Heckzelt – mehr Platz beim Camping

Aktualisiert am: 19.01.2021

Das Heckzelt schafft zusätzlichen Raum, wenn man mit einem Campingbus oder einem SUV zum Campingtrip aufbricht. Solch ein Zelt wird am Heck eines Auto montiert und dient als Schlaffläche, Aufenthaltsfläche oder einfach nur als Lagerplatz. Meistens ist es so, dass ein Heckzelt für ein bestimmtes Auto produziert wurde.

Heckzelte Testsieger 2021

Brunner Heckzelt Comet 200 x 200 x 205 cm

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Abmessungen: 200 ×× 200 x 205 Zentimeter, Material: 150D Oxford Polyester PU, Gewicht: 5,1 Kilogramm, Wassersäule: 3000 mm

Kompaktes Stehzelt für Kleinbus: Das Brunner Heckzelt Comet

eignet sich laut Hersteller für die Fahrzeuge VW T5 und T6. Wie jedoch einige Käufer festgestellt haben, kann dieses Heckzelt auch an andere Fahrzeuge montiert werden.
Damit dies gelingt, muss die Heckklappe exakt die Abmessungen von zwei auf zwei Meter besitzen. Ebenfalls muss eine Höhe von 205 Zentimeter vorhanden sein, wenn die Klappe offen ist.
Das Zelt wird ohne Boden ausgeliefert. Aus diesem Grund kann das Brunner Heckzelt Comet nur als Aufenthaltsfläche oder als Lagerfläche verwendet werden.
Im Grunde genommen hat der Hersteller das Zelt als Aufenthaltsraum vorgesehen. Aus diesem Grund liegen dem Zelt zwei Stangen bei.
Mit diesen Stangen kann eine Tür dauerhaft offen gehalten werden. Wer die zweite Tür ebenfalls geöffnet halten möchte, muss zusätzliche Stangen erwerben.
Laut einer Bewertung liegen dem Zelt fluoreszierende Heringe bei. Diese dienen nicht nur dazu, die Abmessungen des Zeltes im Dunkeln zu markieren. Sie sollen auch dazu dienen, das Zelt zu befestigen.
Der Bewertung zufolge können diese Heringe nur in einen weichen Boden eingeschlagen werden. Somit müssen für einen harten Boden separate Heringe erworben werden.
Von der Montage des Heckzeltes sind alle Käufer begeistert. In den Stoff wurden Magnete eingenäht, sodass sich das Zelt sehr schnell an die Heckklappe montieren lässt.
Viele Käufer nutzen das Brunner Heckzelt Comet als Lagerort für Fahrräder oder eine Campingküche. Letzteres wird durch die Fenster ermöglicht, die mit einem Moskitonetz gesichert wurden. Somit können die Fenster jederzeit offenbleiben. Die Höhe von 205 Zentimeter ist perfekt zum Kochen oder als Aufenthaltsbereich.
Bemängelt wurde von einigen Käufern, dass das Zelt nicht freisteht. Dies wird jedoch in der Beschreibung ausdrücklich so beschrieben.
Laut Hersteller wurde ein Material mit einer Wassersäule von 3000 mm verwendet. Ob dieses tatsächlich wasserdicht ist, wurde bislang von den Käufern noch nicht bewertet.

Vorteile:
  • mit Stangen für die Türen
  • Stehhöhe
  • auch für andere Fahrzeuge geeignet
  • mit Leuchtheringen
  • geringes Gewicht

Nachteile:
  • ohne Boden
Preis bei Amazon prüfen!
Herzog Heckzelt Primus 185 x 125 cm

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Abmessungen: 185 × 125 × 206 Zentimeter, Gewicht: 6 Kilogramm

Universal Heckzelt für viele Fahrzeuge: Der Hersteller des Herzog Heckzelt Primus

gibt nicht an, für welches Fahrzeug das Zelt produziert wurde. Bewertungen vieler Käufer zufolge eignet sich das Heckzelt für sehr viele Fahrzeugtypen.
Nachdem es sich um ein Heckzelt ohne Boden handelt, wird es vorrangig als Aufenthaltsfläche oder als Lagerfläche verwendet. Um diese zu erzielen, müssen lediglich ein paar Minuten investiert werden: Das Zelt wird über die Heckklappe gespannt und es muss kein Gestänge aufgestellt werden.
Um eine perfekte Durchlüftung zu erreichen, spendierte der Hersteller dem Zelt Fenster, die mit einem Moskitonetz ausgestattet wurden. Aus diesem Grund kann das Heckzelt auch zum Kochen verwendet werden.
Bezüglich des wasserfesten Stoffes liegen noch keine Bewertungen vor. Lediglich ein Käufer war von dem dicken Stoff des Herzog Heckzelt Primus begeistert.
Allerdings führt der Stoff auch zu einem kleinen Nachteil: Das Zelt lässt sich schwer zusammenlegen. Negativ ist zudem, dass dem Zelt keine Tragetasche beiliegt.

