Camping-Heizung: Worauf muss man achten?

Aktualisiert am: 12.01.2023

Eine Camping-Heizung ist ein wichtiges Accessoire für jedes Zelt oder Wohnmobil. Sie sorgt dafür, dass man auch an kalten Tagen gemütlich in seinem Zuhause auf Rädern oder im Zelt sitzen kann. Doch beim Kauf gibt es einige Dinge zu beachten, um die bestmögliche Heizung für die eigenen Bedürfnisse zu finden. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Kriterien vor, die beim Kauf einer Camping-Heizung berücksichtigt werden sollten.

Camping Heizungen Testsieger* 2023

OceanTEC® Eco Plus+ | Keramik Heizlüfter energiesparend leise | 1500 Watt (440 W ECO) | Energiesparender ECO Modus | mit Sicherheits-Umfallschutz | PTC Keramik Technologie | Überhitzungsschutz

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Kunden sind zufrieden mit dem OceanTEC® Eco Heizlüfter

da er leise, energiesparend und sicher ist. Manche Kunden haben jedoch Bedenken hinsichtlich der Thermostatfunktion und der Sicherheitshinweise auf dem Beipackzettel. Einige Kunden haben auch bemerkt, dass das Gerät aus HongKong importiert wurde und dass die notwendige Schutzisolierung fehlt.
Trotzdem würden die meisten Kunden den Heizlüfter weiterempfehlen und ihn für gelegentliches Heizen im Wohnmobil oder im Notfall bei Gasmangel verwenden. Einige Kunden haben den Heizlüfter auch zum Erwärmen von kleineren Räumen wie Badezimmern verwendet. Im Allgemeinen scheinen die Kunden mit der Qualität und Leistung des Heizlüfters zufrieden zu sein.

maXpeedingrods 12V Diesel Standheizung Luftheizung Air Diesel 5KW Für Wohnmobil Auto KFZ PKW LKW

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die 12V Diesel Standheizung

von maXpeedingrods wurde von vielen Kunden positiv bewertet. Sie wurde hauptsächlich im Auto und im Wohnmobil eingesetzt und hat dort eine schnelle und effektive Wärmeabgabe ermöglicht. Die Leistung von 5 kW wurde als ausreichend beschrieben, der Verbrauch als gering. Positiv wurde auch das große Tankvolumen von 9 Litern hervorgehoben, das für einen Monat Heizung reicht, wenn man die Heizung täglich 20 Minuten laufen lässt.
Einige Kunden hatten jedoch Kritik an der Qualität der Verarbeitung, insbesondere an den mangelhaften Dichtungen. Auch die App wurde als sinnlos beschrieben und die Fernbedienung hatte teilweise Qualitätsprobleme. Insgesamt wurde die Standheizung jedoch als eine gute Wahl für den Einsatz im Auto oder Wohnmobil empfohlen.

Nxforever Tragbare Petroleumofen für Innenräume, Petroleumheizung mit Löschautomatik, Petroleum Heizung Ohne Strom Petroliumheizer Outdoor Camping, Mobile Heizen Innenraum, Effizienter Ofen Indoor

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eine Vielzahl der Kunden berichten, dass bei der Lieferung des Petroleum-Ofen für Innenräume

wichtiges Zubehör fehlte, darunter Dochte und Handschuhe. Die Verarbeitung des Ofens wird von einigen als mangelhaft beschrieben, insbesondere das Schutzgitter wurde als mangelhaft beschrieben. Einige Kunden haben Schwierigkeiten beim Starten des Ofens und bei der Benutzung des Dochts berichtet.
Einige Kunden waren mit der Leistung und der Heizleistung des Ofens zufrieden, während andere berichteten, dass der Ofen nicht ausreichend heizte. Im Allgemeinen scheint es, dass die Zufriedenheit der Kunden mit dem Petroleum-Ofen für Innenräume gemischt ist, mit einigen zufriedenen Kunden, aber auch vielen Kunden, die Probleme mit der Lieferung und der Verarbeitung des Ofens hatten.

Einsatzbereich und Leistung

Der Einsatzbereich und die Leistung einer Camping-Heizung sind entscheidende Faktoren bei der Auswahl des passenden Geräts. Zunächst sollten Sie sich Gedanken darüber machen, wofür genau Sie die Heizung verwenden möchten. Möchten Sie damit beispielsweise Ihr Zelt beheizen oder soll die Heizung lediglich als Notfall-Lösung bei kalten Temperaturen dienen?

