Wohnwagen-Schutzhülle – Damit die Freude am Camper lange erhalten bleibt

Aktualisiert am: 23.03.2022

Eine Schutzhülle für den Wohnwagen schützt den Camper außerhalb der Saison vor Schäden zur Wind, Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung. Mehrlagig gefertigt sollte sie in jedem Fall atmungsaktiv, wasserabweisend bzw. wasserdicht und passgenau gefertigt sein. Eine weiche Innenseite schützt zusätzlich den Lack und trägt so zum Werterhalt des Wohnwagens bei.

Update vom 23.09.2021

Die Maypole Schutzplane/Vollgarage für Wohnwagen wurde in den Vergleich aufgenommen.

Wohnwagen Schutzhülle Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Wohnwagen-Sschutzhülle aus 4-lagigem TNT-Faserstoff, atmungsaktiv, wasserabweisend, speziell für den Wintereinsatz entwickelt, in verschiedenen Größen erhältlich, lackschonende Innenseite, einfach aufzubringen

Bester Schutz, auch im Winter: Die Brunner 7241464N Schutzhülle

ist speziell für den Einsatz bei Schnee und Eis entwickelt worden. So kann die Schutzhülle auch viele andere Käufer überzeugen, die sie bereits beim Wintercamping getestet haben. Sie schützt den eigenen Wohnwagen aber auch genauso gut im Sommer vor der UV-Einstrahlung.
Die speziell entwickelten Kunstfasern sind atmungsaktiv und wasserabweisend. Dadurch wird das Material des Wohnwagens gegen die äußeren Witterungseinflüsse geschützt und es kann sich kein Schimmel durch innere Wasseransammlungen bilden. Gleichzeitig schützt das Material der Brunner 7241464N Schutzhülle dank ihrer weichen Innenseite den Lack des Wohnwagens vor Verkratzungen beim Überziehen der Plane.
Das Aufbringen der Plane über einen Wohnwagen geht mit zwei Personen relativ einfach, wie aus den Berichten vieler Käufer zu erkennen ist. Selbst allein ist das Überziehen zu meistern.
Die ausreichend angebrachten Befestigungsschlaufen sorgen dafür, dass die Schutzhülle auch bei stürmischem Wetter nicht verrutschen kann. Selbst eine Verspannung vorn über der Deichsel des Wohnwagens ist möglich.
Als sehr gut werden von den Nutzern die Qualität des Materials und die gute Verarbeitung bewertet. Die einfache Handhabung fällt ebenfalls positiv auf. Die Käufer loben zudem die langfristige Haltbarkeit der Plane und die gute Passform über nahezu jedes Wohnwagenmodell.
Ein großer Vorteil ist, dass sich das Seitenteil öffnen lässt, sodass der Zugang zum Wohnwagen auch bei aufgezogener Schutzhülle möglich ist. Viele Nutzer begrüßen diese Eigenschaft. Somit können Reparatur- oder Wartungsarbeiten im Inneren des Campingmobils vorgenommen werden, auch wenn sich dieses im „Winterschlaf“ befindet.
Der mitgelieferte praktische Tragesack ermöglicht ein einfaches Verpacken und platzsparendes Verstauen der Schutzhülle während der Campingsaison. Auch das Abnehmen der Plane geht leicht von der Hand. Reklamationen werden vom Händler und Hersteller schnell bearbeitet, wie bisherige Käufer berichten.

Vorteile:
  • speziell für Wohnwagen entwickelte Schutzhülle
  • weiche Innenseite schützt vor Kratzern
  • mit Tragesack
  • einfache Handhabung
  • atmungsaktives und wasserabweisendes Material
Nachteile:
  • einige Nutzer sprechen von sehr knappen Abmessungen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Wohnwagen-Schutzhülle aus Polypropylen, Nylon und Kunststoff, wasserabweisend und atmungsaktiv, UV- und kältebeständig, in verschiedenen Größen erhältlich, Seitenteil kann zum Betreten geöffnet werden

