Chemietoilette: hygienische Campingtoilette mit Sanitärlösung

Aktualisiert am: 04.01.2024

Chemietoiletten sind beim Camping eine effektive und praktische Alternative zu herkömmlichen Toiletten und sie funktionieren durch den Einsatz von speziellen Chemikalien, die Fäkalien und Urin zersetzen, Gerüche reduzieren und die Entleerung erleichtern. Diese Campingtoiletten benötigen keinen Anschluss an ein Abwassersystem und können daher an Orten eingesetzt werden, an denen herkömmliche Toiletten nicht verfügbar sind.

Empfehlenswerte Camping-Chemietoiletten

Hier findest du die beliebtesten Chemietoiletten, die häufig für das Camping genutzt werden und sich problemlos leeren und reinigen lassen:

Wie funktioniert eine Chemietoilette?

Wir alle kennen Chemietoiletten, denn sie kommen oft in Zügen oder im Flugzeug zum Einsatz und auch das von Festivals und Basustellen bekannte Dixi-Klo ist eine Chemietoilette. Beim Camping erfüllt eine Chemietoilette den gleichen Zweck: Sie ermöglicht es, hygienisch die Toilette zu benutzen, wenn kein Anschluss an das Abwasser vorhanden ist, also wenn du nicht mit Wasser nachspülen kannst.

Die Funktionsweise der Chemietoilette im Campingbereich: Die Toilette enthält einen herausnehmbaren Tank („Kassette“) und wird deshalb auch als Kassettentoilette bezeichnet. Seltener haben die Chemietoiletten auch einen Feststofftank. Der Behälter ist mit einer Flüssigkeit, der sogenannten Sanitärlösung, gefüllt, die dafür sorgt, dass Gerüche gebunden und die Hinterlassenschaften sowie das Klopapier zersetzt werden. 

Allerdings muss der Behälter der Chemietoilette regelmäßig geleert werden. Das ist nicht die angenehmste Arbeit, gehört aber dazu, wenn du im Wohnmobil oder Wohnwagen eine Toilette benutzen möchtest. Meiner Meinung nach überwiegt der Komfort bei Weitem, denn unterwegs und nachts eine eigene Toilette zur Verfügung zu haben ist sehr bequem, während das Leeren und Reinigen der Kassette mit Handschuhen hygienisch machbar ist, nur alle paar Tage durchgeführt werden muss und in maximal einer halben Stunde erledigt ist.

Sanitärlösung: Desinfizierende Chemikalien und biologische Alternativen

Im Bereich der Chemietoiletten gibt es verschiedene Chemikalien und biologische Alternativen, die für eine effektive Abfallentsorgung sorgen. In den meisten Fällen besteht die chemische Zusammensetzung aus Formaldehyd, Glutaraldehyd oder ähnlichen Substanzen. Diese wirken stark desinfizierend und reduzieren Gerüche, sind aber auch sehr umweltschädlich.

Wenn du jedoch umweltfreundlichere Lösungen bevorzugst, gibt es auch biologische Alternativen als Zusatz für die Chemietoilette. Dazu gehören beispielsweise enzymatische oder mikrobielle Mittel, die den Abbau von Fäkalien beschleunigen und Gerüche abbauen.

Als erfahrener Camper kann ich persönlich bestätigen, dass sowohl chemische als auch biologische Toiletten ihre Vor- und Nachteile haben:

  • Chemische Toiletten sind effektiv in der Geruchsreduktion, aber sie können für die Umwelt schädlich sein. Die Chemikalien sind aber auch nicht geruchfrei und riechen stechend, was ich persönlich unangenehm finde.
  • Biologische Alternativen sind umweltfreundlicher und haben nicht den stechenden Geruch nach Formaldehyd, aber sie können weniger wirksam gegen Fäkalien-Gerüche sein und einen höheren Pflegeaufwand beim anschließenden Reinigen und Desinfizieren erfordern.

Meine persönliche Meinung und die vieler Experten: Heutzutage ist Umweltschonung wichtiger denn je. Biologische Mittel reichen völlig aus und sollten immer bevorzugt werden, wenn es keinen dringenden Grund gibt, warum die chemischen Desinfektionsmittel im speziellen Fall ratsam sind.

