Campinghocker – bequeme Sitzgelegenheit für unterwegs

Aktualisiert am: 13.08.2021

Campinghocker sind eines der praktischsten Campingmöbel überhaupt. Sie sind klein, handlich, leicht und bieten überall und zu jeder Zeit mit nur einem Handgriff eine bequeme Sitzgelegenheit. Besonders kompakte Modelle können auch im Rucksack mitgenommen werden.

Update vom 03.08.2021

Der Bo-Camp Mini Alu Klapphocker wurde in den Vergleich aufgenommen.

Campinghocker Testsieger 2021

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sitzhöhe: 43 cm, Breite: 34 cm, Tiefe: 31 cm, Tragkraft: 100 kg, Eigengewicht: 2 kg, UV-beständig

In Sekundenschnelle aufgestellt: Der Portal Outdoors Faltbare Campinghocker

begeistert durchwegs alle Käufer. Bislang sind alle von der Stabilität und Robustheit überzeugt. Zudem empfinden die Nutzer die Sitzhöhe als bequem und perfekt. Andere Campinghocker warten mit einer geringeren Sitzhöhe auf.
Die angenehme Höhe des Portal Outdoors Faltbare Campinghocker sorgt dafür, dass dieser Hocker nicht nur beim Camping oder Ausflug zum Einsatz gelangt. Viele nutzen den Hocker auch in den eigenen vier Wänden beim Schuhe anziehen. Andere wiederum nutzen den Hocker gerne als Fußablage – auch hierfür scheint die Sitzhöhe perfekt zu sein.
In Bezug auf die Verarbeitung sind alle Käufer zufrieden und sehen bei diesem Campinghocker ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Lediglich ein Käufer war von der Verarbeitung etwas enttäuscht, ohne jedoch Details zu nennen. Die Bedienung und das einfache Aufstellen dieses Campinghockers werden ebenfalls durchweg als positiv angesehen:
Lediglich die Größe der Sitzfläche wurde bisher bemängelt, da sie schmaler als bei anderen Hockern ausfällt. Dies mag jedoch auch mit der Traglast zusammenhängen, die vom Hersteller mit 100 Kilogramm angegeben wird.
Somit wird davon ausgegangen, dass der Hocker nicht von allzu großen Personen verwendet wird. Ob die Tragkraft in der Tat zutrifft, wurde von den bisherigen Käufern noch nicht bewertet.
Der Portal Outdoors Faltbare Campinghocker wird in drei differenzierten Varianten gefertigt. Hinzu kommt, dass bei diesem Hocker laut Kundenbewertung ein UV-beständiger Stoff verwendet wurde.

Vorteile:
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • perfekte Sitzhöhe
  • robust
  • UV-beständig
Nachteile:
  • schmale Sitzfläche

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Campinghocker aus Aluminium, 41 cm, Breite: 45 cm, Tiefe: 38 cm, Tragkraft: 100 kg, Gewicht: 0,9 kg, UV-beständig

Leichter, eleganter Campinghocker: Ein besonderes Merkmal des Lafuma Kompakter Klapphocker

stellt das geringe Eigengewicht dar. Dieses beträgt weniger als ein Kilogramm, was von allen Käufern als besonders positiv angenommen wurde.
Das geringe Gewicht vereinfacht den Transport, führt jedoch zu keinen Einbußen bei der Stabilität. Daran sind auch die spitzen Füße schuld, die sich Erfahrungen zufolge in einen weichen Boden eingraben.
Damit und dank der U-förmigen Füße wird die Stabilität erhöht. Lediglich ein Käufer hatte bisher Probleme mit ungleich langen Füßen, weshalb der zum Tisch umfunktionierte Hocker etwas wackelig war. Wird der Lafuma Kompakter Klapphocker zum Sitzen verwendet, so fühlt er sich bequem an.
Allerdings führt das verwendete Material auch dazu, dass die Sitzfläche keinen Widerstand bietet und somit bei einigen Käufern Rückenprobleme auftraten. Zudem äußerten ein paar Käufer Bedenken, ob die angegebene Tragkraft ausgereizt werden kann.
Abgesehen hiervon bietet dieser Hocker die Qualität, wie die Käufer es von der Marke Lafuma gewohnt sind. Diese Qualität beinhaltet auch ein einfaches Reinigen und allem voran eine hohe Stabilität und Robustheit.

