL Actik Core - Stirnlampe

ist besonders vielseitig. Denn aufgrund der Möglichkeit, vom Akkubetrieb auf Batterien umzusteigen, kann die Stirnlampe auch problemlos genutzt werden, wenn es einmal keine Stromquelle zum Aufladen gibt. Besonders bei Übernachtungen auf Berghütten ohne Stromversorgung ist das eine hervorragende Alternative.
Auch viele Kundenmeinungen bestätigen den großen Vorteil dieser praktische Alternative. Jedoch wird von manchen Verbrauchern bemängelt, dass es für das Laden über das USB-Kabel nötig sei, den Akku herauszunehmen. Ein externes Laden des Akkus ist also nicht möglich.
Die Stirnlampe hat auf höchster Stufe eine Leuchtkraft von 450 Lumen. Die Leuchtkraft kann stufenweise gedrosselt werden. Sehr viele Kunden sind zufrieden mit der Leuchtleistung.
Auf der mittleren Lichtstufe würde die Leuchtdauer lange anhalten und die Helligkeit völlig ausreichen. Außerdem werden ein angenehm weiches Licht und die Funktion, auch Rotlicht zu nutzen, gelobt. Bei der Rotlicht-Funktion kann zwischen Dauerlicht und Blicklicht gewechselt werden.
Wenige Nutzer beanstanden eine mangelhafte Qualität des Plastik-Gehäuses. Es sei zu dünn und zu schlecht verarbeitet. Der Großteil der Verbraucher ist dagegen zufrieden mit der Verarbeitung der Lampe.
Weniger zufrieden sind mehrere Kunden damit, dass die Lampe nicht wasserdicht sei. Aufgrund fehlender Dichtringe wäre sie bei Regen gar nicht einsetzbar.

Vorteile:
  • kann mit Akku oder Batterie betrieben werden
  • maximale Leuchtkraft von 450 Lumen
  • lange Leuchtdauer auf mittlerer Stufe
  • angenehm weiches Licht
  • Rotlicht (mit Dauer- und Blinklicht)
Nachteile:
  • nicht wasserdicht
  • kein externes Laden des Akkus möglich

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: LED Stirnlampe mit 360 Lumen maximaler Leuchtkraft, 160 Stunden Leuchtdauer, wasserdicht, mit Rotlicht-Funktion

Vielseitig einsetzbare Stirnlampe mit Rotlicht-Funktion: Die Nitecore NU25 Stirnlampe

ist mit einer Leuchtstärke von 360 Lumen ausgeschrieben. Die Lampe verfügt über einen Kippmechanismus von 60 Grad.
So kann der Leuchtstrahl optimal und einfach an den Körper und Umgebung angepasst werden. Auch die allermeisten Kunden sind mit der Helligkeit sehr zufrieden. Es finden sich jedoch einige Kundenaussagen über eine abnehmende Leuchtkraft über die Zeit.
Mit 4 Helligkeitsstufen kann das Licht der LED-Kopflampe präzise an die Situation angepasst werden. Zusätzlich bietet die Lampe die Funktion eines Rotlichts. Dieses kann als Dauerlicht oder als blinkendes Notfalllicht eingesetzt werden.
Besonders die Rotlicht-Funktion wird von den Kunden gelobt, da das Licht sehr schonend sei und vermieden werden könne, andere zu blenden. Allerdings finden sich einzelne, negative Meinungen über einen zu gebündelten Lichtstrahl im Rotlicht-Modus. Das würde die Sicht verschlechtern.
In der Kopflampe ist eine Batterie integriert. Über ein USB-Kabel kann diese geladen werden. Diese Nitecore Stirnlampe soll 160 Stunden Lichtdauer ermöglichen.
Mit 28 Gramm ohne Stirnband ist die Lampe praktisch leicht. Das Stirnband soll bequem und reibungslos sitzen.
Außerdem ist die Lampe laut Herstellerangaben wasserdicht. Die kompakte Größe und das leichte Gewicht loben besonders viele Nutzer. Die Stirnlampe passt problemlos in die Hosentasche. Jedoch beanstanden einige Verbraucher die zu kleinen Knöpfe an der Lampe, die eine präzise Bedienung erschweren.