Informiere dich auch über lokale Vorschriften für Abwasserentsorgung und achte darauf, deine Chemietoilette auf eine für den jeweiligen Einsatzbereich geeignete Weise zu leeren und zu reinigen. An vielen Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen gibt es spezielle Entsorgungsstationen für Chemietoiletten.

Hier findest du die beliebtesten biologisch abbaubaren Sanitärlösungen für Chemietoiletten:

Vorteile und Nachteile

Es gibt sowohl Vorteile als auch Nachteile bei der Verwendung einer Chemietoilette im Vergleich zu anderen Campingtoiletten. In diesem Abschnitt werden wir beide Aspekte genauer betrachten.

Vorteile

Chemietoiletten bieten einige bedeutende Vorteile:

  • Einfache Handhabung: Du benötigst keine spezielle Installation oder Anschlüsse für Wasser und Abwasser. Damit ist die Chemietoilette für diverse Einsatzbereiche geeignet, wie z. B. beim Camping, auf Festivals oder in Gärten.
  • Mobilität: Sie sind leicht und einfach zu transportieren, sodass du sie flexibel an verschiedenen Orten nutzen kannst.
  • Umweltfreundlichkeit: Durch den Einsatz moderner biologisch abbaubarer Sanitärlösungen und umweltfreundlicher Chemikalien sind Chemietoiletten im Vergleich zu herkömmlichen Toiletten eine umweltschonendere Option.

Nachteile

Allerdings gibt es auch einige Nachteile, die du berücksichtigen solltest:

  • Entsorgung: Die fachgerechte Entsorgung des Inhalts kann aufwändig und zeitintensiv sein. Informiere dich vor der Nutzung über geeignete Entsorgungsmöglichkeiten in deiner Nähe.
  • Geruch: Trotz moderner Chemikalien kann es zu unangenehmen Gerüchen kommen, insbesondere bei hohen Außentemperaturen oder falscher Anwendung.
  • Kosten: Chemietoiletten verursachen laufende Kosten für den Kauf von Sanitärflüssigkeiten. Du solltest dies bei der Planung einbeziehen.

In meiner persönlichen Erfahrung habe ich Chemietoiletten auf Campingreisen verwendet und fand sie als praktische Lösung, vor allem in abgelegenen Gebieten, in denen keine herkömmlichen Toiletten verfügbar waren. Es ist wichtig, sich gut über das Produkt und dessen Handhabung zu informieren, um mögliche Probleme zu vermeiden.

Umfassende Informationen zur Chemietoilette findest du auch bei anerkannten Magazinen oder Vereinen wie dem ADAC oder Campingführern. In Bezug auf die Umweltaspekte gibt es auch wissenschaftliche Studien, die den Einsatz von biologisch abbaubaren Zusatzstoffen empfehlen und so die Umweltbelastung verringern können.

Leeren und Reinigen einer Chemietoilette

Als Experte für Chemietoiletten möchte ich dir ein paar hilfreiche Tipps zur Leerung und Reinigung geben. Diese regelmäßige Pflege ist wichtig, um die Lebensdauer deiner Chemietoilette zu verlängern und mögliche Geruchsbelästigungen zu reduzieren.

Zunächst ist es wichtig, die Chemietoilette regelmäßig zu entleeren, bevor sie zu voll ist. Dieser Prozess sollte ca. alle 3 Tage stattfinden, je nach Häufigkeit der Nutzung und Kapazität des Fäkalientanks. Achte darauf, nur eine dafür vorgesehene Entleerungsstation zu nutzen. Oft ist das sogar gebührenfrei möglich, der ADAC bietet hierfür Listen mit den entsprechenden Stellen.

Auch biologisch abbaubare Sanitärlösungen dürfen nicht einfach ins Abwasser gelangen und sollten auch nicht in öffentliche Toiletten geschüttet werden, um die Kläranlagen nicht zu überlasten.