Guter Schutz für den Lack: Die Maypole Schutzplane/Vollgarage für Wohnwagen

ist in verschiedenen Größen erhältlich und kann an der Seite geöffnet werden, wenn man den Wohnwagen außerhalb der Saison betreten möchte. Durch das Innenfleece wird der Lack des Wohnwagens geschont, so die Käufer. Eine Deichselabdeckung sowie eine Aufbewahrungstasche gehören ebenfalls zum Lieferumfang.
Insgesamt wird die Maypole Schutzplane/Vollgarage für Wohnwagen als sehr dicht und gut schützend beschrieben. Sie ist zudem sauber und strapazierfähig verarbeitet und Befestigungen sowie Riemen nehmen auch bei stärkerem Wind keinen Schaden.
Durch den Gummizug liegt diese Wohnwagen-Schutzhülle eng an, sodass das Wohnmobil gut vor Schmutz geschützt wird. Die Größenangaben entsprechen überwiegend der Realität, allerdings fällt die Maypole Schutzplane/Vollgarage für Wohnwagen einigen Rezensionen zufolge eher knapper als großzügiger aus.
Wer die Maßangaben genau beachtet, findet in dieser Wohnwagen-Schutzhülle jedoch eine gute Passgenauigkeit, die vielen Rezensionen zufolge fest genug sitzt, um auch bei raueren Wetterverhältnissen zuverlässig an ihrem Platz zu bleiben.
Zu beachten ist, dass bei dieser Wohnwagen-Schutzhülle die Reißverschlüsse zum Öffnen in Fahrtrichtung links sind. Viele Besitzer eines Wohnwagens mit Tür auf der rechten Seite drehten diese Schutzhülle einfach um; in einigen Fällen war das allerdings nicht möglich. Den Erfahrungsberichten nach ermöglicht das Cover auch ohne Öffnen der Reißverschlüsse einen Zugang zum Wohnwagen.

Vorteile:
  • atmungsaktiv und wasserabweisend
  • schützende Innenseite aus Fleece
  • gute Passform durch Gummizüge
  • windbeständig
Nachteile:
  • fällt in einigen Fällen zu knapp aus
  • Zugang zur Tür passt nicht zu allen Wohnwagen

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Wohnwagen-Schutzhülle aus synthetischem Vliesstoff, wasserdicht und atmungsaktiv, UV- und kältebeständig bis -30 Grad Celsius, in verschiedenen Größen erhältlich, Seitenteil kann zum Betreten geöffnet werden

Leichte Plane, einfach zu handhaben: Die ECD Germany Schutzhülle für Wohnwagen

zeichnet sich durch ihr wasserdichtes und gleichzeitig atmungsaktives Mikrofaser-Gewebe aus. Dieses ist besonders lackschonend, wodurch Kratzer am Lack durch das Auf- und Abziehen der Plane vermieden werden.
Dank dieses Materials kann die ECD Germany Schutzhülle für Wohnwagen auch problemlos auf noch feuchte Wohnwagen aufgezogen werden. Ein vorheriges Trocknen ist hierfür nicht notwendig. Durch die Gummizüge und den elastischen Saum ist die Abdeckplane einfach zu handhaben und passt auf nahezu jeden Wohnwagen.
Der elastische Saum der ECD Germany Schutzhülle sorgt für einen festen Sitz und verhindert ein Verrutschen, selbst bei stürmischem Wetter. Das Seitenteil lässt sich hälftig öffnen, um ein Begehen des Wohnwagens auch mit aufgezogener Plane zu ermöglichen.
Negativ bei der ECD Germany Schutzhülle fällt auf, dass einige Nutzer von unsauber verarbeiteten Nähten berichten. Bei falscher Verspannung können schnell Schäden am Material entstehen.

Vorteile:
  • auch als Hitzeschutz verwendbar, da hitzebeständig bis zu +70 Grad Celsius
  • kältebeständig bis -30 Grad
  • wasserdichtes und atmungsaktives Material
  • einfache Handhabung
  • schnelle Befestigung
  • kann auch auf feuchte Wohnwagen aufgelegt werden
Nachteile:
  • Nähte teilweise unsauber gearbeitet

Wohnwagen-Schutzhülle kaufen – schützt den Camper vor der Witterung

Die meisten Wohnwagen werden nur saisonal genutzt und sollten vor allem in den Wintermonaten mit einer Wohnwagen-Schutzhülle vor der Witterung geschützt werden. So wird das Material geschont und die Freude am eigenen Freizeitmobil bleibt lange erhalten.

Nur den wenigsten Wohnmobil- oder Wohnwagenbesitzern steht dazu eine eigene Wohnwagen-Garage oder ein Carport zur Verfügung. Eine Wohnwagen-Schutzplane kann hier Abhilfe schaffen und das geliebte Urlaubsmobil vor äußeren Einflüssen schützen.

Grundsätzlich sind Wohnwagen für die Nutzung im Freien gedacht und konzipiert. Aus diesem Grunde gibt es durchaus Menschen, die eine Wohnwagen-Abdeckplane für überflüssig halten.

