Kompass: immer auf dem richtigen Weg

Aktualisiert am: 28.03.2022

Der Kompass ist ein sehr nützliches Instrument, das schon seit vielen Jahrhunderten verwendet wird. Er wurde zuerst in China entwickelt und von den Seefahrern im Mittelalter nach Europa gebracht. Heutzutage wird er nicht nur von Seefahrern, sondern auch von Wanderern, Bergsteigern und anderen Outdoor-Fans genutzt.

Ein Kompass kann auf verschiedene Weise verwendet werden. Die wichtigste Funktion ist die Bestimmung der Himmelsrichtung. Mit Hilfe eines Kompasses kann man sich auch in unbekannten Gegenden zurechtfinden.

Kompasse gibt es in verschiedenen Ausführungen. Es gibt Kompasse für den Outdoor-Bereich, die wasserdicht und stoßfest sind, sowie Kompasse für den Hausgebrauch. Die meisten Kompasse haben eine Nadel, die in einer Halterung aus Magnetstahl gelagert ist. Sie zeigt die magnetische Nordrichtung an.

Kompasse Testsieger* 2022

SUUNTO Unisex Mc-2 Nh Mirror Compass Kompass, Weiü, Einheitsgröße EU

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Suunto Kompass MC-2

ist ein professioneller Kompass, der sich durch hohe Präzision und zuverlässige Funktionen auszeichnet. Der Spiegel zur Peilung und Signalisierung befindet sich auf der Oberseite des Kompasses. Die Ausrichtung nach Norden ist dank der in Finnland hergestellten Lupe einfach. Eine einstellbare Deklinationskorrektur ermöglicht es Ihnen, magnetische Abweichungen auszugleichen, die durch lokale Magnetfelder oder Eisenobjekte in der Nähe des Kompasses verursacht werden. Ein Neigungsmesser kann zur Messung von Vertikalwinkeln bis zu 90 Grad und zur Bestimmung von Ausrichtungen verwendet werden. Seine Grundplatte hat sowohl metrische als auch zöllige Skalen sowie ein zölliges Messgerät, das das Ablesen von Messungen ermöglicht. Zum Lieferumfang des Kompasses gehören ein praktischer Cordura-Beutel sowie eine Anleitung.

Vorteile:
  • hohe Präzision und zuverlässige Funktionen, Spiegel für Richtungspeilung und Signalgebung
  • Gute Lesbarkeit bei schlechten Lichtverhältnissen durch leuchtende Markierungen
  • Bodenplatte mit Lupe, Metrische Skalen und Inch-Messer, Peilloch und Kimme
  • Abnehmbare Tragekordel mit Schnappschloss
  • Hochwertige Edelstahlnadel mit Edelsteinlager
  • Keine Batterien erforderlich
Nachteile:
  • Messtoleranz zu groß
Silva Ranger S Kompasse, Unico, One Size

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Silva Ranger S

ist ein klassischer und traditioneller Kompass, der bereits seit den 1950er Jahren hergestellt wird. Dieser robuste Kompass wurde für die Verwendung durch Militärangehörige entwickelt und verfügt über ein leuchtendes Ziffernblatt mit Markierungen, die im Dunkeln leuchten, sodass er auch nachts oder bei schlechten Lichtverhältnissen abgelesen werden kann. Die Nadel des Silva Ranger S zeigt nach magnetischem Norden, was ihn zu einem präzisen Navigationsinstrument macht. Dieser Silva-Kompass ist außerdem mit einem leuchtenden Lünettenring ausgestattet, mit dem Sie Ihre Peilung leicht verfolgen können, während Sie sich von einem Ort zum anderen bewegen. Zusätzlich verfügt der Ranger S über eine abnehmbare Tragekordel, die es Ihnen ermöglicht, ihn bequem am Handgelenk oder an einem Gurt zu tragen.

Vorteile:
  • Robuster und langlebiger Kompass
  • Ideal für die Navigation in der Nacht oder bei schlechten Lichtverhältnissen
  • Leuchtendes Ziffernblatt und leuchtender Lünettenring
  • Abnehmbare Tragekordel
  • Ein einfach zu bedienender Truppenkompass
Nachteile:
  • Verabeitung etwas instabil
Sportneer Militär Marschkompass, Professioneller Taschenkompass Peilkompass Kompass Compass mit Tragschlaufe für Jagd Wandern und Aktivitäten Camping im Freien, Wasserfest und Stoßfest

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Sportneer Militär Marschkompass

weist Ihnen immer die richtige Richtung und ist somit ideal für Camping, militärische Zwecke, Notfälle, Motorsport, Bootsfahrten, Camping, Bergsteigen, Erkundung, Jagd und alle Situationen, in denen Sie Unterstützung auf Wegen benötigen. Die Oberfläche des Kompasses leuchtet im Dunkeln, um Sie auch nachts sicher zu führen. Die eingebaute Wasserwaage verbessert die Genauigkeit und verringert die Fehlerquote. Tragen Sie den Kompass dank der mitgelieferten Tasche. überall hin mit.

