Camping Gaskochfeld für Wohnmobil und Caravan

Aktualisiert am: 29.04.2022

Wer gerne campen geht, der wird früher oder später auch mit dem Gaskocher konfrontiert. Denn ohne diesen ist das Camping kaum denkbar. Doch welches Modell ist für einen selbst am besten geeignet? In diesem Ratgeber soll es um das Thema Gaskochfeld Camping gehen und die verschiedenen Modelle vorstellen.

Gaskochfelder fürs Camping Testsieger* 2022

Gaskochfeld 2 Flammig, Einbau Glas Gaskochfeld, Schwarz, Flamme aus Schutzvorrichtung, für LPG/NG 4750W

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Das Gaskochfeld 2 Flammig

ist perfekt für alle, die ein benutzerfreundliches und sicheres Kocherlebnis wünschen. Mit zwei Brennern – einem Schnellbrenner (3000 W) und einem Halbschnellbrenner (1750 W) – ist es mit jeder Art von Kochgeschirr kompatibel. Das System zur Erkennung von Flammenfehlern mit Thermoelement schaltet das Gas automatisch ab, wenn keine Flamme erkannt wird, was ihn zu einer guten Wahl für Familien macht. Das autonome Design macht ihn außerdem überall einsetzbar – in der Küche, im Wohnheim, im Wohnwagen usw. Auch die Reinigung ist ein Kinderspiel: einfach abwischen und fertig!

Vorteile:
  • Flamme aus Schutzvorrichtung: Das Gas wird automatisch abgedreht, wenn keine Flamme erkannt wird.
  • Zwei Brenner: Ein schneller Brenner (3000 W) und ein Halbschneller Brenner (1750 W).
  • Einfach zu reinigen: abwischen und fertig.
  • Autonomes Design: kann überall eingesetzt werden.
  • Kompatibel mit allen Arten von Kochgeschirr.
Nachteile:
  • Kochfeld nicht Vielseitig
Domino Gaskochfeld, IsEasy Glas Gaskochfeld mit Automatischer Thermoelementschutz, 2 Gaskochfelder Schwarz Glasherd, Erdgas(20mbr)/Propangas(30/50mbr), 3300 W/1000 W, 30cm, 220-240V

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Das Domino Gaskochfeld

ist eine perfekte Wahl für Ihre Küche. Der Brenner hat 3 Modi: hohe Flamme, niedrige Flamme und Powerboil. Es kann Sie mit genügend Wärme versorgen, um Ihre Lieblingsgerichte zu kochen. Das Domino-Gas-Kochfeld verfügt über 2 versiegelte Brenner mit 3300W + 1000W, die verschiedene Anforderungen beim Kochen erfüllen können, wie z.B. Schmoren, Frittieren, Rühren, Dämpfen oder Braten. Das gehärtete Sicherheitsglas ist leicht zu reinigen und langlebig im Gebrauch. Das automatische Abschaltsystem schützt Sie und Ihre Familie vor Unfällen.

Vorteile:
  • 3 Modi: hohe Flamme, niedrige Flamme, Powerboil.
  • 2 versiegelte Brenner: 3300W + 1000W.
  • Gehärtetes Sicherheitsglas: leicht zu reinigen.
  • Thermoelement-Flammenausfallerkennung
  • Automatisches Abschaltsystem: sicherer Gebrauch.
  • Mit allen arten von kochgeschirr kompatibel.
Nachteile:
  • Umständliche Installation
  • Ungleichmäßige Wärmeverteilung beim Kochen
Thermomate GHBG604 60cm Gaskochfeld Einbau, Glas Kochfeld 4 Flammig, LPG/Erdgas, Schwarz

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Das Thermomate GHBG604 60cm Gaskochfeld Einbau

mit 4 Brennern, LPG/Erdgas ist ein vielseitiges Kochgerät, mit dem Sie eine Vielzahl von Gerichten zubereiten können. Dank der vier Brenner können Sie verschiedene Arten von Töpfen und Pfannen verwenden. Der große Brenner kann zum Kochen von Wasser und zum Braten von Speisen verwendet werden, während die kleinen Brenner ideal zum Köcheln von Soßen oder zum Schmelzen von Schokolade sind.
Das Gas-Kochfeld ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt, der auch bei hohen Temperaturen nicht rostet oder korrodiert. Die Oberfläche ist leicht zu reinigen, da sie glatt und eben ist. Zusätzlich verfügt das Kochfeld über eine Flammenausfallerkennung, die das Gas automatisch abschaltet, wenn keine Flamme erkannt wird.
Der Thermomate GHBG604 ist ein großartiges Kochfeld für den täglichen Gebrauch und eine perfekte Ergänzung für Ihre Küche.