Wartungs- und ReinigungsschritteTipps
Tank entleerenAchte darauf, den Tank nicht zu überfüllen und verwende eine geeignete Entleerungsstation. Trage dabei immer Schutzhandschuhe.
Innenraum der Toilette reinigenVerwende milde Reinigungsmittel und bei Bedarf ein geeignetes Desinfektionsmittel, um die Oberflächen im Inneren der Toilette zu reinigen. Vermeide aggressive Chemikalien, die Dichtungen und Teile beschädigen könnten.
Außenbereich der Toilette säubernWische die Außenseite der Toilette und den Sitz regelmäßig ab, um die Chemietoilette sauber und hygienisch zu halten.
Überprüfung der Dichtungen und VerschlüsseKontrolliere regelmäßig die Dichtungen, Verschlüsse und andere Teile, um sicherzustellen, dass sie in gutem Zustand sind. Ersetze sie bei Bedarf.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich sagen, dass die Verwendung von Toilettenpapier, das speziell für Chemietoiletten entwickelt wurde, oder alternativ ein sehr dünnes (einlagiges) Toilettenpapier das Entleeren erleichtert und Verstopfungen verhindert. 

Denke daran, dass du beim Umgang mit Chemietoiletten immer darauf achten solltest, die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen wie das Tragen von Schutzhandschuhen und, bei Verwendung von Formaldehydlösungen, auch mit einer Schutzbrille zu treffen. Beachte dabei auch unbedingt die Herstellerangaben und Anweisungen. Wartung und Reinigung sind unverzichtbar, um deine Chemietoilette in einwandfreiem Zustand zu halten.

Umweltauswirkungen

Die Umweltauswirkungen von Chemietoiletten sind ein wichtiges Thema, das man betrachten sollte. Chemietoiletten sind zwar praktisch und leicht zugänglich, aber es gibt Umweltaspekte, die Du kennen solltest.

Erstens, die chemischen Zusätze, die in Chemietoiletten verwendet werden, können potenziell schädlich für die Umwelt sein. Einige der Chemikalien können den Boden oder das Grundwasser kontaminieren, wenn sie überhaupt hineingelangen. Deshalb ist es wichtig, dass Du bei der Entsorgung des Inhalts von Chemietoiletten verantwortungsbewusst vorgehst und nur dafür vorgesehene Entsorgungsstationen benutzt.

Zweitens, die Verwendung von Wasser in Chemietoiletten ist dafür geringer im Vergleich zu herkömmlichen Toiletten, denn Wasser benötigst du nur zum Reinigen des Behälters nach dem Ausleeren. Dies kann zu einem geringeren Wasserverbrauch führen, was in Gebieten mit begrenzten Wasserressourcen von Vorteil sein kann.

Auch wenn ich selbst einige Male auf Campingausflügen Chemietoiletten benutzt habe, ist es wichtig, sich ihrer möglichen Umweltauswirkungen bewusst zu sein. Bei der Auswahl der Chemikalien, die Du verwendest, ist es möglich, umweltfreundlichere Varianten zu wählen, die biologisch abbaubar sind und minimale Umweltauswirkungen haben.

Tipps für den Kauf

Beim Kauf einer Chemietoilette gibt es einige wichtige Faktoren, die du berücksichtigen solltest. In diesem Abschnitt teile ich meine Erfahrungen und Beobachtungen, um dir bei der Auswahl der richtigen Chemietoilette zu helfen.

Erstens ist es wichtig, die Größe der Chemietoilette zu berücksichtigen. Überlege, wie viele Personen die Toilette benutzen werden und wie oft sie entleert werden muss. Kleinere Modelle oder tragbare Chemietoiletten sind ideal für Menschen, die nur gelegentlich campen oder keine fest eingebaute Toilette wünschen. Während fest eingebaute Campingtoiletten im Wohnmobil oder Wohnwagen zugleich auch Privatsphäre bieten, können kleine Campingtoiletten und tragbare Varianten in Verbindung mit einem Camping-Toilettenzelt im Freien genutzt werden, um sich dort sicher und vor fremden Blicken geschützt zu fühlen.

Zweitens solltest du auf das Material der Chemietoilette achten. Es gibt Modelle aus verschiedenen Materialien, wie Kunststoff oder Edelstahl. Achte darauf, ein strapazierfähiges Material zu wählen, das leicht zu reinigen ist und den Geruch gut einschließt.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Benutzerfreundlichkeit. Achte darauf, dass die Toilette leicht zu montieren, bedienen und entleeren ist. Ein Modell mit einer gut sichtbaren Füllstandsanzeige ist hilfreich, um den richtigen Zeitpunkt für die Entleerung zu erkennen.