Je nachdem, wie häufig und unter welchen Bedingungen Sie die Heizung nutzen möchten, sollten Sie auch die Leistung des Geräts wählen. Für den gelegentlichen Einsatz in einem kleineren Zelt reicht möglicherweise eine Heizung mit geringerer Leistung aus, während für den dauerhaften Einsatz in größeren Räumen oder bei niedrigeren Temperaturen eine leistungsstärkere Heizung vonnöten sein könnte.

Stromversorgung und Energieverbrauch

Wenn es um die Stromversorgung von Camping-Heizungen geht, gibt es ein paar Faktoren, die man beachten sollte. Zunächst einmal ist es wichtig zu überlegen, wo man die Heizung einsetzen möchte. Wenn man zum Beispiel in einem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs ist, kann man vermutlich auf die Stromversorgung des Fahrzeugs zurückgreifen. In diesem Fall sollte man darauf achten, dass die Heizung eine geringe Leistung hat und somit den Akku oder die Batterie des Fahrzeugs nicht allzu sehr belastet.

Wer hingegen in einem Zelt oder einem kleinen Camping-Haus übernachtet, hat möglicherweise keinen Zugang zu Strom. In diesem Fall sollte man auf eine Heizung setzen, die entweder mit Gas oder Petroleum betrieben wird. Diese Heizungen sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, bieten dafür aber auch mehr Flexibilität und sind unabhängig von der Stromversorgung.

Neben dem Einsatzbereich ist auch der Energieverbrauch ein wichtiger Faktor beim Kauf einer Camping-Heizung. Vor allem, wenn man auf Gas oder Petroleum setzt, sollte man darauf achten, dass die Heizung möglichst sparsam ist. Eine geringere Leistung bedeutet nicht automatisch, dass die Heizung weniger Energie verbraucht. Es lohnt sich daher, im Vorfeld ein paar Vergleiche anzustellen und sich für ein Modell zu entscheiden, das möglichst energieeffizient ist.

Insgesamt ist es wichtig, dass man sich im Vorfeld Gedanken macht, wofür man die Heizung einsetzen möchte und welche Anforderungen dies stellt. Nur so kann man sicherstellen, dass man eine Camping-Heizung wählt, die den eigenen Bedürfnissen entspricht und möglichst lange hält.

Sicherheitsfunktionen

Beim Kauf einer Camping Heizung sollte man unbedingt auf ausreichende Sicherheitsfunktionen achten. Dazu gehört zum Beispiel eine Löschautomatik, die bei einer Überhitzung des Gerätes oder bei einem zu geringen Sauerstoffgehalt in der Luft eingreift. Auch ein Schutzgitter oder ein Schutzkäfig sind wichtig, um die Heizung vor Berührungen oder Stößen zu schützen. Ein weiteres wichtiges Sicherheitsmerkmal ist die Zertifizierung des Gerätes nach den geltenden Normen und Standards. Auch das Vorhandensein von CE-Kennzeichnung oder einer GS-Kennzeichnung kann darauf hinweisen, dass das Gerät sicher und zuverlässig ist.

Es empfiehlt sich außerdem, ein Gerät mit einer automatischen Abschaltfunktion zu wählen, die verhindert, dass die Heizung unbeabsichtigt länger als nötig in Betrieb bleibt. Auch eine Überdruckentlastung ist sinnvoll, um Schäden durch zu hohen Druck im Inneren des Gerätes zu vermeiden.

Insgesamt sollte man beim Kauf einer Camping Heizung darauf achten, dass sie ausreichend sichere Funktionen besitzt, um Unfälle und Schäden zu vermeiden. Es lohnt sich, etwas mehr Geld in ein sichereres und zuverlässigeres Gerät zu investieren, um im Falle eines Falles auf der sicheren Seite zu sein.

Handhabung und Bedienung

Die Handhabung und Bedienung einer Camping Heizung ist von großer Bedeutung, da sie in der Regel in ungewohnten Umgebungen eingesetzt werden und man möglicherweise aufgrund der kalten Temperaturen Handschuhe trägt. Deshalb sollte die Heizung eine intuitive und einfache Bedienung haben. Eine mögliche Funktion, die bei der Handhabung helfen kann, ist eine automatische Abschaltung, um eine Überhitzung oder ein mögliches Feuer zu verhindern.

Eine weitere wichtige Funktion ist eine Anzeige, die den aktuellen Energieverbrauch und den Füllstand des Brennstoffs anzeigt, um sicherzustellen, dass man immer genügend Energie hat. Auch ein tragbares Design ist von Vorteil, um die Heizung bei Bedarf leicht von einem Ort zum anderen transportieren zu können. Eine lange Akkulaufzeit, falls die Heizung über eine Akku-Option verfügt, ist ebenfalls von Vorteil. Schließlich sollte man darauf achten, dass alle Knöpfe und Funktionen leicht zugänglich sind und gut sichtbar sind, um im Dunkeln schnell reagieren zu können.