Vorteile:
  • 4 Brenner: verschiedene Arten von Töpfen und Pfannen können verwendet werden.
  • Hochwertiger Edelstahl: rost- und korrosionsbeständig.
  • Flammenausfallerkennung: Gas wird automatisch abgeschaltet, wenn keine Flamme erkannt wird.
  • langlebig und hitzebeständig
Nachteile:
  • Montageanleitung unverständlich

Was ist ein Gaskochfeld?

Ein Gaskochfeld ist eine Kochstelle, die mit Gas betrieben wird. Sie besteht aus einem Herd und einer Kochplatte. Die meisten Gaskochfelder haben vier bis sechs Brenner. Einige Modelle haben einen Ofen. Gaskochfelder werden häufig in Campingfahrzeugen und Wohnmobilen eingesetzt, da sie einfach zu bedienen sind und keine Stromversorgung benötigen.

Vorteile eines Gaskochfelds beim Camping

Ein Gaskocher ist eine gute Wahl für das Camping, weil er einfach zu bedienen ist und sich schnell aufheizt. Sie können ihn auch zum Kochen von Speisen und zum Aufkochen von Wasser verwenden. Außerdem lässt er sich leicht reinigen und ist sehr mobil. Ein weiterer großer Vorteil eines Gaskochers ist, dass er sehr vielseitig ist. Sie können mit ihm verschiedene Arten von Speisen zubereiten. Zum Beispiel können Sie damit Eier, Speck oder Wurst braten. Sie können auch Reis, Nudeln oder Kartoffeln damit kochen. Darüber hinaus ist ein Gasherd sehr sicher in der Anwendung. Sie können die Flamme und die Temperatur leicht kontrollieren. Das bedeutet, dass Sie beim Kochen Unfälle vermeiden können. Und schließlich ist ein Gasherd sehr erschwinglich. Er ist eine gute Wahl für alle, die auf ihrer Campingreise Geld sparen wollen.

Wie funktioniert ein Gaskochfeld?

Um einen Gasherd zu benutzen, müssen Sie zunächst das Gas einschalten, indem Sie den Drehknopf in die Position „on“ drehen. Sobald das Gas eingeschaltet ist, können Sie die Herdplatte mit einem Streichholz oder Feuerzeug anzünden. Um mit dem Kochen zu beginnen, stellen Sie einen Topf oder eine Pfanne auf den Brenner und stellen Sie die gewünschte Heizstufe ein, indem Sie den Drehknopf auf die entsprechende Einstellung drehen. Wenn Sie mit dem Kochen fertig sind, schalten Sie das Gas aus, indem Sie den Drehknopf auf die Position „Aus“ zurückdrehen.

Bei der Verwendung eines Gasherds ist zu beachten, dass die Flamme sichtbar ist. Deshalb sollten Sie vorsichtig sein und den Herd nie unbeaufsichtigt lassen, wenn er eingeschaltet ist. Außerdem muss der Raum, in dem Sie kochen, gut belüftet werden, da Gasherde schädliche Dämpfe ausstoßen.

Welche Arten von Gaskochfeldern eignen sich beim Camping?

Beim Camping eignen sich alle Arten von Gaskochfeldern, da diese sehr mobil und einfach zu bedienen sind. Die meisten Gaskochfelder haben zwei oder drei Brenner und eine integrierte Piezo-Zündung. Damit lassen sich auch größere Gerichte zubereiten. Wichtig ist, dass das Gaskochfeld eine stabile Konstruktion aufweist und nicht wackelt, wenn man etwas darauf abstellt.

Einige Gaskochfelder sind auch mit einer Grill- oder Backofenfunktion ausgestattet. Diese Modelle eignen sich besonders gut für das Camping, da man damit auch schwierigere Gerichte zubereiten kann. Allerdings sind diese Modelle meist etwas teurer.

Welche Gasflaschen eignen sich beim Camping?

Die meisten Gaskochfelder werden mit Butan- oder Propanflaschen betrieben. Diese können in verschiedenen Größen erworben werden und sollten je nach Verwendungszweck ausgewählt werden.

Bei einigen Gaskochfeldern ist auch eine Adapterflasche erhältlich, die es ermöglicht, verschiedene Gasflaschen zu verwenden. Diese Adapterflasche ist besonders praktisch, wenn man unterwegs ist und keine passende Gasflasche vorrätig hat.

Welche Extras gibt es bei Gaskochfeldern?