Vorteile:
  • Fluoriszierend, Wasserdicht und rüttelfest: Nach dem Absorbieren genügendes Sonnenschein, leuchtet die Oberfläche des Kompasses im Dunkeln, um Sie selbst nachts sicher zu führen
  • inklusive Gürtelschlaufe direkt am Körper tragbar
  • Tragetasche zum sicheren Verstauen, um die Hände beim Bergsteigen am Berg behalten zu können
  • 2 Lineale am Rand für topografische Karten. Perfekt für die Positionierung, Orientierung auf einer Karte, Plotten und so weiter
  • Gemäß militärischen Standards gebaut ist der Kompass sehr beständig und stabil, wasserfest und stoßfest
  • Eingebaute Wasserwaage
Nachteile:
  • Lange Einpendelung der Nadel

Welche Vorteile hat ein Kompass?

Ein Kompass ist ein Gerät, das Norden anzeigt. Mit Hilfe eines Kompasses kann man sich sehr gut orientieren und findet leicht den Weg. Außerdem hat ein Kompass die Möglichkeit, Entfernungen abzuschätzen. Durch seine Funktion als Orientierungshilfe ist der Kompass für viele Situationen sehr nützlich, zum Beispiel beim Wandern in unbekanntem Terrain oder bei der Suche nach einem verlorenen Gegenstand.

Ein Kompass ist außerdem sehr robust und langlebig. Daher ist es auch ein beliebtes Hilfsmittel bei Outdoor-Aktivitäten. Es gibt verschiedene Arten von Kompassen, die sich in ihrer Genauigkeit unterscheiden. Je nachdem, welche Anforderungen an den Kompass gestellt werden, kann man einen passenden Modell auswählen.

Kompasse sind heutzutage sehr günstig zu erwerben und daher für jedermann erschwinglich. Mit einem Kompass ist man also immer gut gerüstet!

Wie funktioniert ein Kompass?

Ein Kompass funktioniert durch die Erdmagnetfeld. Das Magnetfeld der Erde wird von einem starken magnetischen Feld in der Nähe des Äquators erzeugt. Dieses Feld verläuft um die Erde in einem Kreis und wird durch die Bewegung der Erde in ihrer Umlaufbahn um die Sonne erzeugt.

Das Magnetfeld der Erde beeinflusst auch das Magnetfeld des Kompasses. Wenn der Kompass nach Norden ausgerichtet ist, wird das Magnetfeld des Kompasses von dem Magnetfeld der Erde angezogen und die Nadel des Kompasses zeigt in Richtung Norden.

Der Kompass funktioniert also, indem er das Magnetfeld der Erde nutzt, um seine Position zu bestimmen.

Wie benutzt man einen Kompass?

Einen Kompass benutzt man, um sich in der Natur zurechtzufinden. Mit Hilfe des Nordpols und einer Karte kann man seinen Standort bestimmen und sich auch in unbekannten Gebieten zurechtfinden.

Es gibt verschiedene Arten von Kompassen. Die einfachste Art ist der Magnetkompass. Dieser besteht aus einem kleinen Magneten, der an einer Nadel befestigt ist. Die Nadel zeigt immer in Richtung Norden.

Damit man den Kompass richtig benutzen kann, muss man zuerst eine Karte finden. Auf der Karte ist angegeben, in welcher Richtung Norden liegt. Dann sucht man sich ein Ziel aus, in die man laufen möchte. Danach richtet man den Kompass so aus, dass die Nadel genau in Richtung Norden zeigt und läuft los.

Wenn man unterwegs eine Abzweigung erreicht, muss man den Kompass wieder neu ausrichten. Dafür sucht man sich erneut ein Ziel und richtet die Nadel des Kompasses aus. Dann läuft man weiter in die Richtung, in die die Nadel zeigt.

Einige hilfreiche Tipps

  • Stelle sicher, dass du weißt, wo Norden ist, bevor du den Kompass benutzt.
  • Verwende den Kompass nicht in der Nähe von Metall oder elektronischen Geräten.
  • Halte den Kompass gerade, damit er dir die Richtung anzeigen kann.
  • Übe mit einem Freund, wie du einen Kompass benutzt, bevor du dich in der Natur verirrst.