Dabei sollte man jedoch bedenken, dass der Wohnwagen ständig im Freien steht, wenn keine eigene Garage vorhanden ist. Damit ist er Tag für Tag den Einflüssen der Umwelt und des Wetters ausgeliefert.

Daher ist auch die Frage: „Braucht man nur eine Wohnwagen-Abdeckung im Winter?“ mit „Nein“ zu beantworten. Auch im Sommer und allen anderen Jahreszeiten ist der Wohnwagen den Witterungseinflüssen ausgesetzt. Dazu gehören vor allem:

  • Staub und Dreck
  • UV-Strahlung der Sonne
  • Regenwasser
  • Schnee und Hagel
  • Umweltgifte in der Luft

All diese Faktoren greifen das Material Lack des Wohnwagens an. Besonders betroffen sind davon:

  • Lack
  • Fenster
  • Gummidichtungen
  • Chrom- und Zierleisten
  • Aufkleber

All diese Materialien können durch den stetigen Einfluss der äußeren Gegebenheiten schnell verblassen, spröde werden oder gar brechen. Selbst wenn es nicht zu Schäden am Material kommt, so altert dieses optisch deutlich schneller.

Der Wohnwagen sieht somit nicht mehr schön aus. Mit einer passenden Wohnwagen-Abdeckung kann dem entgegengewirkt und damit auch der Wertverlust verringert werden.

Was bei einer Wohnwagen-Schutzhülle zu beachten ist

Das Angebot an Wohnwagen-Schutzhüllen ist groß. Man findet einige Modelle selbst in Bau- oder Supermärkten, wo diese oft relativ günstig angeboten werden. Vor dem Kauf einer Wohnwagen-Schutzhülle sollten jedoch einige Punkte beachtet werden.

Oft sind bestimmte Produkte gar nicht für diesen Einsatzzweck konzipiert. Das gilt vor allem für Produkte, die in Bau- oder Supermärkten als Abdeckplane für das Wohnmobil/Wohnwagen angeboten werden.

Es handelt sich vielmehr um eine Art von Universal-Plane, die auch für Wohnwagen genutzt werden kann. Hieraus ergibt sich allerdings folgendes Problem: Die Planen sind vollständig wasserundurchlässig. Im Grunde hört sich das gut an, kann allerdings zu unschönen Effekten führen.

Unter einer wasserdichten Wohnwagen-Abdeckplane kann sich Kondenswasser bilden. Dadurch kann es zur Bildung von Schimmel kommen, entweder direkt an der Unterseite der Wohnwagen-Abdeckung oder auf dem Wohnwagen selbst. In diesem Fall sind die Materialien zwar vor äußeren Einflüssen geschützt, werden dann aber durch den gebildeten Schimmel angegriffen.

Besonders an metallischen Teilen oder verchromten Zierleisten führt Kondenswasser außerdem zu unschöner Bildung von Rost. Wer eine Abdeckung für seinen Wohnwagen sucht, der sollte also darauf achten, dass diese das Feuchtigkeit auch entweichen lassen kann.

Auf der sicheren Seite ist man deswegen mit einer speziellen Wohnwagen-Schutzhülle, die idealerweise als atmungsaktiv deklariert ist.

Entsprechende Produkte werden von Markenherstellern angeboten, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von Wohnwagen-Schutzhüllen spezialisiert haben. Diese Modelle sind atmungsaktiv und schützen zugleich vor übermäßiger Feuchtigkeit von außen als auch vor der Bildung von Kondenswasser unter der Wohnwagen-Schutzhülle.

Die passende Größe der Wohnwagen-Schutzhülle

Um einen optimalen Schutz des Wohnwagens zu gewährleisten, muss die Wohnwagen-Schutzhülle auch passend für das eigene Modell sein. Die erhältlichen Wohnwagen-Schutzhüllen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Größe, sodass für jeden Wohnwagen die passende Abdeckung gefunden werden kann.

Wichtig ist dabei, dass die Schutzhülle möglichst genau über den Wohnwagen passt. Eine zu kleine Abdeckplane bietet nicht ausreichend Schutz oder kann unter Umständen gar nicht genutzt werden.

Eine zu große Wohnwagen-Schutzhülle kann Probleme mit sich bringen.

Reicht die Wohnwagen-Abdeckung bis auf den Boden, so wird sie sehr schnell schmutzig. Auch Feuchtigkeit kann leichter aufsteigen und möglicherweise zu Schimmelbildung führen. Zudem wird die Luftzirkulation unter der Plane gestört, was ebenfalls die Bildung von Schimmel fördern kann.

