WLAN im Wohnmobil: Internet unterwegs

Aktualisiert am: 13.04.2022

WLAN im Wohnmobil ist der neuste Trend, denn mit dieser Technologie kann man unterwegs mobil surfen, ohne sich um die Geschwindigkeit des Internetanschlusses Gedanken machen zu müssen. Die Verbindung ist stabil und schnell, sodass man auch bei längeren Fahrten nicht auf das World Wide Web verzichten muss. Außerdem ist es praktisch, wenn man mit dem Wohnmobil unterwegs ist: Man spart sich das lästige Kabelgewirr, das sonst bei jedem Internetzugang an den Rechner angeschlossen werden muss.

WLANs im Wohnmobil Testsieger* 2022

NETGEAR Mobiler WLAN Router mit SIM Karte | 4G LTE Router mobil | bis 1 GBit/s Download-Speed | mobiler Hotspot für 20 Geräte | LTE Cat16 | für jede SIM-Karte freigeschaltet | Nighthawk MR1100

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der 4G LTE NETGEAR Mobiler WLAN Router mit SIM Karte

Mobile Hotspot Router von NETGEAR ist der perfekte Reisebegleiter, mit dem Sie auch unterwegs in Verbindung bleiben können. Er bietet eine zuverlässige Verbindung mit bis zu 1 Gbit/s Download- und 150 Mbit/s Upload-Geschwindigkeit. Das kompakte, tragbare Design ermöglicht es Ihnen, Ihre Internetverbindung mit bis zu 20 Wi-Fi-Geräten gleichzeitig zu teilen – überall auf der Welt.
Der Mobile Hotspot Router arbeitet nahtlos mit allen großen Mobilfunknetzen zusammen, indem er die Micro-SIM-Karte Ihres Anbieters für den 3G/4G-LTE-Internetzugang nutzt. Außerdem verfügt er über zwei TS9-Antennenanschlüsse für bessere Abdeckung und höhere Geschwindigkeiten. Sie können den Router auch als mobiles WLAN-Lan-Gateway nutzen, um Ihr Heimnetzwerk von unterwegs zu bedienen.

Vorteile:
  • liefert zuverlässig bis zu 1 GBit/s Download- und 150 MBit/s Upload-Geschwindigkeit
  • den WLAN-Internetzugang mit bis zu 20 Geräten teilen
  • zwei TS9-Antennenanschlüße
  • Kompatibel mit allen großemn Mobilfunkanbietern
  • USB-Anschluss teilt internen Speicher zum Streamen von Daten/Medien mit allen verbundenen drahtlosen Geräten
  • aufladbarer 5040 mAh Akku
  • Großer intuitiver LCD-Bildschirm
Nachteile:
  • wird im Ladebtrieb heiß
TP-Link M7350 mobiler WLAN Router (4G/LTE bis zu 150Mbit/s Download/ 50Mbit/s Upload, Hotspot, Cat4, 2000mAh Akku, LCD Display, kompatibel mit allen europäischen SIM Karten) schwarz

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der TP-Link M7350 mobiler WLAN Router

ist perfekt für Nutzer, die auch unterwegs in Verbindung bleiben wollen. Der Router unterstützt alle gängigen europäischen SIM-Karten und hat eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 150 Mbit/s. Der 2000-mAh-Akku liefert Energie für bis zu acht Stunden Nutzung, und bis zu 10 Nutzer können gleichzeitig im Internet surfen.
Der Router verfügt über ein kompaktes und tragbares Design, ist sehr benutzerfreundlich und lässt sich einfach bedienen. Er ist zudem mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel.

Vorteile:
  • bis zu 150 Mbit/s Download-Geschwindigkeit
  • kompatibel mit allen europäischen SIM-Karten
  • 2000-mAh-Akku liefert bis zu acht Stunden Nutzung
  • für bis zu 10 Nutzer gleichzeitig im Internet surfen
  • kompaktes und tragbares Design
  • sehr benutzerfreundlich
  • Einfache Bedienung
Nachteile:
  • Akku mit kurzer Laufzeit
Huawei E5576-320 4G, günstiger Reise-Hotspot, Roams in Allen Welt-Netzwerken, Keine Konfiguration erforderlich, Originalteil

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Das Huawei E5576-320 4G,

Mobile Wi-Fi ist eine Lösung im Taschenformat für kostengünstiges Reise-Wi-Fi. Mit Kindersicherung und Gastnetzwerk sorgt dieses Gerät für Online-Sicherheit auf allen angeschlossenen Geräten. Der leistungsstarke, wiederaufladbare Akku bietet eine Betriebszeit von 6 Stunden. Das Huawei E5576-320 schafft auch einen Wi-Fi-Hotspot, der bis zu 16 Geräte wie Telefon, Laptop, Tablet, Spielkonsolen und mehr verbindet. Reduzieren Sie Ihre Roaming-Gebühren, indem Sie sich für den 4G-Reise-Hotspot Huawei E5576-320 entscheiden.

