Gaskochfelder für Camping: Worauf zu achten ist

Aktualisiert am: 08.01.2023

Auf Camping-Reisen ist ein Gaskochfeld ein unverzichtbares Accessoire, um schnell und einfach Mahlzeiten zuzubereiten. Doch beim Kauf gibt es einige Dinge zu beachten, damit das Kochvergnügen nicht zum Fiasko wird. In diesem Blogpost geben wir wertvolle Tipps, worauf beim Kauf eines Gaskochfelds für den Camping-Einsatz zu achten ist.

Gaskochfelder fürs Camping Testsieger* 2023

Gaskochfeld 2 Flammig, Einbau Glas Gaskochfeld, Schwarz, Flamme aus Schutzvorrichtung, für LPG/NG 4750W

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Die Kundenrezensionen für das Einbau Gaskochfeld, LPG/NG.

sind durchwachsen. Einige Käufer sind zufrieden mit dem Produkt und loben besonders die Verarbeitung und die Möglichkeit, verschiedene Gerichte zuzubereiten.
Andere Käufer haben Probleme mit dem 230 V Anschluss für die Piezozündung, dem fehlenden Vorlagen für den Ausschnitt beim Einbau, der schwierigen Gasmengeneinstellung ohne speziellen Schraubendreher und dem zu eng angebrachten Brenner vorn, der zu Haarverlust führen kann.
Es gibt auch Beschwerden über den nicht passenden Gasanschluss und die schlechte Regulierbarkeit der Flamme bei kleinster Einstellung aufgrund einer unerreichbaren Schraube.
Ein Käufer bemängelt zudem die schlechte Bedienungsanleitung und ein anderer hatte Probleme mit dem Umrüstung von Erdgas auf Propangas. Insgesamt scheint das Preis-Leistungs-Verhältnis für einige Käufer nicht angemessen zu sein.

Domino Gaskochfeld, IsEasy Glas Gaskochfeld mit Automatischer Thermoelementschutz, 2 Gaskochfelder Schwarz Glasherd, Erdgas(20mbr)/Propangas(30/50mbr), 3300 W/1000 W, 30cm, 220-240V

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Kundenrezensionen für das IsEasy Gaskochfeld, Erdgas/Propangas.

sind größtenteils positiv. Viele Käufer loben die gute Qualität des Produkts und den fairen Preis. Einige Käufer haben Probleme beim Wechsel von Ferngas auf Propan Gas und bei der Einstellung der Flamme mit dem fehlenden Schraubendreher, aber sie betonen, dass diese Probleme mit etwas handwerklichem Geschick und dem richtigen Werkzeug leicht zu lösen sind.
Ein Käufer hatte auch ein Problem mit dem falschen Gasanschluss, aber der Verkäufer hat dies professionell behoben. Andere Käufer sind zufrieden mit dem einfachen Einbau und der guten Kocheigenschaften des Gaskochfelds und loben auch die gut verständliche Bedienungsanleitung in mehreren Sprachen.
Insgesamt scheinen die Käufer zufrieden mit ihrem Kauf zu sein und würden das Produkt weiterempfehlen.

Gasland Chef GH12BF Glas Gaskochfeld Wok Brenner, 30cm Gas Einbau Autark Gaskochfeld, LPG/Erdgas inkl

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Kundenrezensionen für das Gasland Chef Gaskochfeld, LPG/Erdgas.

sind durchweg positiv. Käufer loben die gute Qualität des Gusskochfelds und die einfache Reinigung der glatten Glasplatte. Einige Käufer hatten Schwierigkeiten beim Wechsel von Ferngas auf Propan Gas und beim Finden von passenden Anschlüssen, aber der Kundenservice hat schnell und zufriedenstellend geholfen.
Ein Käufer hatte Probleme beim Einbau des Kochfelds in eine Arbeitsplatte aufgrund der starken Turboflamme, aber die meisten Käufer sind zufrieden mit der Heizleistung und den Kochfunktionen des Kochfelds.
Ein Käufer hatte auch Schwierigkeiten beim Einbau von Düsen, die nicht passend waren, aber dieses Problem konnte gelöst werden, indem auf die Größen geachtet wurde. Im Allgemeinen scheinen die Käufer zufrieden mit ihrem Kauf zu sein und würden das Produkt weiterempfehlen.

Leistung und Gasverbrauch

Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Gaskochfelds für den Camping-Einsatz ist die Leistung und der Gasverbrauch. Zunächst sollte man sich überlegen, für welchen Zweck das Kochfeld genutzt werden soll. Benötigt man lediglich eine einfache Möglichkeit, um schnell und unkompliziert Wasser zu erhitzen oder soll das Kochfeld auch größere Mengen an Nahrung zubereiten können?

