WLAN im Wohnmobil: Worauf achten?

Aktualisiert am: 10.01.2023

WLAN ist für viele Menschen heute unverzichtbar und auch im Wohnmobil sollte man nicht darauf verzichten. Doch wie findet man den passenden Router für den mobilen Einsatz? In unserem Blog Post stellen wir Ihnen wichtige Kriterien für die Auswahl eines geeigneten WLAN-Routers für Ihr Wohnmobil vor.

WLAN Produkte im Wohnmobil Testsieger* 2023

NETGEAR Mobiler WLAN Router mit SIM Karte | 4G LTE Router mobil | bis 1 GBit/s Download-Speed | mobiler Hotspot für 20 Geräte | LTE Cat16 | für jede SIM-Karte freigeschaltet | Nighthawk MR1100

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der NETGEAR 4G LTE Router

ist laut Kundenbewertungen ein hochwertiges Produkt mit zahlreichen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten. Der Router ist mobil einsetzbar und hat eine lange Akkulaufzeit. Er eignet sich gut als Ersatz für den heimischen DSL-Router und kann auch als Verbindungsglied zu einer Mobilfunkantenne genutzt werden.
Die Leistung von bis zu 1 Gbit/s konnte jedoch in der Praxis nicht erreicht werden. Das WLAN-Signal des Routers wurde von einigen Kunden als schwach beschrieben und reichte nicht durch Wände. Im gleichen Raum war das Signal jedoch schnell und stabil. Die Einrichtung des Routers war einfach und er arbeitete als reiner mobiler SIM-Router.
Im Offload-Modus kann die SIM-Karte durch den Anschluss von LAN oder WLAN entlastet werden. Der Router wurde von den Kunden insbesondere im Wohnmobil genutzt und hat dort einwandfreies Netz für mehrere Geräte bereitgestellt. Auch bei schlechtem Netz hat der Router laut Kunden gut funktioniert. Allerdings war der Preis von 279 EUR für einige Kunden zu hoch.

TP-Link M7350 - 4G (CAT4) Tragbarer WLAN-Router, MiFi, Farbbildschirm, 150 Mbit/s, 2000-mAh-Akku (8 Std.), Verbindung von 10 Geräten gleichzeitig, einfache Konfiguration, Farbe Schwarz

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Kundenrezensionen für das Produkt TP-Link M7350 - Tragbarer 4G-Router

sind gemischt. Einige Benutzer haben Probleme bei der Einrichtung und Nutzung des Routers berichtet, während andere zufrieden sind mit seiner Leistung und Funktionalität. Einige Benutzer haben erwähnt, dass der Router gut mit o2 funktioniert, während andere Schwierigkeiten hatten, ihn mit ihrem Mobilfunkanbieter zu verbinden.
Einige Benutzer haben auch erwähnt, dass der Router eine gute Verbindung und hohe Geschwindigkeit bietet, während andere berichtet haben, dass das WLAN-Signal schwach ist. Einige Benutzer haben auch erwähnt, dass der Router einfach einzurichten ist, während andere Schwierigkeiten hatten, ihn zum Laufen zu bringen. Insgesamt scheinen die Meinungen zu dem Produkt geteilt zu sein, wobei einige Benutzer zufrieden sind und andere enttäuscht.

Huawei E5576-320 4G, günstiger Reise-Hotspot, Roams in Allen Welt-Netzwerken, Keine Konfiguration erforderlich, Originalteil

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Kundenrezensionen für den Huawei E5576-320 4G Hotspot

sind gemischt. Einige Benutzer berichten von einfacher Einrichtung und guter Leistung, während andere über begrenzte Reichweite des WLAN-Signals und geringe LTE-Geschwindigkeit klagen. Es wird auch erwähnt, dass nur ein LAN-Anschluss vorhanden ist und die Telefonie eingeschränkt ist.
Einige Benutzer haben auch Schwierigkeiten mit der Benutzeroberfläche und den Einstellungsmöglichkeiten. Allerdings scheint der Router insgesamt gut für den mobilen Einsatz geeignet zu sein, solange man einen Stromanschluss hat.