Vorteile:
  • WLAN-Hotspot für bis zu 16 Geräte
  • Kindersicherung und Gastnetzwerk
  • 6-stündige Betriebszeit mit wiederaufladbarem Akku
  • Keine Konfiguration erforderlich
  • Originalteil
Nachteile:
  • nur 3G/4G-Unterstützung

Vorteile von WLAN im Wohnmobil

Die Vorteile von WLAN im Wohnmobil liegen auf der Hand. Zum einen ist die Verbindung zum Internet immer und überall gegeben, was bedeutet, dass Sie auch unterwegs nicht auf Ihre E-Mails oder auf das Internet verzichten müssen. Zum anderen ist WLAN im Wohnmobil auch eine tolle Möglichkeit, um Filme und Serien zu schauen oder Musik zu hören. So können Sie auch lange Fahrten im Wohnmobil entspannt genießen.

Wenn Sie sich für ein WLAN-Modul entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass es für Ihr Fahrzeug geeignet ist. Es gibt verschiedene Module für unterschiedliche Fahrzeugtypen. Achten Sie außerdem auf die Reichweite des Moduls, damit Sie überall im Wohnmobil gut surfen können.

Welche Möglichkeiten von WLAN gibt es im Wohnmobil?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten von WLAN im Wohnmobil. Die einfachste und gängigste Methode ist die Verwendung von Mobilfunkroutern, die LTE oder 3G unterstützen. Diese können entweder über den Zigarettenanzünder im Fahrzeug betrieben werden oder aber auch intern installiert werden. Alternativ gibt es auch WLAN-Router, die mit Batterien betrieben werden und so auch unabhängig vom Fahrzeug genutzt werden können.

Eine weitere Möglichkeit ist die Nutzung von sogenannten Powerline-Adaptern. Diese Adaptern nutzen das Stromnetz im Wohnmobil, um eine Internetverbindung herzustellen. Dadurch ist keine Verkabelung notwendig und auch größere Entfernungen zum Router sind kein Problem.

Eine weitere Option ist die Nutzung von WLAN-Repeatern. Diese Geräte verstärken die WLAN-Signale, so dass eine bessere Verbindungsqualität erreicht wird. Außerdem gibt es auch Modelle, die als Powerbank fungieren und somit den Akku des Smartphones aufladen können.

WLAN Router im Wohnmobil – ein Muss?

In Zeiten von Smartphones, Tablets und Laptops ist WLAN für viele Menschen ein absolutes Muss. Doch auch im Wohnmobil sollte man nicht auf diese Funktion verzichten. Schließlich möchte man auch unterwegs nicht auf seine liebsten digitalen Begleiter verzichten. Doch welcher Router ist der richtige für den Einsatz im Wohnmobil? Grundsätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Routern: Die einen nutzen das Mobilfunknetz, die anderen arbeiten mit dem WLAN-Netz des Campingplatzes oder der Ferienanlage.

Bei den Routern, die auf das Mobilfunknetz zugreifen, ist es wichtig, dass man vorher überprüft, ob der jeweilige Anbieter auch in dem Urlaubsland funktioniert. Ist dies nicht der Fall, kann es schnell teuer werden, da die Roaming-Gebühren sehr hoch ausfallen können.

Routern, die mit dem WLAN-Netz des Campingplatzes oder der Ferienanlage arbeiten, ist diese Problematik erspart. Allerdings ist es wichtig, vorher zu überprüfen, ob der Router auch mit dem entsprechenden Netz kompatibel ist. Außerdem sollte man beachten, dass die Verbindungsqualität in Abhängigkeit von der Entfernung zum Router variieren kann.

Mobiles WLAN im Wohnmobil

Ein mobiles WLAN im Wohnmobil ist eine tolle Sache. Man hat sein eigenes kleines Netzwerk, auf dem man arbeiten oder seine Lieblingsserien anschauen kann, ohne dass die Datenverbindung immer wieder abreißt. Außerdem ist es auch super, wenn man unterwegs mal ins Internet gehen möchte und kein öffentliches WLAN findet.