Vorteile:
  • besonders stabil dank zusätzlicher spitzer Füße
  • sehr leicht
  • UV-beständig
Nachteile:
  • Tragfähigkeit von 100 kg fraglich

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Campinghocker aus Aluminium, klappbar, Bespannung aus 600D-Nylon, Tischplatte aus MDF, Abmessungen: 40 x 40 x 46 cm, Belastbarkeit: max. 80 kg, Gewicht:1,7 kg

Multifunktionaler Campinghocker: Der Bo-Camp Mini Alu Klapphocker

besteht aus einem stabilen Gestänge aus Aluminium und ist mit einer Bespannung aus robusten Nylon versehen. Mit der beigelegten MDF-Platte kann er im Handumdrehen zu einem Beistelltisch umfunktioniert werden. Zu beachten ist jedoch, dass die Tischplatte nicht wasserfest ist und im Regen Schaden nehmen kann, wie einige Käufer berichten.
Der klappbare Campinghocker weist kompakte Packmaße und ein geringes Gewicht auf und wird deswegen von vielen Campern unterwegs als sehr praktisch empfunden.
Die Belastbarkeit von max. 80 kg ist für die meisten Camper ausreichend, allerdings wirkt der Bo-Camp Mini Alu Klapphocker gelegentlich etwas wackelig und instabil. In einigen Fällen brach das Gestänge unter zu hoher Belastung zusammen, sodass man sich bei diesem Campinghocker definitiv an die Herstellerempfehlung halten sollte.
Kritik an der Verarbeitungsqualität wird vor allem in älteren Rezensionen laut. Der Hersteller scheint das Modell überarbeitet zu haben, denn inzwischen bescheinigen viele Käufer dem Bo-Camp Mini Alu Klapphocker ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Vorteile:
  • robuste Bespannung aus 600D-Nylon
  • Gestänge aus Aluminium
  • inkl. Tischplatte (als Tablett verwendbar)
  • klappbar und kompakt
  • geringes Gewicht (ca. 1,7 kg)
Nachteile:
  • gelegentlich Belastbarkeit nicht ausreichend
  • selten etwas zu wackelig

Campinghocker kaufen – welche Aspekte sind dabei wichtig?

Es gibt nicht nur einen Campinghocker – vielmehr bieten zahlreiche Hersteller ein umfangreiches Sortiment dieser kleinen und nützlichen Hocker an. Obwohl alle Modelle den gleichen Zweck erfüllen, sollte jeder die nachstehenden Kaufkriterien einbeziehen. So findet jeder relativ schnell zu seinem persönlichen Favoriten.

Camping Falthocker oder Camping Klapphocker

Alle Campinghocker können im Grunde genommen in zwei Hauptkategorien unterteilt werden:

  • Camping Falthocker: Bei einem faltbaren Campinghocker handelt es sich vorrangig um einen Dreibeinhocker. Der Sitz besteht aus einem kräftigen Stoff, während für die Füße entweder Aluminium oder Stahl verwendet wird. Hierdurch entsteht ein geringes Eigengewicht. Der Zusatz faltbar verdeutlicht, dass dieser Hocker mit wenigen Handgriffen zusammengefaltet wird. Um eine hohe Stabilität zu erzielen, wurden die Beine überkreuzt und ein Ring in der Mitte sichert diese vor einem selbstständigen Zusammenklappen ab. Manche Hersteller fertigen einen faltbaren Campinghocker mit vier Beinen, um die Stabilität zu erhöhen.
  • Camping Klapphocker: Diese Variante wird zusammengeklappt. Der Unterschied zwischen verschiedenen Varianten besteht darin, inwieweit der Hocker zusammengeklappt werden kann. Manchmal lässt sich der Hocker nur so zusammenklappen, dass sich die Füße berühren. Bei manch anderen Modellen ist es sogar möglich, die Füße noch einmal zusammenzuklappen. So entstehen enorm geringe Abmessungen. Im Vergleich zu den faltbaren Hockern besitzen die klappbaren Campinghocker Füße in U-Form, sodass der Hocker nicht nur auf Spitzen steht.