Je nachdem werden unterschiedliche Leistungen benötigt. Zudem ist es wichtig, den Gasverbrauch im Auge zu behalten. Gerade beim Camping kann es schwierig sein, immer eine ausreichende Gasflasche zur Verfügung zu haben. Ein Kochfeld mit einem geringeren Gasverbrauch kann hier von Vorteil sein. Es lohnt sich daher, im Vorfeld genau zu überlegen, wie hoch die Anforderungen an das Kochfeld sind und welche Leistung benötigt wird.

Größe und Gewicht

Die Größe und das Gewicht sind beim Kauf eines Gaskochfelds für den Camping-Einsatz von besonderer Bedeutung. Ein zu schweres und sperriges Kochfeld wird nicht nur den Transport erschweren, sondern auch den Platzbedarf im Camping-Fahrzeug oder im Zelt erhöhen. Deshalb ist es wichtig, dass das Gaskochfeld möglichst kompakt und leicht ist.

Gleichzeitig sollte das Gaskochfeld aber auch ausreichend Platz für die Töpfe und Pfannen bieten, die man zum Kochen benötigt. Hier ist es sinnvoll, ein Kochfeld mit mehreren Brennern zu wählen, um mehrere Töpfe gleichzeitig auf dem Gaskochfeld platzieren zu können. Dies ist besonders dann von Vorteil, wenn man in größerer Gruppe unterwegs ist und gleichzeitig mehrere Gerichte zubereiten möchte.

Achten Sie darauf, dass das Gaskochfeld ausreichend stabil und sicher auf dem Untergrund steht, um Unfälle zu vermeiden. Ein rutschfester Stand und eine ausreichende Stabilität sind insbesondere bei unebenem Gelände wichtig. Auch ein integrierter Windschutz kann dazu beitragen, dass das Gaskochfeld sicher und zuverlässig funktioniert.

Insgesamt sollte das Gewicht und die Größe des Gaskochfelds gut abgestimmt sein und den Bedürfnissen des Nutzers entsprechen. Ein zu kleines oder leichtes Gaskochfeld könnte schnell an seine Grenzen stoßen, während ein zu schweres und sperriges Gaskochfeld wenig Flexibilität bietet und den Transport erschwert.

Material und Verarbeitung

Beim Kauf eines Gaskochfelds für den Campingbereich ist es wichtig, auf das Material und die Verarbeitung des Produkts zu achten. Ein Gaskochfeld, das für den Einsatz im Freien geeignet ist, sollte besonders robust und langlebig sein. Dafür kann es sinnvoll sein, auf Materialien wie Edelstahl oder Aluminium zurückzugreifen, die besonders widerstandsfähig sind.

Auch die Verarbeitung des Produkts sollte gut sein, damit es möglichst lange hält. Es lohnt sich daher, auf Markenprodukte zurückzugreifen, die für ihre hohe Qualität bekannt sind. Es ist auch ratsam, sich im Vorfeld über die Ersatzteilbeschaffung und Reparaturmöglichkeiten des Gaskochfelds zu informieren, um im Falle eines Defekts schnell und unkompliziert handeln zu können.

Sicherheitsfunktionen

Beim Campen gibt es immer das Risiko, dass etwas schief geht. Deshalb ist es wichtig, dass das Gaskochfeld, das Sie verwenden, über ausreichende Sicherheitsfunktionen verfügt. Ein wichtiger Faktor ist hierbei der Gasdruckregler, der dafür sorgt, dass das Gas auf einem sicheren Niveau gehalten wird. Auch ein thermoelektrischer Gasabsperrschalter ist von Vorteil, da er das Gas abschaltet, wenn die Flamme ausgeht. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Sicherheitsabschaltung, die dafür sorgt, dass das Gas im Falle einer Überhitzung abgeschaltet wird.

Es ist auch ratsam, nach Gaskochfeldern mit einem Überdruckventil zu suchen, das verhindert, dass das Gas bei zu hohem Druck entweicht. Insgesamt sollten Sie beim Kauf eines Gaskochfelds für den Camping-Einsatz auf ausreichende Sicherheitsfunktionen achten, um Unfälle zu vermeiden und Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

Eignung für verschiedene Gasarten

Die Eignung für verschiedene Gasarten ist beim Kauf eines Gaskochfeldes für den Camping-Einsatz ein wichtiger Faktor. Oftmals werden beim Campen verschiedene Gasarten wie zum Beispiel Propangas oder Butangas verwendet. Es ist daher wichtig, dass das Gaskochfeld mit diesen Gasarten kompatibel ist.