Vorteile:
  • einfache Montage
  • mit Fenster und Moskitonetz
  • für viele Fahrzeuge
  • mit Heringen

Nachteile:
  • ohne Boden
Preis bei Amazon prüfen!
skandika Pitea SUV Zelt für 4 Personen, Fahrzeug/Auto/Bus/Mini-Van Vorzelt, freistehend 300x300cm mit 220cm Höhe & eingenähtem Zeltboden

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Abmessungen: 300 × 300 × 220 Zentimeter, Gewicht: 8 Kilogramm, Material: 190T Polyester, Wassersäule: 3000mm, Gestänge: Fiberglas

Übernachtungszelt für viele Fahrzeuge: Beim skandika Pitea SUV Zelt

handelt es sich um ein Kuppelzelt, in dem bis zu vier Personen nächtigen können. Das Zelt besteht zudem aus einem Außen- und einem Innenzelt. Während das Außenzelt wasserdicht beschichtet wurde, ist das Innenzelt atmungsaktiv.
Diese Eigenschaften werden von allen Käufern bestätigt. Bislang hatte noch kein Käufer ein Problem mit einem nassen Innenraum.
Der Hersteller gibt keine Angaben, für welches Fahrzeug das Zelt produziert wurde. Bewertungen der Käufer zufolge eignet sich das Heckzelt für viele unterschiedliche Fahrzeugtypen.
Besonders begeistert sind die Käufer von der einfachen Handhabung. Einige Personen können das skandika Pitea SUV Zelt allein aufstellen. Zugleich kann das Zelt frei stehen – es muss nicht immer an die Heckklappe montiert werden.
Zur perfekten Durchlüftung wurden die Fenster mit einem Moskitonetz ausgestattet. Diese Tatsache führt wohl dazu, dass sich über Nacht kein Kondenswasser im Inneren bildet.

Vorteile:
  • mit Boden
  • Schlafplatz für bis zu vier Personen
  • Fenster mit Moskitonetz
  • auch freistehend nutzbar
  • für viele Fahrzeuge

Nachteile:
  • längere Aufbauzeit nötig
Preis bei Amazon prüfen!

Heckzelt kaufen – welche Kriterien sind besonders wichtig? 

In der Regel muss ein Heckzelt gewählt werden, das explizit für ein bestimmtes Fahrzeug produziert wurde. Dieses Zelt wird in die Heckklappe montiert und lässt sich mit wenigen Handgriffen aufstellen. Somit schränken sich die Möglichkeiten ein. Trotzdem sollten ein paar Kaufkriterien beachtet werden.

Für welche Fahrzeugtypen gibt es ein Heckzelt?

Ursprünglich wurde das Heckzelt für einen Minicamper entwickelt. Solch ein Fahrzeug bietet im Innenraum einen ausreichend großen Aufenthaltsbereich und eine Schlafecke. Das führt dazu, dass ein Heckzelt für einen Minicamper nicht zu groß ausfallen muss.

Ähnlich verhält es sich mit dem Heckzelt für einen Hochdachkombi. Auch in diesem Fall ist eine Schlaffläche vorhanden und das Zelt dient als zusätzliche Aufenthaltsfläche.

Ein Heckzelt für einen Pkw oder SUV wird oft größer gefertigt. Diese Modelle ersetzen ein reguläres Zelt und dienen somit sowohl als Schlaf-, als auch als Aufenthaltsfläche.

Viele Hersteller vergeben ihren Modellen die zusätzliche Bezeichnung Universal. Das bedeutet jedoch nicht, dass dieses Heckzelt tatsächlich zu jedem Fahrzeug passt.

Ein Universal Heckzelt wird immer für einen bestimmten Fahrzeugtyp gefertigt. Aus diesem Grund gibt es Universal Zelte für Bus/Minivan oder für PKW/Kombi. Des Weiteren gibt es Heckzelte für SUV und Minicamper.

Hierbei muss es sich nicht immer um ein Fahrzeug handeln, dessen Heckklappe nach oben geöffnet wird. Inzwischen gibt es Zelte, die an Flügeltüren montiert werden können.

Wie wird ein Heckzelt installiert?

Grundsätzlich wird ein Heckzelt in drei Kategorien unterteilt:

  • Zelt für die Heckklappe: Dieses Zelt wird in der Heckklappe montiert und lässt sich schnell aufstellen. Bei dieser Variante wird das Fahrzeug als vierte Seite verwendet. Der Nachteil liegt darin, dass das Zelt nur so hoch wie die offene Heckklappe ausfällt. Eine Stehhöhe ist somit häufig nicht vorhanden. Die Hersteller fertigen sowohl sehr kleine als auch geräumige Zelte an.
  • Selbststehendes Heckzelt: Alternativ zum Zelt für die Heckklappe gibt es das freistehende Zelt. Dieses Zelt besitzt vier Wände und steht auch ohne Fahrzeug. Der Vorteil besteht darin, dass diese Zelte größer gefertigt werden, eine Stehhöhe besitzen und auf allen vier Seiten geschlossen werden können. Das führt dazu, dass dieses Zelt für jedes Fahrzeug geeignet ist. Trotzdem lässt sich auch hier das Auto als vierte Seite nutzen.
  • Aufblasbares Heckzelt: Ein aufblasbares Heckzelt wird wie ein anderes Heckzelt gefertigt. Der Unterschied besteht darin, dass kein Gestänge verwendet wird. Stattdessen besitzt das Zelt aufblasbare Säulen. Das Sichern mit Heringen und Abspannen ist trotzdem nötig.