Mobiler Router oder WLAN-Repeater?

Es gibt zwei Hauptoptionen für WLAN im Wohnmobil: mobiler Router oder WLAN-Repeater. Beide haben ihre Vor- und Nachteile, die je nach Bedarf und Einsatzbereich unterschiedlich sein können.

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, was ein mobiler Router ist und wie er funktioniert. Ein mobiler Router ist ein tragbares Gerät, das über eine SIM-Karte mit dem Internet verbunden wird.

Es kann überall eingesetzt werden, solange es eine mobile Datenverbindung gibt. Mobile Router sind in der Regel leistungsstärker als WLAN-Repeater und bieten auch mehr Funktionen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, mehrere Geräte gleichzeitig anzuschließen und einen LAN-Anschluss zur Verfügung zu stellen. Sie sind jedoch auch in der Regel teurer als WLAN-Repeater und haben eine begrenzte Akkulaufzeit.

WLAN-Repeater hingegen sind kleine Geräte, die das vorhandene WLAN-Signal verstärken und erweitern. Sie sind eine gute Wahl, wenn das WLAN-Signal in einem bestimmten Bereich verbessert werden soll, z.B. im Wohnmobil oder im Garten. WLAN-Repeater sind in der Regel günstiger als mobile Router und benötigen keine SIM-Karte. Allerdings haben sie in der Regel auch weniger Funktionen und sind weniger leistungsstark.

Insgesamt hängt die Wahl zwischen einem mobilen Router oder einem WLAN-Repeater von den spezifischen Bedürfnissen und Einsatzbereichen ab. Wenn man viel unterwegs ist und eine starke, mobile Internetverbindung benötigt, ist ein mobiler Router die bessere Wahl. Wenn man jedoch nur eine bestimmte Stelle verbessern möchte, z.B. im Wohnmobil, ist ein WLAN-Repeater eine gute Alternative. Es ist wichtig, die Vor- und Nachteile beider Optionen zu berücksichtigen, um das beste Produkt für die eigenen Bedürfnisse auszuwählen.

4G-Unterstützung für besseren Empfang

Beim Camping ist es wichtig, eine stabile Internetverbindung zu haben, um sich zu informieren oder Kontakt mit der Außenwelt zu halten. Oft sind die Empfangsbedingungen jedoch nicht optimal, wodurch sich das Surfen im Internet erschweren kann. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, ein WLAN-Gerät mit 4G-Unterstützung zu verwenden.

4G steht für „Fourth Generation“ und bezieht sich auf den vierten Mobilfunkstandard für drahtlose Kommunikation. Im Vergleich zu älteren Technologien wie 3G bietet 4G eine deutlich höhere Datenübertragungsrate, was sich insbesondere beim Streamen von Videos oder bei der Nutzung von Online-Spielen bemerkbar macht.

Wenn Sie also vorhaben, während Ihres Camping-Urlaubs viel Zeit online zu verbringen, sollten Sie auf jeden Fall ein WLAN-Gerät mit 4G-Unterstützung in Betracht ziehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie in ländlichen Gebieten unterwegs sind, in denen die Empfangsbedingungen möglicherweise nicht so gut sind. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie auch eine entsprechende 4G-SIM-Karte besitzen, um von den Vorteilen von 4G profitieren zu können.

LAN-Anschluss für externe Geräte

Wenn Sie während Ihres Camping-Trips Zugriff auf das Internet haben möchten, ist es wichtig, einen WLAN-Router oder -Repeater zu wählen, der einen LAN-Anschluss hat. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn Sie externe Geräte wie Smart-TVs, Spielekonsolen oder andere Geräte anschließen möchten, die kein WLAN unterstützen. Ein LAN-Anschluss ermöglicht es Ihnen, diese Geräte direkt an den Router anzuschließen und so auf das Internet zugreifen zu können. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Router über einen LAN-Anschluss verfügen, daher sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass der Router über diese Funktion verfügt.