Vorteile:
Nachteile:

Vorteile:
  • 4 Helligkeitsstufen
  • Rotlicht-Funktion
  • sehr kompakt und leicht
  • lange Leuchtdauer
  • Kippmechanismus
Nachteile:
  • sehr kleine Knöpfe zum Bedienen
  • Leuchtkraft kann über die Zeit abnehmen
  • zu stark gebündeltes Licht im Rotlicht-Modus

Stirnlampe kaufen – die wichtigsten Informationen rund um die Beleuchtung

Um einen guten Überblick über die wichtigsten Arten von Stirnlampen und deren Funktionen zu bekommen, werden in den folgenden Abschnitten die wichtigsten Informationen zu den kleinen Nachtleuchten gegeben. Außerdem finden sich Antworten auf häufig aufkommende Fragen.

Kopflampe mit Akku oder mit Batterie?

Die Leuchtkraft hängt bedeutend von der Energiequelle ab. Soll die Stirnlampe eine besonders hohe und lange Leuchtkraft haben, wird auch ein Mehr an Energie benötigt. Demzufolge müssen mehr Batterien oder ein größerer Akku benutzt werden.

Ein Vorteil von Akkus ist, dass sie wieder aufgeladen werden können. Das vermeidet unter anderem den wenig ökologischen Batteriemüll. Die Anschaffung einer Stirnlampe mit Akku ist zwar in der Regel preisintensiver als die einer batteriebetriebenen Stirnlampe.

Doch da die Leuchtkraft bei einem Akku länger anhält, als bei Modellen mit Batterie und auch die Anschaffung der Batterien an sich entfällt, ist der Aufpreis bei häufiger Nutzung schnell kompensiert. Das Aufladen des Akkus erfolgt gewöhnlich über ein USB-Kabel.

Für diejenigen, die ihre Stirnlampe aber nur selten nutzen wollen (zum Beispiel beim jährlichen Wanderurlaub im Hochgebirge), eignet sich eine batteriebetriebene Lampe besser. Denn Batterien entladen sich über längere Zeitabschnitte hinweg wenig. Wer die schlechtere Leistung einer Batterie ausgleichen will, sollte beim Kauf darauf achten, dass die Stirnlampe mit mehr als zwei Batterien betrieben werden kann.

Bei der Entscheidung spielt auch der Einsatzort eine wichtige Rolle. Denn wenn eine Möglichkeit zum Aufladen fehlt, sind batteriebetriebene Modelle immer sinnvoller. Bei Wandertouren mit Übernachtung auf kleinen Berghütten ohne Stromversorgung beispielsweise kann eine batteriebetriebene Stirnlampe von großem Nutzen sein.

Als praktische Alternative gibt es auch Hybrid-Stirnlampen. Diese können mit dem dazugehörigen Akku oder aber auch mit Batterien betrieben werden. Der Akku wird in der Regel über ein USB-Kabel geladen.

Die Leuchtweite einer Stirnlampe

Wer seine Stirnlampe beim Sport in der Dunkelheit nutzten will, benötigt eine besonders leuchtstarke Lampe. Für einen nächtlichen Toilettengang beim Zelten dagegen genügt auch ein weniger helles Modell.

Die Einheit Lumen (lm) gibt an, wie hell eine Lampe ist und wie weit sie demzufolge leuchtet. Je größer die Lumen-Angabe ist, desto stärker sind auch die Leuchtkraft und die Leuchtreichweite. In der Regel ermessen sich die Bereiche herkömmlicher Stirnlampen von etwa 30 bis zu über 800 Lumen.

Die Reichweite des Lichtkegels kann sich bis zu mehr als einhundert Metern erstrecken. Spezielle Profilampen können sogar bis zu 300 Meter schaffen (5.000 Lumen).

Das ist heller als ein Autoscheinwerfer. Bei großen Leuchtweiten verengt sich allerdings der Lichtkegel. Bei Spaziergängen durch flaches Terrain kann sich daher eine Stirnlampe mit weniger Lumen, beziehungsweise ein Modell mit unterschiedlichen Leuchtstufen, besser eignen.

Die verschiedenen Modelle von Stirnlampen

Für die unterschiedlichen Verwendungszwecke gibt es auch verschiedene Kopflampen-Modelle. Die wichtigsten sind:

  • LED-Stirnlampe: LED-Lampen verfügen über eine besonders gute Leuchtkraft. Daher eignen sie sich vor allem für Outdoor-Aktivitäten. Zudem kann die Leuchtstärke von LED-Modellen häufig gedimmt und verstärkt werden. So kann der Leuchtkegel optimal an die jeweiligen Verhältnisse angepasst werden. Die Cree LED Stirnlampe ist hier besonders beliebt.
  • Mini Stirnlampe: Eine Mini Stirnlampe ist ein perfekter Begleiter für den Notfall. Sie ist klein, wiegt kaum etwas und passt perfekt in die Hosentasche. So braucht man keine Sorge zu tragen, wenn die Jogging-Einheit doch einmal länger wird als geplant. Allerdings verfügen diese Stirnlampen häufig über eine geringere Leuchtweite.
  • Stirnlampe mit Rotlicht: Rotlicht ist ein sehr schonendes Licht, denn es erleichtert den Augen ein Anpassen an verschiedene Lichtverhältnisse. Außerdem blendet es weniger. Daher ist eine Stirnlampe mit Rotlicht eine sinnvolle Anschaffung, wenn man beispielsweise Wanderungen in Gruppen plant. Aber auch bei Jogging-Einheiten in der Stadt ist eine Rotlicht-Lampe sinnvoll, um andere Verkehrsteilnehmer weniger zu blenden.
  • Stirnlampe für Kinder: Natürlich gibt es auch für Kinder die passende Stirnlampe. Diese sind mit schmaleren Bändern dem Kopf des Kindes perfekt angepasst.

Die Größe und das Gewicht einer Stirnlampe

Je nach Einsatzgebiet ist es sinnvoll, eine leichte und kompakte Stirnlampe zu wählen. Bei Wanderungen, bei denen alles Gepäck im Rucksack transportiert wird, zählt jedes Gramm.

Hier empfiehlt es sich, ein möglichst kleines Modell zu wählen. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass bei besonders kleinen Lampen auch die Leuchtkraft geringer ausfallen kann.

Die Funktionen einer Stirnlampe

Es gibt verschiedene und praktische Funktionen bei Kopflampen, die bei der Nutzung oft sehr hilfreich sein können. Die wichtigsten Funktionen sind:

  • Verschiedene Helligkeitsstufen: Die meisten Stirnlampen verfügen über die Kuntion, zwischen Fern- und Nahlicht zu wählen. In der Regel handelt es sich hier um LED-Leuchten. Eine Haupt-LED Birne strahlt in die Ferne, eine zweite LED Leuchtquelle strahlt den Nahbereich aus. Gewöhnlich befindet sich ein Knopf am Gehäuse, über den zwischen den verschiedenen Leuchtmodi gewählt werden kann. Je nach Modell kann stufenweise oder sogar stufenlos zwischen mehreren  Leuchtintensitäten gewechselt werden.
    Bei Rot-Licht-Lampen gibt es häufig die Funktion eines Blinklichtes. So kann man bei einem eventuellen Notfall auf sich aufmerksam machen. Besonders bei Bergtouren ist diese Funktion sehr sinnvoll. Die meisten Modelle mit Rotlicht-Funktion verfügen auch über das helle weiße Licht. Bei Stirnlampen mit Memory-Funktion bleibt der Modus, der zuletzt benutzt wurde, erhalten und wird beim nächsten Anschalten wieder aufgerufen.
  • Wasserdicht: Bei Outdoor-Aktivitäten ist es immer sinnvoll, sich eine wasserdichte Stirnlampe anzuschaffen. Hier gibt der IP Wert an, wie wasserfest die Lampe ist. Die Werte erstrecken sich hierbei von 1 bis 8. Dabei erhöht sich mit zunehmender Zahl der Wasserschutz. Bei dem Wert 8 ist die Lampe dauerhaft wasserdicht.
  • Stirnlampe mit Rücklicht: Besonders beim Joggen in der Stadt ist diese Funktion sehr sinnvoll, um von anderen Verkehrsteilnehmern auch von hinten gesehen zu werden. Angebracht ist die Rücklichtlampe am hinteren Teil des Kopfbandes.

Alternativprodukte

Es muss nicht zwingend eine Kopflampe sein. Es gibt es auch praktische Alternativen.

  • Brustlampe: Die Brustlampe kann wie die Kopflampe mit freien Händen verwendet werden. Fixiert wird die Lampe mit einem Brustgurt. Allerdings hat sie den Nachteil, dass der Lichtkegel nicht mit dem Blick „mitwandert“.
  • Taschenlampe: Die Taschenlampe ist eine gute Alternative für kurze Nachtgänge, wie beispielsweise beim Zelten der Weg zu den Waschräumen. Allerdings eignet sich eine Taschenlampe nur in Fällen, in denen nicht beide Hände frei sein müssen oder gleichzeitig benutzt werden.

Bildquelle Header: Tourist have a rest in his camping © Depositphotos.com/anatoliy_gleb
Letzte Aktualisierung am 30.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API