Sichere Befestigungsmöglichkeiten für die Wohnwagen-Schutzhülle

Da eine Wohnwagen-Schutzhülle aus den eben genannten Gründen nicht bis auf den Boden reichen sollte, muss sie anderweitig befestigt werden. So ist sie dennoch gegen Wind und Sturm gesichert.

Viele Wohnwagen-Schutzhüllen verfügen zur Befestigung über integrierte Spanngurte. Diese werden unter dem Wohnwagen hindurch geführt und auf der anderen Seite an der Plane befestigt. Somit ist die Wohnwagen-Abdeckung gegen ein Wegwehen durch den Wind gesichert.

Damit die Wohnwagen-Schutzhülle auch bei höheren Windstärken nicht wegfliegt, müssen die Befestigungsgurte straffgezogen und verschnürt sein. Das hilft gleichzeitig gegen Wasserablagerungen, die sich auf schlaffen Wohnwagen-Schutzhüllen schnell bilden können.

Eine leichte Handhabung ist wichtig

Eine Schutzhülle über den Wohnwagen zu ziehen ist mitunter ein schwieriges Unterfangen. Eine Leiter sowie die Hilfe einer zweiten Person sind hierbei in den meisten Fällen nötig. Ganz allein ist es nahezu unmöglich, die Abdeckplane über einen Wohnwagen zu ziehen.

Die Hersteller von Wohnwagen-Schutzhüllen wissen um diese Problematik. Aus diesem Grund verfügen einige Modelle über spezielle Lösungen, um die Handhabung der Wohnwagen-Schutzhülle zu erleichtern.

Hilfreich sind hierbei vor allem Laschen an der Ecken der Abdeckung, in die ein Besenstil oder Ähnliches eingeführt werden kann. Mit einer solchen Verlängerung ist es deutlich einfacher, den Wohnwagen winterfest zu machen.

Der Zugang zum Wohnwagen

Eine Wohnwagen-Schutzhülle dient vor allem dem Schutz des Materials des Campingmobils in den Herbst- und Wintermonaten. Das Fahrzeug wird in dieser Zeit von den meisten Besitzern nicht genutzt.

So verbringen daher viele Wohnwagen-Liebhaber die dunklen Monate damit, ihr Vehikel fit für die nächste Saison zu machen. Für nötige Wartungs- oder Reparaturarbeiten benötigt man aber gelegentlich Zugang zum Inneren des Wohnwagens.

Hochwertige Wohnwagen-Schutzhüllen sind daher mit Reißverschlüssen an den Seiten ausgestattet, die durch Öffnen den Zugang zur Wohnwagentür freigeben. Beim Kauf einer Wohnwagen-Schutzhülle ist zu beachten, an welcher Seite sich sowohl der Zugang in der Wohnwagen-Schutzhülle als auch der Eingang am Wohnwagen befinden.

Bei einigen Wohnwagen-Schutzhüllen internationaler Hersteller ist der Zugang in der Wohnwagen-Schutzhülle standardmäßig auf der „falschen“ Seite. Während in Deutschland der Camper häufig von der Beifahrerseite aus betreten wird, sind z. B. die Wohnwagen-Schutzhüllen für den britischen Markt mit einer Türöffnung für die linke Seite des Wohnwagens ausgestattet.

Gewicht und Packmaß der  Wohnwagen-Schutzhülle

Wohnwagen sind zum Fahren da. Dementsprechend ist den meisten Wohnwagenbesitzern eine faltbare Wohnwagen-Schutzhülle am liebsten. Damit diese nach problemlos zu Saisonbeginn verstaut werden kann, sollte sie ein möglichst geringes Gewicht aufweisen und sich leicht zusammenpacken lassen.

Das Gewicht der meisten Wohnwagen-Schutzhüllen liegt zwischen 10 und 15 kg. Bei hochwertigen Modellen erhalten Käufer eine passende Schutztasche für die Wohnwagen-Abdeckung mit im Lieferumfang. Dies erleichtert das Verstauen der Wohnwagen-Schutzhülle, beispielsweise auf dem Dachgeschoss oder im Keller.

Vor- und Nachteile einer Wohnwagen-Schutzhülle

Für die einen ist eine Wohnwagen-Schutzhülle unverzichtbar, für die anderen völlig überflüssig. Doch nur wer die Vor- und Nachteile von Wohnwagen-Schutzhüllen ausführlich gegenüberstellt, kann sich sein eigenes Urteil bilden.

