Unterwegs

Navi fürs Wohnmobil – Die besten im Vergleich

Eines der wichtigsten Elemente an unserem Armaturenbrett ist das Navigationsgerät. Doch warum hat es so einen hohen Stellenwert auf Wohnmobil-Reisen und worauf sollte man beim Kauf eines Wohnmobil Navis achten? Welches Wohnmobil Navi ist zu empfehlen und welche sind nicht zu gebrauchen? Mit dem richtigen Navigationsgerät macht das Reisen mit dem Wohnmobil gleich noch mehr Spaß. Doch mit dem falschen, kann es auch mal richtig brenzlich werden.

Für diejenigen, die sich gar nicht so sehr damit auseinander setzen wollen, sondern einfach ein gutes Navigationsgerät fürs Wohnmobil suchen, kommt hier direkt unsere Empfehlung. Interessierte finden unten die ausführlichen Beschreibungen, Kundenmeinungen und ein Fazit. Viel Spaß beim Lesen!

Die besten Erfahrungen haben wir mit Navis gemacht, die einer camperspezifische Routenplanung vornehmen. Unser Favorit: Hier bekommt man zum Camper-Navi mit Campingplatz Karte und Kartenmaterial für 36 Länder auch noch eine Rückfahrkamera dazu. Das Navi gibt es aber auch ohne Rückfahrkamera, wenn Sie schon eine haben sollten.

Amazon Prime370,48 EUR 449,00 EUR
Stand: Dezember 15, 2019 7:19 am Uhr
Jetzt ansehen
Advertisement

Warum sollte man sich ein Wohnmobil Navi zulegen?

Wie oben schon kurz angerissen, sollte man beim Wohnmobil Navi nicht sparen. Mit einem guten Wohnmobil Navigationsgerät spart man sich viele nervenaufreibende Stunden, in denen man versucht, das Wohnmobil aus einer Sackgasse (natürlich nur für Wohnmobile) wieder heraus zu navigieren. Außerdem gelangt man schnell uns sicher an das gewünschte Ziel. Man umfährt Staus und Straßen, die nicht für Wohnmobile geeignet sind und kommt immer schnell zum nächstmöglichen Campingplatz, wenn es mal dringend ist. Zudem fährt man mit dem Navi direkt alle verfügbaren Raststätten und Tankstellen an, wenn Bedarf besteht. 

Wie unterscheiden sich die besten Wohnmobil Navis?

Ein primärer Aspekt ist der Preis, denn dieser variiert zwischen 279 € bis hin zu 385 €. Je nachdem für welches Gerät man sich entscheidet, gibt es Vor- und Nachteile. Deshalb sollte man sich gut informieren, um Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Ein weiterer Aspekt ist das Kartenmaterial. Nicht jedes Wohnmobil Navi hat die gleiche Anzahl und Vielfalt von Karten. So gut wie alle der verglichenen Navigationsgeräte beinhalten einen Großteil der europäischen Länder. Bei einigen Herstellern kann man sogar unverbindlich und kostenlos eine Erweiterung des Kartenmaterials anfordern.

Des Weiteren sind die meisten Geräte mit einer Freisprechfunktion ausgestattet, welches die Telekommunikation am Steuer vereinfacht. Ein spezieller Punkt, den nicht alle Navis besitzen, ist die Rückfahrkamera, die bei einer erheblichen Größe des Wohnmobils das Rückwärtsfahren um einiges vereinfacht. Während einige Hersteller noch auf Camping spezifische Routen setzen, besitzen einige Navigationsgeräte eine hauseigene App, die das Benutzen erleichtern soll und mit einigen Funktionen an Board geliefert wird. Die meisten Hersteller von einem Wohnmobil Navi bieten zur Montage des Navis entweder Saugknöpfe oder eine metallische Anbringung an.

Wohnmobil Navis im Vergleich:

1. Elebest 7 Zoll Display

  • großes Kartenmaterial
  • Wohnmobil Daten können angegeben werden
  • erfüllt seinen Zweck
  • minimale Ausstattung

Fazit: Das Navigationsgerät von Elbest kommt zwar mit großem Kartenmaterial an den Kunden, jedoch scheint sich ein Kauf laut Kundenmeinungen für einige nicht zu lohnen, da z. B. Verarbeitung und Handling als nicht gut eingestuft worden sind. Wer jedoch keine weiteren Features braucht und es einem nur darum geht von A nach B zu kommen, der hat hiermit eine gute Alternative.

2. Garmin Camper 660LMT-D EU Navigationsgerät

  • Höhenprofil und Camper spezifische Warnungen
  • Rückfahrkamera im Paket enthalten
  • Viele Features wie bspw. Live Traffic via DAB+ (alles Wichtige rund um den Verkehr), easy Route Shaping (Möglichkeit Route zu planen)
  • großes Kartenmaterial
  • Routenberechnung und Rechenleistung wird von Kunden als eher umständlich und langsam eingestuft.

Fazit: Das Garmin Navi für Wohnmobile wird laut Kundenmeinungen als ein eher gutes Navigationsgerät eingestuft und hebt sich durch seine große Auswahl und Vielfalt von der Masse ab. Es erfüllt seinen Zweck und weist nur die langsame Routenberechnung und Rechenleistung als negativen Aspekt auf.