Transportmöglichkeiten und Gewicht

Der Transport von Camping-Ausrüstung ist für viele Camper ein wichtiger Faktor. Eine Heizung sollte daher möglichst leicht und handlich sein, um sie bequem transportieren zu können. Es ist auch ratsam, darauf zu achten, dass die Heizung in das vorhandene Gepäck passt. Ein Tragegriff oder eine Tragetasche können dabei hilfreich sein. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass ein geringeres Gewicht nicht zwangsläufig eine schlechtere Qualität bedeutet.

Einige Hersteller bieten Camping-Heizungen aus hochwertigen Materialien an, die dennoch leicht sind. Beim Kauf sollte daher auch darauf geachtet werden, dass das Verhältnis von Gewicht und Leistung stimmt. Eine zu schwere Heizung könnte zwar mehr Wärme liefern, wäre aber möglicherweise schwieriger zu transportieren. Im Gegensatz dazu könnte eine zu leichte Heizung weniger leistungsstark sein und weniger Wärme liefern. Es gilt also, das richtige Gleichgewicht zu finden.

Material und Robustheit

Die Wahl des richtigen Materials und die Robustheit einer Camping-Heizung sind von großer Bedeutung, da das Camping-Erlebnis in der Regel in unterschiedlichen Witterungsbedingungen stattfindet. Eine Camping-Heizung sollte daher aus robusten Materialien wie zum Beispiel Aluminium oder Stahl gefertigt sein, um auch bei stärkeren Winden und Regengüssen eine hohe Lebensdauer zu gewährleisten.

Auch die Dichtungen und O-Ringe sollten aus widerstandsfähigen Materialien bestehen, um eventuellen Leckagen vorzubeugen. Zudem sollte das Gehäuse der Camping-Heizung ausreichend gepolstert sein, um den Transport zum Campingplatz zu erleichtern und gleichzeitig Schäden an der Heizung zu vermeiden. Eine hohe Robustheit ist insbesondere dann wichtig, wenn die Camping-Heizung häufiger transportiert wird oder bei unvorhergesehenen Witterungseinflüssen eingesetzt wird.

Geräuschpegel und Störungen

Der Geräuschpegel ist beim Camping ein wichtiges Kriterium, da man sich in der Natur befindet und nicht nur den eigenen, sondern auch den Schlaf der anderen Camping-Nachbarn nicht stören möchte. Auch die Störung durch Licht oder andere optische Reize sollte möglichst gering gehalten werden. Deshalb sollte man beim Kauf einer Camping-Heizung darauf achten, dass sie möglichst leise und unauffällig arbeitet.

Eine geringe Lautstärke ist besonders dann wichtig, wenn man die Heizung in Innenräumen wie beispielsweise im Wohnwagen oder im Zelt nutzen möchte. Es gibt mittlerweile auch Heizungen, die speziell für den Innenbereich konzipiert wurden und besonders leise arbeiten. Ein weiterer Faktor, der beim Geräuschpegel berücksichtigt werden sollte, ist der Betrieb mit offenem Fenster.

Hier kann es schnell zu Lärmbelästigungen kommen, wenn der Heizungsluftstrom direkt nach draußen geleitet wird. Um dies zu vermeiden, gibt es Heizungen, die über eine Umluftfunktion verfügen und die Luft im Raum zirkulieren lassen. Auch beim Betrieb im Freien sollte man auf eine möglichst leise Heizung achten, um die Natur nicht zu stören.

Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit

Beim Kauf einer Camping Heizung ist es wichtig, auf die Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit des Produkts zu achten. Es gibt Heizungen, die auf fossilen Brennstoffen wie Benzin oder Diesel betrieben werden, während andere auf umweltfreundlicheren Alternativen wie Propan oder Butan basieren. Wenn Sie sich für eine Heizung mit fossilen Brennstoffen entscheiden, stellen Sie sicher, dass diese effizient verbraucht werden, um den CO2-Ausstoß zu minimieren.

Eine weitere Möglichkeit, umweltfreundlich zu campen, ist die Wahl einer elektrisch betriebenen Heizung. Diese müssen jedoch über eine Steckdose oder einen Generator betrieben werden, was nicht immer möglich ist. Eine gute Alternative sind Heizungen, die mit Solarenergie betrieben werden. Diese nutzen die Sonnenenergie, um Strom zu erzeugen und damit die Heizung zu betreiben. Diese Art von Heizung ist zwar in der Anschaffung teurer, aber sie sind umweltfreundlich und nachhaltig und können langfristig Kosten sparen.