Manche Gaskochfelder sind nur für den Einsatz mit einer bestimmten Gasart ausgelegt, während andere für den Einsatz mit mehreren Gasarten geeignet sind. Wenn Sie häufig campen und unterschiedliche Gasarten verwenden, lohnt es sich, ein Gaskochfeld zu wählen, das für den Einsatz mit verschiedenen Gasarten geeignet ist. Auch wenn Sie sich nur für den Einsatz mit einer bestimmten Gasart entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass das Gaskochfeld für diese Gasart ausgelegt ist, um sicherzustellen, dass es sicher und effektiv betrieben werden kann.

Flexibilität und Anschlussmöglichkeiten

Beim Camping möchte man möglichst flexibel sein und sich nicht an feste Anschlussmöglichkeiten binden. Deshalb ist es wichtig, dass das Gaskochfeld nicht nur an einen festen Gasanschluss angeschlossen werden kann, sondern auch mit einer Gasflasche betrieben werden kann. Diese Flexibilität ist vor allem dann wichtig, wenn man sich in abgelegenen Gebieten oder in Gegenden ohne feste Anschlussmöglichkeiten aufhält.

Auch sollte das Kochfeld mit unterschiedlichen Gasarten kompatibel sein, um auf jede Situation vorbereitet zu sein. Es ist zudem von Vorteil, wenn das Gaskochfeld mit verschiedenen Anschlüssen ausgestattet ist, um es beispielsweise an einen Gaskocher oder Grill anschließen zu können. All diese Anschlussmöglichkeiten und Flexibilität sind wichtig, um im Campingurlaub eine möglichst große Auswahl an Kochmöglichkeiten zu haben.

Reinigung und Pflege

Beim Campen unterwegs zu sein, bedeutet in der Regel auch, dass man sich um einige Dinge selbst kümmern muss, die man zu Hause vielleicht in der Regel von jemand anderem erledigen lässt. Das gilt auch für die Reinigung und Pflege des Gaskochfelds. Es ist wichtig, dass das Gaskochfeld regelmäßig gereinigt wird, um sicherzustellen, dass es effektiv funktioniert und um Unfälle zu vermeiden.

Ein Gaskochfeld, das nicht sauber ist, kann zu unzureichender Verbrennung führen, was wiederum zu einer erhöhten Gasverbrauch und damit zu höheren Kosten führen kann. Ein weiteres wichtiges Aspekt bei der Reinigung und Pflege eines Gaskochfelds ist, dass man es gründlich trocknen lässt, bevor man es wieder verwendet. Wenn Wasser oder andere Flüssigkeiten auf das Gaskochfeld tropfen, kann dies zu gefährlichen Funkenbildung führen.

Es ist daher wichtig, dass man das Gaskochfeld gründlich trocknen lässt, bevor man es wieder in Betrieb nimmt. Es gibt einige spezielle Reinigungsmittel, die speziell für Gaskochfelder entwickelt wurden und die man verwenden kann, um das Gaskochfeld gründlich zu reinigen und zu pflegen. Es ist jedoch auch möglich, das Gaskochfeld mit einem milden Reinigungsmittel und einem weichen Tuch zu reinigen. Es ist wichtig, dass man das Gaskochfeld nicht mit scharfen Gegenständen oder Scheuermitteln reinigt, da diese die Oberfläche beschädigen können.

Zubehör und Erweiterungsmöglichkeiten

Beim Camping gibt es nichts ärgerlicher, als wenn man am Lagerfeuer sitzt und sich nicht auf das Kochen konzentrieren kann, weil man sich ständig über das fehlende Zubehör ärgern muss. Deshalb ist es wichtig, dass man beim Kauf eines Gaskochfelds auch auf das Zubehör und die Erweiterungsmöglichkeiten achtet.

Ein Gaskochfeld, das mit einem Wok-Brenner ausgestattet ist, bietet zum Beispiel mehr Flexibilität beim Kochen und kann auch für größere Gruppen eine praktische Erweiterung sein. Auch eine Unterstellmöglichkeit für Gasflaschen und eine Transporttasche können nützliche Zusätze sein, die das Camping-Erlebnis noch angenehmer gestalten.

Ebenso sollte man darauf achten, ob das Gaskochfeld mit einem Piezozündsystem ausgestattet ist, um sich das lästige Suchen nach einem Feuerzeug zu sparen. Insgesamt lohnt es sich, beim Kauf eines Gaskochfelds für den Camping-Einsatz auf das passende Zubehör und Erweiterungsmöglichkeiten zu achten, um ein möglichst stressfreies Kocherlebnis zu haben.