Amazon Prime370,48 EUR 449,00 EUR
Stand: Dezember 15, 2019 7:19 am Uhr
Jetzt ansehen
Advertisement

3. Garmin Camper 660LMT-D EU Navigationsgerät (Navi einzeln)

  • Höhenprofil und Camper spezifische Warnungen
  • Viele Features wie bspw. Live Traffic via DAB+ (alles Wichtige rund um den Verkehr), Easy Route Shaping (Möglichkeit Route zu planen)
  • großes Kartenmaterial
  • Im Vergleich relativ günstig
  • keine Rückfahrkamera
  • keine Updates via WLAN

Fazit: Es herrscht die gleiche Problematik wie bei der gleichnamigen Version (2. Navi), jedoch ist diese Variante eine günstigere Alternative zu dem Navi für Wohnmobile mit Rückfahrkamera.

269,90 EUR 349,00 EUR
Stand: Dezember 15, 2019 7:19 am Uhr
Jetzt ansehen
Advertisement

4. TomTom GO 6200 Navigationsgerät

  • Lebenslang Kartenupdates (Welt)
  • Lebenslang Dienstleistungen wie Tomtom Traffic oder Tomtom Mydrive nutzen
  • Traffic Feature kann über eingebaute SIM-Karte genutzt werden
  • Freisprechfunktion über Siri (iPhone) und Google Now (Android) möglich.
  • keine Rückfahrkamera

Fazit: Im Allgemeinen ist es laut Kundenmeinungen ein empfehlenswertes Navi, bis auf ein paar Probleme der Kunden (Minderheit) wie bspw. bei der Lieferung oder der Optik.

Amazon Prime304,49 EUR 379,00 EUR
Stand: Dezember 15, 2019 7:19 am Uhr
Jetzt ansehen
Advertisement

5. Tom Tom GO Camper Navigationsgerät

  • Routen für Wohnmobile sind abrufbar, um gewünschte Gegenden passieren zu können
  • integrierte SIM-Karte vorhanden
  • Lebenslang Tomtom Traffic, Radarkameras und Kartenupdates
  • relativ teuer
  • keine Rückfahrkamera

Fazit: Das Tom Tom GO Camper Navigationsgerät kommt sehr gut bei der Kundschaft an und ist vor allem durch seine einfache Bedienung und seinen vielen Extras beliebt.

Amazon Prime299,00 EUR 399,00 EUR
Stand: Dezember 15, 2019 7:19 am Uhr
Jetzt ansehen
Advertisement

Welches Wohnmobil Navi passt zu mir?

Zunächst, sollte man sich den Zweck des Navis vor Augen halten und wissen welche Kleinigkeiten beim Gerät einen mehr interessieren. Je nachdem wohin die Reise gehen wird, kann man sich sein Wohnmobil Navi aussuchen und bestellen. Sollte es doch nicht den Wünschen entsprechen, hat man die Möglichkeit dieses jederzeit zurückzuschicken. Außerdem kommen einige Geräte wie bspw. das Tomtom Model mit einer Funktion, die sehenswerte Gegenden inklusive Stellplätze anzeigt.

Welche Wohnmobil Navi Apps gibt es?

Es gibt viele App Funktionen mit an Board des Navigationsgerätes. So können z. B. Käufer eines Tomtom Navi für Wohnmobile die Applikationen Tomtom Mydrive oder Tomtom Traffic nutzen, um immer auf dem Laufenden gehalten zu werden. Einen echten Mehrwert bietet auch z. B. die Applikation von Garmin, die Easy Route Shaping App. Die Route kann somit detailliert geplant werden und Sehenswürdigkeiten im Urlaub Präsenz finden lassen. Des Weiteren ist zu erwähnen, dass alle Navigationsgeräte (z.B. auch Becker) mit Radarwarnsystemen ausgestattet sind. Dieses kann ein Vorteil sein für diejenigen, die oftmals die Geschwindigkeit unterschätzen. Mit einem derartigen System kann ordnungsgemäß gefahren werden und Unfälle fast komplett ausgeschlossen werden. Somit kann die Frage „Welche Navi App für das Wohnmobil brauche ich?“ ganz einfach beantwortet werden. Schlussendlich muss noch gesagt werden, dass die Applikationen der Hersteller von Navigationsgeräten ihr Dienste sowohl fürs iPhone als auch fürs Betriebssystem Android anbieten. Mit diesem Installationsangebot hätten beide Parteien die Möglichkeit eine der genannten Apps zu installieren und müssen aufgrund eines fehlenden Betriebssystems einen Kauf nicht außer Acht lassen.

Vor dem Kauf folgendes beachten:

  1. Vorher informieren, ob die Region als Karte verfügbar ist
  2.  LÄnderHandling und Verarbeitung testen, gegebenenfalls falls zurück schicken
  3. Vorher klären wie viel investiert werden darf und welche Größe (XXL Versionen vorhanden)
  4. Notfalls bei wichtigen Fragen den Kundendienst befragen
  5. Apps miteinander vergleichen

Nützliche Navi App Links:

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Tipps-Navi-ohne-Internet-App-offline-iPhone-Android-11819385.html

https://handy.de/magazin/die-5-besten-navi-apps-fuer-ios-und-android-google-maps-alternative/

Unser Gesamtfazit:

Schlussendlich hat jedes Navi, das im Test 2018 war und verglichen wurde, seine Vor- und Nachteile. Man sollte sich vor der Reise im Klaren sein, ob bspw. ein Navi für Wohnmobile mit Rückfahrkamera wirklich gebraucht wird, weil man z.B. durch enge und unübersichtliche Straßen fahren muss oder ob diese Mitbringsel einfach nur ein schöner „Luxus“ ist. Jedes Navigationsgerät kommt mit einer Europakarte und machen zumindest Reisen im europäischen Raum überschaubar und einfach.

Interessante Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close