Vorteile

  • Die Außenhaut des Wohnwagens wird vor Witterungseinflüssen geschützt.
  • Die Materialien werden vor beschleunigter Alterung geschützt.
  • Es wird kein Platz in der Garage oder dem Carport vom Wohnwagen eingenommen.
  • relativ geringe Anschaffungskosten

Nachteile

  • Die Anbringung der Wohnwagen-Schutzhülle ist relativ aufwendig.
  • Wird die Wohnwagen-Schutzhülle nicht benötigt, muss entsprechender Stauraum zur Verfügung stehen.

Bei näherer Betrachtung und Gegenüberstellung der Vor- und Nachteile überwiegen die Vorteile einer Wohnwagen-Schutzhülle, was eine Anschaffung durchaus sinnvoll macht. Nur ein Grund kann rein objektiv wirklich gegen den Kauf einer Wohnwagen-Schutzhülle sprechen: Das Fahrzeug wird das ganze Jahr über genutzt.

Da das aber wahrscheinlich auf die wenigsten Wohnwagen tatsächlich zutrifft, greifen immer mehr Wohnwagenbesitzer zu einer Wohnwagen-Schutzhülle. So können sie sich die Freude an ihrem Camper lange Zeit erhalten.

Selbst wer über einen überdachten und trockenen Stellplatz für den eigenen Wohnwagen verfügt, sollte über die Anschaffung einer Wohnwagen-Schutzhülle nachdenken. Ein starkes Verstauben des Wohnwagens über den Winter und die damit notwendige Frühjahrs-Reinigung kann damit verhindert werden.

Häufig gestellte Fragen

Sollte man den Wohnwagen abdecken?

Außerhalb der Camping-Saison empfiehlt es sich immer, den Wohnwagen oder Wohnmobil vor der Witterung zu schützen. Wen dafür keine Garage zur Verfügung steht, kann eine Wohnwagen-Schutzhülle den Camper vor UV-Strahlung, Verschmutzung und Umwelteinflüssen schützen. Eine Abdeckung lohnt sich auch für Camper, die unter einem Carport stehen.

Welche Plane für den Wohnwagen?

Universalplanen für den Wohnwagen sind in großer Auswahl online aber auch im Baumarkt erhältlich. Sie passen auf sehr viele Wohnwagen und Wohnmobile und bieten für einen kurzen Zeitraum einen ausreichenden Schutz. Abdeckplanen sind jedoch nicht atmungsaktiv, sodass entstehendes Kondenswasser zu Feuchtigkeitsschäden führen kann. Empfehlenswert sind deswegen Wohnwagen-Schutzhüllen; vor allem dann, wenn der Wohnwagen für längere Zeit nicht bewegt wird.

Alternativprodukte

Nicht jeder ist ein Freund der Wohnwagen-Schutzhülle. Der Kauf eines Wohnwagens oder Wohnmobils bedeutet aber immer eine erhebliche Investition. So sollte auch über den Schutz und möglichst langen Erhalt des Fahrzeugs nachgedacht werden.

Wem eine Wohnwagen-Schutzhülle nicht zusagt, dem bieten sich einige Alternativen, um das Material des Fahrzeugs zu schützen. Dies sind zum Beispiel:

  • Abdeckplane Wohnwagen/Wohnmobil: Diese Planen werden meist sehr günstig angeboten, sind aber oftmals nicht speziell für Wohnwagen oder Wohnmobile. Stattdessen handelt es sich um universale Planen. Vorteilhaft ist, dass sie meist relativ gut passen. Nachteilig ist aber, dass Planen in der Regel komplett wasserundurchlässig sind, sodass sich Kondenswasser bilden kann. Abdeckplanen sind jedoch in der Regel deutlich leichter zu befestigen und damit gut für Camper geeignet, die ihr Wohnmobil regelmäßig bewegen und nicht monatelang winterfest machen wollen.
  • Wohnwagen-Vollgarage: Der Bau einer Vollgarage, eines Schutzdaches oder eines Carports ist mit einem erheblichen finanziellen Aufwand verbunden. Zudem wird für den Bau auch ein eigenes Grundstück benötigt, auf dem ausreichend Platz vorhanden ist.
  • Zeltgarage Wohnmobil: Eine Zeltgarage ist eine mobile und einfache Alternative zur massiven Vollgarage. Ihr Einsatz ist überall dort möglich, wo ausreichend Platz für die Stellmaße vorhanden sind. Die Zeltgarage schützt das Wohnmobil vor Witterungseinflüssen und bietet neben einer guten Luftzirkulation einen einfachen Zugang zum Fahrzeug.