Ein weiterer Vorteil eines LAN-Anschlusses ist, dass er Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihre Datenübertragungsrate zu erhöhen, indem Sie das LAN-Kabel direkt an den Router anschließen. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn Sie große Datenmengen herunterladen oder hochladen möchten, wie zum Beispiel Filme oder Musik. Auch wenn Sie mehrere Geräte anschließen, kann ein LAN-Anschluss dazu beitragen, dass die Datenübertragungsrate gleich bleibt und nicht sinkt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der LAN-Anschluss nur funktioniert, wenn Sie eine LAN-Verbindung herstellen, indem Sie das LAN-Kabel direkt an den Router anschließen. Wenn Sie über WLAN verbunden sind, wird der LAN-Anschluss nicht genutzt und die Datenübertragungsrate könnte sinken. Daher ist es wichtig, dass Sie beim Kauf eines WLAN-Routers oder -Repeaters darauf achten, dass der Router über einen LAN-Anschluss verfügt und dass Sie diesen Anschluss auch nutzen, wenn Sie eine möglichst schnelle und stabile Internetverbindung wünschen.

Benutzerfreundliche Bedienung

Eine benutzerfreundliche Bedienung ist besonders bei Camping-Produkten wichtig, da man in der Regel unterwegs ist und nicht viel Zeit hat, sich lange mit der Einrichtung und Nutzung eines neuen Geräts zu beschäftigen. Ein WLAN-Router oder Repeater mit einer intuitiven und leicht verständlichen Benutzeroberfläche ist daher von Vorteil. Auch wenn das Gerät viele Funktionen bietet, sollte die Bedienung nicht kompliziert sein und möglichst ohne lange Eingewöhnungszeit funktionieren.

Eine gut strukturierte Menüführung und übersichtliche Symbole und Anzeigen können dabei helfen, sich schnell zurechtzufinden und die gewünschten Einstellungen vorzunehmen. Auch eine gut verständliche Bedienungsanleitung und eventuell eine Online-Hilfe oder -Anleitung können dazu beitragen, dass man sich schnell im Umgang mit dem Gerät zurechtfindet und es effektiv nutzen kann.

Stromversorgung über Akku oder Steckdose

Die Stromversorgung ist ein wichtiger Aspekt bei der Wahl eines WLAN-Produkts für den Einsatz im Wohnmobil. Eine Möglichkeit ist die Verwendung eines Akkus, der das Gerät bei Bedarf mit Strom versorgt. Dies kann vor allem dann von Vorteil sein, wenn keine Steckdose in der Nähe ist oder wenn das WLAN-Gerät unterwegs verwendet werden soll. Allerdings sollte man beachten, dass der Akku nach einer gewissen Zeit leer wird und wieder aufgeladen werden muss. Eine andere Option ist die Verwendung einer Steckdose, um das WLAN-Gerät mit Strom zu versorgen.

Diese Option ist besonders dann sinnvoll, wenn das WLAN-Gerät über einen längeren Zeitraum genutzt wird und eine konstante Stromversorgung benötigt. Allerdings sollte man auch hier beachten, dass das WLAN-Gerät in der Nähe einer Steckdose aufgestellt werden muss. Insgesamt ist es wichtig, dass man die spezifischen Bedürfnisse und Anforderungen berücksichtigt und das WLAN-Gerät entsprechend wählt.

Möglichkeit, externe Antenne anzuschließen

Ein wichtiger Faktor beim Kauf eines WLAN-Geräts für den Einsatz im Wohnmobil ist die Möglichkeit, eine externe Antenne anzuschließen. Dies ist besonders dann wichtig, wenn man in ländlicheren Gebieten unterwegs ist, in denen der Empfang nicht immer optimal ist. Eine externe Antenne kann dabei helfen, den Empfang zu verbessern und eine stabilere Verbindung sicherzustellen.