Zu guter Letzt solltest du die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Zubehör für deine Chemietoilette prüfen. Das kann die Lebensdauer und Funktionalität der Toilette beeinflussen. Zum Beispiel könnte es sinnvoll sein, zusätzliche Dichtungen oder Behälter zur Verfügung zu haben, falls etwas ersetzt werden muss.

Ich hoffe, diese Tipps helfen dir, eine gut informierte Entscheidung beim Kauf einer Chemietoilette zu treffen. Denke daran, eine Chemietoilette zu wählen, die deinen Bedürfnissen und den Bedingungen entspricht, unter denen sie verwendet wird.

Alternativen zur Chemietoilette

Eine Toilette ohne chemische Lösung lässt sich beim Campen oder unterwegs ebenfalls verwenden. Hier kommt eine Komposttoilette, Trockentoilette oder faltbare Campingtoilette infrage. Bei all diesen Varianten wird die Toilette mit absorbierendem Material wie Katzenstreu oder Sägespänen gefüllt, was die Fäkalien aufsaugt und anschließend direkt in der Tüte entsorgt wird. 

Fazit

Die Chemietoilette ist eine praktische und effektive Lösung für Situationen, in denen herkömmliche Sanitäranlagen nicht verfügbar sind, wie zum Beispiel beim Camping, auf Festivals oder in Wohnmobilen. Du solltest auf jeden Fall einige wichtige Aspekte berücksichtigen, bevor du dich für eine Chemietoilette entscheidest.

Es gibt verschiedene Arten von Chemietoiletten, wie z.B. tragbare Modelle und festinstallierte Varianten. Abhängig von deinen individuellen Bedürfnissen und dem verfügbaren Platz, sollte die Wahl entsprechend getroffen werden. Achte darauf, die entsprechenden chemischen Zusätze zu verwenden, um Gerüche und die Bildung von Gasen zu verhindern und die Zersetzung von festen Abfällen zu fördern.

In meiner persönlichen Erfahrung ist es wichtig, eine Chemietoilette regelmäßig zu reinigen und zu warten, um eine hygienische und geruchsneutrale Umgebung zu gewährleisten. Bei der Reinigung sollte darauf geachtet werden, die richtigen Reinigungsmittel und Pflegeprodukte zu verwenden, um die Lebensdauer der Toilette zu verlängern.

  • Informiere dich vor dem Kauf über verschiedene Chemietoiletten-Modelle und deren Einsatzgebiete.
  • Reinige und warte deine Chemietoilette regelmäßig, um eine optimale Funktionalität sicherzustellen.
  • Achte auf Umweltaspekte wie biologisch abbaubare Chemikalien und eine umweltfreundliche Entsorgung der Abfälle.

Häufig gestellte Fragen zur Chemietoilette

Als jemand, der Erfahrung mit Chemietoiletten hat, möchte ich einige der häufig gestellten Fragen beantworten, um dir bei deiner Entscheidung zu helfen.

Wie oft muss die Chemietoilette geleert werden?
Die Häufigkeit hängt von der Nutzung ab, aber im Durchschnitt sollte die Kassette oder der Abwassertank alle 3 Tage geleert werden. Je nach Kapazität des Tanks und der Anzahl der Benutzer kann dies variieren. Bei Hitze entwickelt sich zudem schneller ein unangenehmer Geruch als bei moderaten Außentemperaturen.

Wie wird die Chemietoilette gereinigt?
Das Leeren und Reinigen der Chemietoilette ist einfach. Der untere Abwassertank oder die Kassette wird entleert und mit Wasser und einem speziellen Reinigungsmittel gespült. Anschließend wird er wieder angebracht.

Wo kann man eine Chemietoilette entsorgen?
Die Entsorgung der Chemietoiletten-Abfälle sollte an speziell dafür vorgesehenen Stellen erfolgen, wie z.B. Entsorgungsstationen auf Campingplätzen oder ähnlichen Einrichtungen. Es ist wichtig, die Umweltverträglichkeit zu beachten und die Abfälle nicht in der freien Natur zu entsorgen.