Häufig wird der Begriff Camping Angelhocker verwendet. Dieser stellt lediglich ein Synonym für die Bezeichnungen Camping Dreibeinhocker, faltbarer oder klappbarer Hocker dar. Der Zusatz Angelhocker wird bewusst verwendet, da auch beim Angeln ein kleiner Hocker mit geringen Abmessungen beliebt ist.

Campinghocker: Tragkraft und Stabilität entscheiden

Wer einen Campinghocker kaufen möchte, sollte sich über zwei Eigenschaften informieren. Diese können den Ausschlag geben, welches Modell für den gewünschten Einsatzzweck am besten geeignet ist:

  • Tragkraft: Im Durchschnitt besitzt ein Campinghocker eine Tragkraft zwischen 80 und 120 Kilogramm. Um diese Eigenschaft zu erzielen, verwenden viele Hersteller für das Gestell Stahl anstelle von Aluminium. Die stabile Bauweise geht jedoch zulasten der Mobilität. Campinghocker aus Aluminium sind deutlich leichter (300 bis 600 Gramm) und damit vor allem beim Wandern sehr beliebt. Modelle mit Stahlgestänge bringen schnell 1,5 kg oder mehr auf die Waage und tragen so im Gepäck ganz schön auf.
  • Stabilität: Die Form der Füße beziehungsweise des Gestells erhöht oder verringert die Stabilität. Campinghocker mit spitzen Füßen haben in der Regel eine geringere Stabilität als Modelle mit U-förmigem Gestänge. Die Spitzen können sich bei unebenen Böden (z. B. Sand, Kies) in den Untergrund bohren und so zum Wackeln oder Kippeln führen. Um hier die Stabilität zu erhöhen, versehen einige Hersteller ihre Produkte mit Gummifüßen, die ein Einsinken verhindern und so für einen stabilen Stand sorgen. Campinghocker mit überkreuzten Füßen bzw. Beinen weisen außerdem eine höhere Stabilität auf als andere Modelle.

Abgesehen von der Form der Füße nimmt das Material Einfluss auf die Stabilität. Das Tuch, mit dem das Gestell bespannt wird und das als Sitzfläche dient, muss definitiv reißfest sein. Erzielt wird dies mit stabilem Polyester, beispielsweise mit dem 600D Polyestergewebe. Die Sitzfläche wird um das Gestell gelegt und vernäht. Bei dieser Naht muss es sich um eine verstärkte Naht handeln, um ein Einreißen von Beginn an zu verhindern.

Campinghocker in diversen Formen und Größen

Die Form der Sitzfläche hängt definitiv mit dem Gestell zusammen. Ein Dreibeinhocker wird stets mit einer dreieckigen Sitzfläche bespannt. Ein klappbarer Campinghocker begeistert aufgrund seines Gestells mit einer quadratischen oder rechteckigen Sitzfläche.

Die Höhe der Sitzfläche liegt zwischen 27 und 50 Zentimeter. Eine niedrigere Sitzfläche wird bei sehr kleinen Campinghockern erzielt, die so mit einem geringen Eigengewicht und kleinen Packmaßen begeistern.

Wer jedoch längere Zeit bequem sitzen und womöglich noch an einem Tisch essen möchte, sollte sich für eine Sitzhöhe von mindestens 43 Zentimeter entscheiden. Solch eine Sitzhöhe wird von diversen Experten als gesund betrachtet, wenn die Körpergröße zwischen 165 und 180 Zentimeter liegt.