Es gibt verschiedene Arten von externen Antennen, die sich für den Einsatz im Wohnmobil eignen. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Yagi-Antennen, die besonders leistungsstark sind und eine lange Reichweite haben. Sie eignen sich besonders für den Einsatz in ländlichen Gebieten, in denen der Empfang schwach ist. Es gibt auch omnidirektionale Antennen, die in alle Richtungen senden und empfangen können und somit besonders flexibel sind.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass man beim Anschluss einer externen Antenne auch darauf achten sollte, dass das WLAN-Gerät diese unterstützt. Manche Geräte haben zwar einen Anschluss für eine externe Antenne, sind jedoch nicht dafür ausgelegt, diese auch tatsächlich zu nutzen. In solchen Fällen bringt der Anschluss einer externen Antenne also keine Verbesserung des Empfangs.

Um sicherzustellen, dass man das passende WLAN-Gerät für den Einsatz im Wohnmobil kauft, sollte man also immer auf die Möglichkeit eines externen Antennenanschlusses achten. Auf diese Weise kann man sicherstellen, dass man auch in ländlicheren Gebieten eine stabile Verbindung hat und immer online bleiben kann.

Größe und Gewicht für den mobilen Einsatz

Wenn man das Wohnmobil als Basis für Ausflüge und Abenteuer nutzen möchte, ist es wichtig, dass das WLAN-Gerät möglichst kompakt und leicht ist. Ein schwerer und sperriger Router kann schnell zum Ballast werden und wird wahrscheinlich im Koffer bleiben. Stattdessen sollte man nach einem Gerät suchen, das leicht in der Handtasche oder im Rucksack verstaut werden kann. Auch beim Gewicht sollte man darauf achten, dass man es bequem transportieren kann. Ein leichtes Gerät ist auch für längere Ausflüge oder Wandertouren von Vorteil, da es nicht zu sehr auf der Schulter drückt.

Neben der Größe und dem Gewicht sollte man auch darauf achten, dass das WLAN-Gerät möglichst wenig Platz einnimmt. In einem Wohnmobil ist der Stauraum meist begrenzt und jedes zusätzliche Gerät kann schnell zu viel werden. Ein kompakter Router, der bequem in einer Schublade oder einem Regal verstaut werden kann, ist daher von Vorteil. Auch wenn man den Router unterwegs nutzen möchte, sollte man darauf achten, dass er möglichst wenig Platz einnimmt und leicht transportiert werden kann.

Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten

Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten sind bei WLAN-Produkten im Wohnmobil von großer Bedeutung, da sie darüber entscheiden, wie flexibel und anpassungsfähig das Gerät ist. Eine wichtige Funktion ist beispielsweise die Möglichkeit, mehrere Geräte gleichzeitig mit dem WLAN zu verbinden. Auch die Möglichkeit, den Namen und das Passwort für das WLAN einfach ändern zu können, ist von Vorteil. Ebenso sollte man darauf achten, ob das Gerät über eine Firewall verfügt, um den Schutz vor Hackern zu gewährleisten.

Des Weiteren ist es sinnvoll, wenn das Gerät über eine ausführliche Benutzeroberfläche verfügt, über die man verschiedene Einstellungen vornehmen kann. Dazu gehören beispielsweise die Möglichkeit, den Datenverbrauch zu beschränken, oder die Einstellung von Elternkontrollen, um den Zugang von Kindern zu bestimmten Inhalten zu beschränken.

Eine weitere wichtige Funktion ist die Möglichkeit, das Gerät über eine App zu steuern. Dies ermöglicht es, das WLAN auch von unterwegs aus zu verwalten und Einstellungen vorzunehmen.