Einige Gaskochfelder sind mit praktischen Extras ausgestattet, die das Camping noch angenehmer machen. So gibt es zum Beispiel Modelle mit einer integrierten Ablagefläche oder einem Deckelstoßdämpfer. Damit können Töpfe und Pfannen sicher abgestellt werden, ohne dass sie umkippen.

Einige Gaskochfelder haben auch eine integrierte Umluftfunktion. Diese sorgt dafür, dass die Hitze gleichmäßig im Topf oder in der Pfanne verteilt wird. Dadurch können Gerichte schneller und gleichmäßiger gegart werden.

Camping Gaskochfeld 2 flammig

Das Camping Gaskochfeld 2 flammig ist ein kompaktes und leistungsstarkes Kochfeld, das speziell für den Einsatz auf dem Campingplatz konzipiert wurde. Es verfügt über zwei Brenner, die unabhängig voneinander eingeschaltet werden können. So können Sie bei Bedarf nur einen Brenner verwenden, um Strom zu sparen.

Camping Gaskochfeld Einbau

Um ein Camping-Gaskochfeld zu installieren, entfernen Sie zunächst das alte Gerät, falls vorhanden. Achten Sie darauf, die Strom- und Gaszufuhr zu unterbrechen, bevor Sie beginnen. Möglicherweise sind Schrauben oder Bolzen vorhanden, die das alte Gerät an seinem Platz halten.

Messen Sie nun die Öffnung aus, in die das neue Gerät eingesetzt werden soll, und vergewissern Sie sich, dass das neue Gerät die gleiche Größe hat. Ist dies nicht der Fall, müssen Sie einige Anpassungen vornehmen. Sobald Sie das neue Gerät an seinem Platz haben, schließen Sie die Gas- und Stromzufuhr an. Befolgen Sie dazu die Anweisungen des Herstellers.

Drehen Sie das Gas auf und zünden Sie die Brenner an, um sie zu testen. Stellen Sie sicher, dass Sie das Gas abstellen, wenn Sie fertig sind. Jetzt können Sie mit Ihrem neuen Camping-Gaskochfeld kochen! Viel Spaß beim Kochen!

Kaufempfehlungen für ein Camping Gaskochfeld

Wenn Sie auf der Suche nach einem Camping-Gaskocher sind, sollten Sie vor dem Kauf ein paar Dinge beachten.

Entscheiden Sie zunächst, welche Art von Kocher Sie möchten. Es gibt zwei Haupttypen: Flüssigbrennstoff und Propangas. Flüssigbrennstoffkocher sind vielseitiger, da sie eine Vielzahl von Brennstoffen wie Weißgas, Kerosin und sogar bleifreies Benzin verwenden können. Propanöfen sind praktischer, da sie mit Kanistern betrieben werden, die leicht zu finden und zu ersetzen sind. Propanöfen können jedoch teurer sein.

Als Nächstes sollten Sie sich überlegen, welche Eigenschaften ein Kocher haben soll. Brauchen Sie etwas Leichtes und Kompaktes? Oder brauchen Sie einen Kocher, auf den ein großer Topf oder eine große Pfanne passt? Es gibt viele verschiedene Modelle von Camping-Gaskochern auf dem Markt, daher ist es wichtig, dass Sie einen Kocher finden, der die von Ihnen gewünschten Eigenschaften aufweist.

Denken Sie auch an den Preis. Es ist wichtig, dass Sie einen Kocher finden, der in Ihr Budget passt. Allerdings sollten Sie für den Preis nicht die Qualität opfern. Wählen Sie einen Kocher, der gut verarbeitet ist und viele Campingausflüge überdauern wird. Mit diesen Überlegungen im Hinterkopf werden Sie sicher den perfekten Camping-Gaskocher für Ihre Bedürfnisse finden.

Fazit

Camping-Gaskochfelder sind eine großartige Möglichkeit, beim Camping zu kochen, da sie tragbar sundleicht sind. Es gibt verschiedene Arten von Camping-Gaskochfeldern, daher ist es wichtig, dasjenige zu wählen, das Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Einige Camping-Gaskochfelder haben zwei Brenner, während andere nur einen haben. Es gibt auch Camping-Gaskochfelder mit integriertem Gebläse, das für eine gleichmäßige Wärmeverteilung sorgt. Bei der Auswahl eines Camping-Gaskochfelds ist es wichtig, die Größe, das Gewicht und die Funktionen zu berücksichtigen, die Sie benötigen. Wenn Sie das perfekte Camping-Gaskochfeld für Ihre Bedürfnisse gefunden haben, werden Sie viele köstliche Mahlzeiten beim Camping genießen können.