Einen Hauch von Luxus bieten die Campinghocker, die eine seitliche Aufbewahrungstasche besitzen. In dieser könnte eine Trinkflasche oder Besteck gelagert werden. Ähnlich verhält es sich mit den Campinghockern mit Tischplatte. Letztere wird auf den Hocker gelegt, um diesen in einen stabilen Tisch zu verwandeln.

Sinnvollerweise sollte der Campinghocker mit einer Tragetasche ausgestattet worden sein. Diese erleichtert nicht nur den Transport – sie schont den Hocker vor Kratzern. Alternativ hierzu gibt es Campinghocker mit Trageschlaufe.

Wer den Hocker als Ausrüstung beim Wandern und Trekking verwenden möchte, sollte auf geringe Packmaße achten. Ein Mini Campinghocker erzielt zusammengepackt Maße von 23 x 10 Zentimeter. Generell lässt sich feststellen, dass ein klappbarer Hocker größere Packmaße als ein faltbarer Hocker erreicht.

Alternativprodukte

Wer bei den Campinghockern nicht fündig wird, könnte sich für ein Alternativprodukt entscheiden. Mit welchen Eigenschaften diese aufwarten, möchten wir jetzt verraten:

  • Campingstuhl: Ein Campingstuhl wird mit einem ähnlich geringen Eigengewicht wie ein Campinghocker produziert. Der größte Unterschied besteht in der Rückenlehne, die bei einem Hocker gänzlich fehlt. Ebenso besitzen viele Campingstühle Armlehnen mit Getränkehaltern. Somit ist klar, dass ein Campingstuhl mehr Luxus bietet. In Bezug auf die Handhabung gibt es Parallelen zum Hocker: Es gibt sowohl klappbare als auch faltbare Campingstühle.
  • Teleskophocker: Diese Hocker ähneln einem Turm und lassen sich mit einem Handgriff auseinanderziehen. Um eine Tragfähigkeit von circa 130 Kilogramm zu erzielen, werden sie aus Kunststoff gefertigt. Im zusammengelegten Zustand können sie dank Schlaufe an den Rucksack gehängt werden. Der Nachteil besteht in der kleinen Sitzfläche mit einem Durchmesser von nur etwa 25 Zentimetern.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 30.07.2021

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Höhe der Sitzfläche: 31 cm, Breite: 30 cm, Tiefe: 31 cm, Tragkraft 136 kg, 600 Gramm, 600D Oxfordtuch, mit Tragetasche

Hohe Tragkraft und sehr robust: Die Herstellerangabe bezüglich der Tragkraft des Unihoh Camping Hocker klein

wurde bisher von allen Käufern bestätigt. Sollte diese ausgereizt werden, so steht der Hocker trotzdem stabil.
Seine Standfestigkeit erzielt der Campinghocker auf allen Untergründen. Somit handelt es sich beim Unihoh Camping Hocker klein um ein sehr stabiles Modell, das ein sehr angenehmes Sitzgefühl vermittelt. Lediglich die Sitzhöhe fällt etwas gering aus, was jedoch von keinem Käufer als unangenehm empfunden wurde.
Ferner waren alle Käufer von der Qualität überzeugt, lediglich die mitgelieferte Tragetasche war entweder bereits defekt oder hielt nicht viele Einsätze durch. Als positiv wurde nicht nur das geringe Eigengewicht, sondern auch die kompakten Abmessungen empfunden. Dank des geringen Gewichtes ist dieser Campinghocker der ideale Begleiter auf Ausflügen und Wanderungen.

Vorteile:
  • hohe Tragfähigkeit (136 kg)
  • sehr geringes Eigengewicht (600 g)
  • mit Tragetasche
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • niedrige Sitzhöhe

Bildquelle Header: Man on stool in field © Depositphotos.com/ysbrand
Letzte Aktualisierung am 26.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API