Welche Arten von Kompassen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Kompassen, die man unterscheiden kann. Zum einen gibt es den magnetischen Kompass, der auf dem Erdmagnetismus basiert. Dann gibt es den Gyroskop-Kompass, bei dem die Richtung durch Drehung um eine Achse ermittelt wird. Außerdem gibt es den Kompass, der mit Hilfe von GPS funktioniert.

Einige der Kompasse haben spezielle Eigenschaften, die für bestimmte Zwecke nützlich sein können. So gibt es beispielsweise Kompasse, die auch unter Wasser funktionieren. Diese sind für Taucher und andere Menschen, die sich häufig in Gewässern aufhalten, sehr nützlich.

Wie kalibriert man einen Kompass?

Kalibrieren bedeutet, dass man einen Kompass auf die Richtung der Nord-Süd-Achse einstellt. Um einen Kompass zu kalibrieren, muss man ihn in einer geraden Linie halten und dann den Magneten in Richtung Norden ausrichten. Sobald der Kompass kalibriert ist, zeigt er immer die exakte Richtung an.

So kalibriert man einen Kompass:

  • Man orientiert sich an der Karte und bestimmt, in welche Richtung Norden liegt.
  • Dann stellt man den Kompass so ein, dass die Nadel in die richtige Richtung zeigt.
  • Zum Schluss überprüft man, ob die Nadel immer noch in die richtige Richtung zeigt. Wenn nicht, muss man den Kompass neu kalibrieren.

Was Sie beachten sollten beim Kauf eines Kompass

Wer viel in der Natur unterwegs ist, sollte unbedingt einen Kompass zu Hause haben. Mit diesem kann man sich bei Wanderungen oder Fahrradtouren im Notfall immer zurechtfinden. Beim Kauf eines Kompass sollte man auf einige Dinge achten.

Bei der Auswahl eines Kompasses ist zu beachten, ob der Kompass mit einer Skalierung ausgestattet ist, um Entfernungen abschätzen zu können. Bei Wanderkompassen ist oft auch ein Höhenmesser integriert. Weitere wichtige Kriterien beim Kauf eines Kompasses sind die Genauigkeit und die Robustheit des Instruments. Je genauer der Kompass ist, desto exakter lässt sich die Richtung bestimmen. Robuste Kompasse eignen sich besonders für Outdoor-Aktivitäten, da sie Stoß- und Wasserfest sind.

Kompass online

Sie können auch einen Kompass als App nutzen. Gehen Sie dazu auf Ihr Smartphone und suchen Sie nach „Kompass“. Installieren Sie die App und öffnen Sie sie. Die App zeigt Ihnen nun den Norden an. Die Kompass App ist eine praktische Hilfe, um sich in der freien Natur zurechtzufinden. Die Kompass App nutzt die GPS Funktion des Smartphones, um die aktuelle Position zu bestimmen. Anhand der Position wird dann der nächste Wegpunkt berechnet und auf dem Display angezeigt. Die App ist sehr einfach zu bedienen und daher auch für Anfänger geeignet.

Die Kompass App ist nicht für jeden geeignet. Sie funktioniert nur auf Smartphones mit GPS und einer Internetverbindung. Daher ist sie für ältere Smartphones nicht geeignet. Außerdem benötigt sie etwas Speicherplatz auf dem Smartphone.

Fazit

Ein Kompass ist für viele Menschen ein unverzichtbares Hilfsmittel, um sich in der Natur zurechtzufinden. Vor allem bei Wanderungen oder Fahrradtouren ist es wichtig, einen Kompass dabeizuhaben. Bei der Auswahl des richtigen Kompasses sollte man auf verschiedene Dinge achten. Je genauer der Kompass ist, desto exakter lässt sich die Richtung bestimmen. Robuste Kompasse eignen sich besonders für Outdoor-Aktivitäten. Die meisten Kompasse funktionieren auf dem Prinzip des Magnetismus. Bei der Kalibrierung sollte man den Kompass in einer geraden Linie halten und den Magneten in Richtung Norden ausrichten. Die Nadel im Kompass zeigt dann immer in die exakte Richtung.

Die Kompass App ist eine praktische Hilfe, um sich in der freien Natur zurechtzufinden. Sie funktioniert allerdings nur auf Smartphones mit GPS und einer Internetverbindung. Anhand der Position wird dann der nächste Wegpunkt berechnet und auf dem Display angezeigt. Die App ist sehr einfach zu bedienen und daher auch für Anfänger geeignet.