Welche Größe sollte das Heckzelt haben?

Wie wir oben erwähnt haben, werden die meisten Zelte, die in die Heckklappe montiert werden, relativ klein gefertigt. Das liegt daran, dass mindestens eine Seite an die Abmessungen des Autos angepasst wird. Einige Hersteller sind so kreativ, dass sie die kleinen Abmessungen als Schleuse verwenden und an diese Schleuse ein großes Zelt anhängen.

Dank dieser Idee entsteht ein großes Zelt, das sich auch für eine größere Familie eignet. Perfekt bei diesen Modellen sind die Türen an mehreren Seiten.

Selbstverständlich werden die Zelte mit einem Boden ausgestattet. Teilweise bieten die Hersteller ein Innenzelt an, das in das Zelt eingehängt werden kann. Hierdurch entstehen mehrere Kammern.

Andere Heckzelte hingegen werden so klein produziert, dass sie sich lediglich als Dusch- oder Umkleidezelt eignen. Um das zu gewährleisten, muss die Höhe knapp zwei Meter betragen. Andere kleine Zelte können nur sitzend genutzt werden.

In erster Linie führt die Form des Heckzeltes zu einer bestimmten Größe:

  • Kuppelzelt: ein Kuppelzelt wird in die Heckklappe montiert und fällt meistens so groß wie ein Kuppelzelt für zwei Personen aus. Größere Modelle eignen sich für vier Personen und erzielen oft Abmessungen von 3 × 3 Metern.
  • Tunnelzelt: Auch das Tunnelzelt muss in die Heckklappe montiert werden und besteht aus zwei bis drei Gestängebögen. So entsteht ein größeres Zelt, dessen Höhe ebenfalls vom Fahrzeug abhängt.
  • Steilwandzelt: Besonderes Merkmal dieser Zelte stellen die senkrechten Wände dar. Häufig entsteht eine quadratische Grundfläche. Der Vorteil liegt in der Stehhöhe. Bezüglich der Größe gilt: Große Varianten erhalten Seitenlängen von je zwei Metern. Es gibt jedoch auch kleinere Versionen.
  • Familienzelt: Reguläre Familienzelte werden auch als Heckzelt gefertigt. Diese Zelte bieten exakt die gleichen Vorteile wie ein frei stehendes Familienzelt.

Aus welchem Material besteht ein Heckzelt?

Im Grunde genommen wird ein Heckzelt wie ein freistehendes Zelt gefertigt. Aus diesem Grund wird wetterbeständiges Polyester verwendet.

Hierbei bietet jeder Hersteller eine andere Wassersäule an, die mindestens einen Wert von 3000 mm besitzen sollte. Alternativ hierzu geben die Hersteller nur das Material an, zum Beispiel Polyester 150D Oxford. Handelt es sich um Heckzelt mit Boden, so soll auch dieser wetterfest sein.

Weitere interessante Kaufkriterien

Manchmal gibt es nur eine geringe Auswahl, wenn das Heckzelt zu einem bestimmten Fahrzeug passen soll. Wer sich jedoch für ein Universalzelt entscheiden möchte, kann folgende Kaufkriterien einbeziehen:

  • Anzahl der Türen: Die Anzahl der Türen erhöht sich, wenn es sich um ein größeres Zelt handelt. Teilweise gibt es auf jeder Seite eine Tür. Werden all diese geöffnet, entsteht eine Art Pavillon, das als überdachte Aufenthaltsfläche genutzt wird.
  • Fenster: Abgesehen von einem Steilwandzelt besitzt jedes Heckzelt Fenster. Diese dienen nicht nur als Aussichtspunkt, sondern auch der Belüftung.
  • Handhabung/Befestigung: Wird das Zelt in die Heckklappe montiert, so sollte dies einfach funktionieren. Oft werden diese Zelte aufgestellt, ohne dass eine zusätzliche Zeltstange verwendet wird. Größere Heckzelte hingegen müssen immer mit einem Gestände aufgestellt werden. Wichtig ist, dass das Zelt immer mit Heringen und Abspannseilen gesichert wird.
  • Boden: Ein Zelt ohne Boden eignet sich als Dusch-, Toiletten- oder als Aufenthaltszelt. Ein Zelt mit Boden kann auch zum Schlafen genutzt werden.
  • Gewicht: Das Gewicht ist in der Regel unwichtig. Logischerweise hängt das Gewicht von der Größe des Zeltes ab. Weil die meisten Heckzelte im Fahrzeug transportiert werden, ist das Gewicht nicht sehr relevant.

Bildquelle Header: Family vacation, RV travel with kids, happy parents with children on holiday trip in motorhome, camper exterior © Depositphotos.com/JaySi
Letzte Aktualisierung am 3.02.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API