Natürlich gibt es auch ein paar Nachteile beim mobilen WLAN im Wohnmobil. Zum einen ist die Geschwindigkeit meist nicht ganz so gut wie zuhause, da man ja auf dem Weg ist und nicht gerade in der besten Position für ein stabiles Signal ist. Zum anderen kann es auch sein, dass man nicht überall eine funktionierende Verbindung bekommt. Vor allem in abgelegenen Gebieten oder wenn man auf dem Campingplatz ist, kann es schwierig werden, ein Signal zu finden.

Alles in allem ist ein mobiles WLAN im Wohnmobil aber eine tolle Sache, die viele Vorteile hat. Gerade wenn man viel unterwegs ist, ist es super, ein solches Gerät dabei zu haben.

WLAN im Wohnmobil einbauen

Wie bereits erwähnt, ist es relativ einfach, WLAN im Wohnmobil einzubauen. Zunächst benötigt man natürlich einen Router und eine Antenne. Bei der Auswahl des Routers sollte man darauf achten, dass er auch für den mobilen Einsatz geeignet ist. Anschließend wird die Antenne an dem Router befestigt. Die Position der Antenne sollte möglichst hoch sein, um eine gute Übertragungsqualität zu gewährleisten.

Nun muss nur noch das WLAN-Signal im Wohnmobil verteilt werden. Dazu kann man entweder einen Repeater verwenden oder aber auch ein WLAN-Netzwerk mit dem Namen „Wohnmobil“ einrichten. Dieses Netzwerk kann dann von jedem Gerät im Wohnmobil genutzt werden. Um es zu nutzen, muss man nur seine SSID und sein Passwort eingeben.

Damit das WLAN im Wohnmobil auch wirklich zuverlässig funktioniert, sollte man vor allem bei längeren Fahrten darauf achten, dass der Router ausreichend mit Strom versorgt wird. Außerdem sollte man das WLAN immer deaktivieren, wenn man das Wohnmobil nicht nutzt. So schützt man sich vor ungewollten Zugriffen.

Wie man sieht, ist es sehr einfach, WLAN im Wohnmobil einzubauen. Mit ein wenig handwerklichem Geschick und dem richtigen Router kann man in kürzester Zeit online gehen. Und das Beste: Die Verbindung funktioniert auch noch, wenn man unterwegs ist.

WLAN im Wohnmobil nachrüsten

Die Freiheit, unterwegs zu sein, ist ein großes Geschenk. Mit dem eigenen Wohnmobil kann man seine Urlaubsziele individuell und flexibel erreichen. Doch was, wenn man unterwegs mal nicht auf das Internet zugreifen kann? Mit einem funktionierenden WLAN im Wohnmobil ist dies kein Problem mehr.

Eine Möglichkeit, um sein WLAN im Wohnmobil auszubauen, ist die Nachrüstung mit einem mobilen Hotspot. Dieser wird an das bestehende WLAN-Netz im Wohnmobil angeschlossen und erweitert es so um eine mobile Funktion. So können auch unterwegs alle Geräte, die über eine WLAN-Verbindung verfügen, genutzt werden.

Eine andere Möglichkeit ist der Einsatz eines Repeaters. Dieser wird an den Router im Wohnmobil angeschlossen und verstärkt so das vorhandene Signal. Auch hier können alle Geräte, die über eine WLAN-Verbindung verfügen, genutzt werden.

Durch die Nachrüstung mit einem mobilen Hotspot oder einem Repeater ist man bestens für den Urlaub gerüstet und kann auch unterwegs immer und überall auf das Internet zugreifen.

Fazit

WLAN im Wohnmobil einbauen und nachrüsten ist sehr einfach und bietet viele Vorteile. Mit einem funktionierenden WLAN im Wohnmobil ist man bestens für den Urlaub gerüstet und kann auch unterwegs immer und überall auf das Internet zugreifen. Vor allem die Geschwindigkeit ist hier sehr gut, da man ja nicht an einen Ort gebunden ist. Außerdem ist es auch sehr praktisch, wenn man viel unterwegs ist. So kann man auch im Urlaub arbeiten oder sich mit Freunden und Familie austauschen. Wichtig ist allerdings, dass der Router genügend Strom bekommt und man das WLAN immer deaktiviert, wenn man das Wohnmobil nicht nutzt. So schützt man sich vor ungewollten Zugriffen. Insgesamt ist ein mobiles WLAN im Wohnmobil sehr praktisch und lohnt sich auf jeden Fall.